Abo
  • Services:

Onlinehandel: Amazon ermöglicht indirekte Bezahlung mit Bargeld

Wer seine Bankdaten oder Kreditinformationen nicht an Amazon verraten will, kann künftig dennoch bei dem Onlinehändler einkaufen: Mit der neuen Funktion "Vor Ort aufladen" können Kunden in bestimmten Geschäften ein Guthaben bar einzahlen und dieses dann auf Amazon verwenden.

Artikel veröffentlicht am ,
Amazon-Nutzer können ihr Konto jetzt mit Bargeld aufladen.
Amazon-Nutzer können ihr Konto jetzt mit Bargeld aufladen. (Bild: Amazon)

Amazon hat in Deutschland die Funktion "Vor Ort aufladen" eingeführt. Diese ermöglicht es Kunden, mit einem vorher bar eingezahlten Guthaben auf der Webseite einzukaufen. Die Eingabe der Bank- oder Kreditkartendaten ist demnach nicht mehr notwendig.

Stellenmarkt
  1. Cosmo Consult AG, Bremen
  2. PROJECT Immobilien, Nürnberg

Nutzer können in den Filialen von insgesamt sechs teilnehmenden Geschäften Bargeld auf ihr Amazon-Konto einzahlen. Möglich ist das bei Avec, Cigo, K Kiosk, P&B Press & Books, U Store und den Service-Stores der Deutschen Bahn. Die Unternehmen gehören fast alle zum Schweizer Konzern Valora und befinden sich meist an stark frequentierten Orten wie Bahnhöfen.

Aufladung erfolgt mit Hilfe eines Barcodes

Um das Konto aufzuladen, müssen Kunden auf einer speziellen Webseite von Amazon einen Barcode generieren, der auf das Amazon-Konto verweist. Dieser Code wird in einem der Geschäfte eingescannt und der gewünschte Betrag in bar gezahlt. Anschließend wird das Guthaben dem Amazon-Konto gutgeschrieben. Den Einzahlungsbetrag zwischen fünf und 500 Euro können Kunden jedes Mal frei wählen, der Barcode bleibt bei jeder Einzahlung derselbe.

Deutschland gehört zu den Ländern, in denen Barzahlung für viele immer noch die präferierte Zahlungsweise ist. Dieser Umstand dürfte auch dafür mitverantwortlich sein, dass drahtlose Bezahlsysteme wie Google Pay und Apple Pay erst verspätet nach Deutschland gekommen sind beziehungsweise kommen werden.

Wer aktuell einen Betrag von mindestens 30 Euro über "Vor Ort aufladen" einzahlt, bekommt von Amazon noch einen 10-Euro-Gutschein geschenkt. Diese Aktion läuft allerdings nur bis zum 31. Oktober 2018. Der Gutschein verfällt nach dem 30. November 2018.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 18,99€ (nur für Prime-Kunden)
  2. 99,00€ (bei otto.de)
  3. 54,99€
  4. GRATIS

jones1024 04. Aug 2018

Ich finde das eine innovative Idee. Das man da nicht vorher drauf gekommen ist?

Seizedcheese 03. Aug 2018

Bitte wat? Du behauptest hier in deinem Kommentar wenn du bar bei amazon einzahlst und...

kendon 03. Aug 2018

Wär ja cool wenn man das in soner Art Shopfinder nachschlagen könnte, bevor ich jetzt...

das_mav 03. Aug 2018

Naja, ein Kauf auf Rechnung ist ja auch nichts anderes und da weiß man über 3 Wochen...

Sterling_Archer 03. Aug 2018

25% Rabatt klingen ja erstmal nicht schlecht


Folgen Sie uns
       


HP Spectre Folio - Test

Das HP Spectre Folio sieht außergewöhnlich aus, riecht gut und fühlt sich weich an. Das liegt an dem Echtleder, welches das Gehäuse einhüllt. Allerdings zeigen sich im Test die Nachteile des Materials.

HP Spectre Folio - Test Video aufrufen
Gesetzesinitiative des Bundesrates: Neuer Straftatbestand Handelsplattform-Betreiber im Darknet
Gesetzesinitiative des Bundesrates
Neuer Straftatbestand Handelsplattform-Betreiber im Darknet

Eine Gesetzesinitiative des Bundesrates soll den Betrieb von Handelsplattformen im Darknet unter Strafe stellen, wenn sie Illegales fördern. Das war auch bisher schon strafbar, das Gesetz könnte jedoch vor allem der Überwachung dienen, kritisieren Juristen.
Von Moritz Tremmel

  1. Security Onionshare 2 ermöglicht einfachen Dateiaustausch per Tor
  2. Tor-Netzwerk Britischer Kleinstprovider testet Tor-SIM-Karte
  3. Tor-Netzwerk Sicherheitslücke für Tor Browser 7 veröffentlicht

Security: Vernetzte Autos sicher machen
Security
Vernetzte Autos sicher machen

Moderne Autos sind rollende Computer mit drahtloser Internetverbindung. Je mehr davon auf der Straße herumfahren, desto interessanter werden sie für Hacker. Was tun Hersteller, um Daten der Insassen und Fahrfunktionen zu schützen?
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Alarmsysteme Sicherheitslücke ermöglicht Übernahme von Autos
  2. Netzwerkanalyse Wireshark 3.0 nutzt Paketsniffer von Nmap
  3. Sicherheit Wie sich "Passwort zurücksetzen" missbrauchen lässt

Display-Technik: So funktionieren Micro-LEDs
Display-Technik
So funktionieren Micro-LEDs

Nach Flüssigkristallanzeigen (LCD) mit Hintergrundbeleuchtung und OLED-Bildschirmen sind Micro-LEDs der nächste Schritt: Apple arbeitet daran für Smartwatches und Samsung hat bereits einen Fernseher vorgestellt. Die Technik hat viele Vorteile, ist aber aufwendig in der Fertigung.
Von Mike Wobker

  1. AU Optronics Apple soll Wechsel von OLEDs zu Micro-LEDs vorbereiten

    •  /