Abo
  • IT-Karriere:

Onlinegames: Apex Legends wirft Spammer und Cheater zusammen

Mit Overwatch, Pubg und Apex Legends haben drei große Onlinespiele öffentlich über ihre Maßnahmen im Kampf gegen Cheater gesprochen. Bei den dabei eingesetzten Algorithmen spielt Maschinenlernen eine immer größere Rolle.

Artikel veröffentlicht am ,
Entwickler von Pubg bei der Arbeit
Entwickler von Pubg bei der Arbeit (Bild: Pubg Corporation)

Es wirkt fast wie eine koordinierte Aktion, dürfte aber Zufall sein: Nahezu gleichzeitig haben Overwatch, Apex Legends und Playerunknown's Battlegrounds (Pubg) über ihren Kampf gegen Cheater gesprochen. Die Macher von Pubg haben sogar ein aufwendig produziertes Video ins Netz gestellt, das die Mitarbeiter der zuständigen Abteilung zeigt. Damit soll der durch Betrüger genervten ehrlichen Kundschaft wohl auch gezeigt werden, mit welchem Aufwand der Kampf gegen Cheater geführt wird.

Stellenmarkt
  1. Hornbach-Baumarkt-AG, Bornheim (Pfalz)
  2. via 3C - Career Consulting Company GmbH, Frankfurt

Das für Apex Legends zuständige Entwicklerstudio Respawn Entertainment stellt in einem Beitrag auf Reddit die aktuellen Maßnahmen vor, mit denen die Schummelei aufgedeckt werden soll. Natürlich kommen bei dem Actionspiel - wie inzwischen bei den meisten derartigen Titeln - Algorithmen auf Basis neuronaler Netze zum Einsatz, die typische Verhaltensweise von Betrügern erkennen können sollen.

Außerdem beobachtet das Team die Szene und analysiert neue Cheat-Software und wie sie von Apex Legends automatisch erkannt und gesperrt werden kann. Die Entwickler untersuchen aber auch, ob ein auf den ersten Blick ehrlicher Spieler auf auffällige Art immer wieder gezielt mit Betrügern antritt, was letztlich ja auch der Versuch sein dürfte, sich unfaire Vorteile zu verschaffen. Wer überführt ist, wird in Apex Legends entweder blockiert oder vom Matchmaking gezielt in Partien vermittelt, in denen nur andere Cheater und Spammer antreten.

Auch Blizzard hat in einem Video (Developer Update) von neuen Analysemethoden berichtet, mit denen Betrüger nun in Overwatch schneller auffallen. Das Entwicklerstudio schaltet Multiplayerpartien, in denen es Hinweise auf Cheats gibt, nun so schnell wie möglich ab. Ehrliche Teilnehmer, die nur zufällig in dem Match gelandet sind, erhalten laut Game Director Jeff Kaplan ausdrücklich keine Punktabzüge oder Ähnliches, während die tatsächlichen Cheater "hart bestraft" würden.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 279,90€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

neocron 16. Jul 2019

++

Aki-San 16. Jul 2019

Nah. So einfach ist das nun auch wieder nicht. Kommerzialisierung von Cheats und...

motzerator 16. Jul 2019

Vielleicht werden die Multiplayer Spiele ja in absehbarer Zeit vermehrt auf Streaming...

Vanger 15. Jul 2019

Meine Güte, da rastet einer aber schnell aus... Nichts desto trotzt, du solltest...

Svenismus 15. Jul 2019

Ich spiele mittlerweile auch auf dem PC, was am meisten stört ist die höhere Anzahl an...


Folgen Sie uns
       


Microsoft Surface Pro X - Hands on

Schon beim ersten Ausprobieren wird klar: Das Surface Pro X ist ein sehr gutes Beispiel für ARM-Geräte mit Windows 10. Viele Funktionen wirken durchdacht - die Preisvorstellung gehört nicht dazu.

Microsoft Surface Pro X - Hands on Video aufrufen
Samsung CRG9 im Test: Das Raumschiffcockpit für den Schreibtisch
Samsung CRG9 im Test
Das Raumschiffcockpit für den Schreibtisch

Keine Frage: An das Curved Panel und das 32:9-Format des Samsung CRG9 müssen wir uns erst gewöhnen. Dann aber wollen wir es fast nicht mehr hergeben. Dank der hohen Bildfrequenz und guten Auflösung vermittelt der Monitor ein immersives Gaming-Erlebnis - als wären wir mittendrin.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Speichertechnik Samsung will als Erster HBM2 in 12 Ebenen und 24 GByte bauen
  2. Samsung Fehler am Display des Galaxy Fold aufgetreten
  3. Samsung Displaywechsel beim Galaxy Fold einmalig vergünstigt möglich

Vision 5 und Epos 2 im Hands on: Tolinos neue E-Book-Reader-Oberklasse ist gelungen
Vision 5 und Epos 2 im Hands on
Tolinos neue E-Book-Reader-Oberklasse ist gelungen

Die Tolino-Allianz bringt zwei neue E-Book-Reader der Oberklasse auf den Markt. Der Vision 5 hat ein 7 Zoll großes Display, beim besonders dünnen Epos 2 ist es ein 8-Zoll-Display. Es gibt typische Oberklasse-Ausstattung - und noch etwas mehr.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Tolino Page 2 Günstiger E-Book-Reader erhält Displaybeleuchtung

Atari Portfolio im Retrotest: Endlich können wir unterwegs arbeiten!
Atari Portfolio im Retrotest
Endlich können wir unterwegs arbeiten!

Ende der 1980er Jahre waren tragbare PCs nicht gerade handlich, der Portfolio von Atari war eine willkommene Ausnahme: Der erste Palmtop-Computer der Welt war klein, leicht und weitestgehend DOS-kompatibel - ideal für Geschäftsreisende aus dem Jahr 1989 und Nerds aus dem Jahr 2019.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Retrokonsole Hauptverantwortlicher des Atari VCS schmeißt hin

    •  /