Abo
  • Services:
Anzeige
Lagerarbeiter bei Amazon
Lagerarbeiter bei Amazon (Bild: Amazon)

Onlinehandel: Amazon kündigt erneut Bau eines Versandzentrums an

Lagerarbeiter bei Amazon
Lagerarbeiter bei Amazon (Bild: Amazon)

Nach Dortmund folgt jetzt Frankenthal. Amazon kündigt den Bau eines neuen Versandzentrums nach dem anderen in Deutschland an. Der dortige Oberbürgermeister spricht von einem "breiten Gehaltsspektrum".

Amazon hat Pläne für ein weiteres Versandzentrum in Deutschland. Das gab der weltgrößte Onlinehändler am 3. November 2016 bekannt. Im rheinland-pfälzischen Frankenthal würden innerhalb von zwölf Monaten nach der geplanten Inbetriebnahme Ende 2017 1.000 Arbeitsplätze entstehen, etwa 2.000 Jobs könnten es nach einigen Jahren sein.

Anzeige

Das Logistikzentrum wird eine Fläche von rund 50.000 Quadratmetern haben. Zusätzlich entstehen etwa 1.200 Parkplätze für die Beschäftigten. Damit investiert der US-Konzern nach eigenen Angaben 80 Millionen Euro. Amazon wird mit den Einstellungen im Frühjahr und Sommer 2017 beginnen. Gesucht werden in Frankenthal Lagerarbeiter, Logistikmanager, Ingenieure sowie IT- und Personalexperten. Interessenten finden die Angebote online.

"Wir freuen uns über die Ansiedlung von Amazon in Frankenthal", erklärte Martin Hebich, Oberbürgermeister der Stadt Frankenthal (Pfalz). "Mit der Ansiedlung eines Logistikzentrums dieser Größenordnung ermöglichen wir dauerhafte, vielseitige Arbeitsplätze mit breitem Gehaltsspektrum."

Starker Ausbau in Deutschland

In Dortmund will Amazon für 27 Millionen Euro bereits ein neues Logistikzentrum bauen. Auch dort sollen mindestens 1.000 Arbeitsplätze entstehen, was nach einigen Jahren auf rund 2.000 Stellen anwachsen könnte. Der Betrieb soll im Herbst/Winter 2017 starten.

Amazon verfügt in Deutschland derzeit über neun Logistikzentren, die Teil des europäischen Netzwerks sind. Amazon habe rund 13.000 unbefristet Beschäftigte in Deutschland, davon über 11.000 in den Logistikzentren.

Deutschlandweit würden seit August 2016 insgesamt mehr als 13.000 Saisonarbeitskräfte rekrutiert.


eye home zur Startseite
SpeedyGTD 04. Nov 2016

Wo ist das Problem? Wenn ein Friseur so viel Gewerbesteuer zahlt wie Amazon hätte der...

Bouncy 04. Nov 2016

Oh man, toller Einwand, und jetzt ersetze mal das Wort "verdienen" mit "Ausbildug haben...

Thomas 03. Nov 2016

Für Amazon Prime Now, Amazon Fresh und Amazon Logistics gibt es noch mal gesonderte...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Deutsche Bundesbank, Frankfurt am Main
  2. LuK GmbH & Co. KG, Bühl
  3. Comline AG, Dortmund
  4. Voith Digital Solutions GmbH, Ulm


Anzeige
Top-Angebote
  1. 34,99€
  2. 99,99€ für Prime-Mitglieder (Bestpreis!) - Lieferbar Ende Januar
  3. 89,90€ + 5,99€ Versand (Vergleichspreis 109,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Apple

    Messages-App kann mit Nachricht zum Absturz gebracht werden

  2. Analog

    Kabelnetzkunden in falscher Sorge wegen DVB-T-Abschaltung

  3. Partnerprogramm

    Geld verdienen auf Youtube wird schwieriger

  4. Nur beratendes Gremium

    Bundestag setzt wieder Digitalausschuss ein

  5. Eclipse Foundation

    Erster EE4J-Code leitet Java-EE-Migration ein

  6. Breitbandmessung

    Provider halten versprochene Geschwindigkeit fast nie ein

  7. Virtualisierung

    Linux-Gasttreiber für Virtualbox bekommt Mainline-Support

  8. DJI Copilot von Lacie

    Festplatte kopiert SD-Karten ohne separaten Rechner

  9. Swift 5

    Acers dünnes Notebook kommt ab 1.000 Euro in den Handel

  10. Vodafone

    Callya-Flex-Tarife bekommen mehr Datenvolumen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
EU-Netzpolitik: Mit vollen Hosen in die App-ocalypse
EU-Netzpolitik
Mit vollen Hosen in die App-ocalypse

Preiswertes Grafik-Dock ausprobiert: Ein eGPU-Biest für unter 50 Euro
Preiswertes Grafik-Dock ausprobiert
Ein eGPU-Biest für unter 50 Euro
  1. XG Station Pro Asus' zweite eGPU-Box ist schlicht
  2. Zotac Amp Box (Mini) TB3-Gehäuse eignen sich für eGPUs oder SSDs
  3. Snpr External Graphics Enclosure KFA2s Grafikbox samt Geforce GTX 1060 kostet 500 Euro

Kryptowährungen: Von Tulpen, Berg- und Talfahrten
Kryptowährungen
Von Tulpen, Berg- und Talfahrten
  1. Bitcoin Israels Marktaufsicht will Kryptoverbot an Börse durchsetzen
  2. Geldwäsche EU will den Bitcoin weniger anonym machen
  3. Kryptowährung 4.700 Bitcoin von Handelsplattform Nicehash gestohlen

  1. Re: Bitte selber recherchieren und nicht einfach...

    FreierLukas | 22:47

  2. Re: Schweiz/Österreich?

    zZz | 22:41

  3. Re: 100 Mbit/s bei der Telekom

    RipClaw | 22:39

  4. Re: langsam übertreibt youtube..

    FreierLukas | 22:34

  5. Falscher Ansatz

    FreierLukas | 22:32


  1. 19:25

  2. 19:18

  3. 18:34

  4. 17:20

  5. 15:46

  6. 15:30

  7. 15:09

  8. 14:58


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel