• IT-Karriere:
  • Services:

Onlineenzyklopädie: Wikipedia führt Draft-Funktion ein

Wikipedia-Autoren können künftig unfertige Artikel so speichern, dass sie für Suchmaschinen unsichtbar bleiben. Die Draft-Funktion soll die Qualität und die Menge der Texte erhöhen.

Artikel veröffentlicht am , Lars Sobiraj
Das Wikipedia-Logo
Das Wikipedia-Logo (Bild: Lionel Bonaventure/AFP/Getty Images)

Die englischsprachige Wikipedia hat eine Draft-Funktion eingeführt, um Autoren aktiver bei der Onlineenzyklopädie zu beteiligen. Sie können ihre Artikel jetzt bis zur Fertigstellung als Entwurf speichern. Damit bleiben sie bis zur Fertigstellung für Suchmaschinen unsichtbar.

Stellenmarkt
  1. Universität Passau, Passau
  2. Stadtverwaltung Bocholt, Bocholt

Mit der Draft-Funktion können anonyme Besucher und angemeldete Nutzer gemeinsam an neuen Artikeln arbeiten. Die Entwürfe können bis zum Abschluss nur mit einer erweiterten Suche gefunden werden.

Das Mitmachportal leidet seit Jahren an mangelnder Produktivität. Die englischsprachige Wikipedia hat in den vergangenen sechs Jahren laut einer Untersuchung vom Massachusetts Institute of Technology rund ein Drittel seiner regelmäßig aktiven Autoren und Bearbeiter von Artikeln verloren. Dazu kommt, dass rund 80 Prozent aller neuen Artikel vor einer Veröffentlichung von ihren Autoren gelöscht werden.

Gegenseitige konstruktive Kritik und die gemeinsame Arbeit an Entwürfen sollen einen Anstieg neuer Inhalte bewirken. Auch möchte die Wikimedia Foundation damit verhindern, dass Community-Mitglieder weiterhin Unterseiten ihres Profils als Testfeld für neue Artikel missbrauchen. In den nächsten Monaten soll die Entwurf-Funktion weiter verbessert werden.

Dass die Funktion auch für andere Sprachen eingeführt wird, ist wahrscheinlich.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. XFX Radeon RX 6800 QICK319 BLACK Gaming 16GB für 949€)

Peter2 24. Dez 2013

Nö die Primärquelle ist dein Gedächtnis.


Folgen Sie uns
       


Gopro Hero 9 Black - Test

Ist eine Kamera mit zwei Displays auch doppelt so gut?

Gopro Hero 9 Black - Test Video aufrufen
    •  /