• IT-Karriere:
  • Services:

Onlinevideothek: Sky kündigt Netflix-Alternative Snap an

Sky startet am 12. Dezember 2013 eine Onlinevideothek unter dem Titel Snap. Das Angebot soll laut unbestätigten Informationen mehr als 1.000 Programme im Bereich Filmen und Serien bieten.

Artikel veröffentlicht am ,
Sky-Firmensitz
Sky-Firmensitz (Bild: Sky)

Der Bezahlsender Sky hat begonnen, seine Onlinevideothek Snap zu bewerben. Dazu heißt es auf einer Sky-Website: "Die neue Online-Videothek von Sky. Ab 12. Dezember." Versprochen wird "Unterhaltung auf Abruf in neuer Dimension".

Stellenmarkt
  1. Fachhochschule Südwestfalen, Hagen
  2. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin

Über den geplanten Start eines Angebots nach dem Vorbild von Netflix aus den USA wurde bereits im Oktober 2013 berichtet. Die Plattform sollte dem Streaming-Angebot von Maxdome, Lovefilm oder Netflix gleichen, auf die sich auch der Arbeitstitel des Skyflix bezog, so der Branchendienst Kontakter. Sky wolle mit dem neuen Angebot, das 2014 starten soll, offenbar einem Start von Netflix in Deutschland zuvorkommen. Sky sei gut vorbereitet und kaufe seit Jahren bei den großen Studios die Ausstrahlungsrechte für Filme und Serien im Kombipaket für Pay-TV und online ein. Nun wird Sky also noch in diesem Jahr mit Snap beginnen.

Das Magazin Meedia berichtet, am Rande einer Sky-Presse-Veranstaltung in Hamburg seien einige Details genannt worden. So werde es auf Snap keine exklusiven Inhalte geben. Das Angebot solle "mehr als 1.000 Programme" im Bereich Filme und Serien umfassen. Preise wurden noch nicht genannt.

Ein Unternehmenssprecher sagte Golem.de: "Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir alle Fragen erst morgen beantworten können. Wir werden am Vormittag eine Pressemeldung versenden."

Das mobile Angebot Sky Go gilt als Wachstumstreiber des Abosenders. Es verzeichnete im ersten Quartal 2013 15,2 Millionen Kundenlogins. Die Sky-Sport-News-HD-App soll auch für Nichtabonnenten von Sky verfügbar sein und eine Kombination aus frei verfügbaren und zahlungspflichtigen Inhalten sowie einen Audio- und Video-Livestream von Sky Sport News HD bieten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

ChMu 13. Dez 2013

Wobei House of Cards eben gerade ein Beispiel dafuer ist, was auf der Premiere Plattform...

Daepilin 11. Dez 2013

Jop, grade in den späteren championsleague runden wird auch das spieltagstiket beworben...

jack_torrance 11. Dez 2013

Ich bin nach wie vor begeistert von Harald Schmidt, der auch so manchen mehrmonatigen...


Folgen Sie uns
       


Ninm Its OK - Test

Der It's OK von Ninm ist ein tragbarer Kassettenspieler mit eingebautem Bluetooth-Transmitter. Insgesamt ist das Gerät eine Enttäuschung, bessere Modelle gibt es auf dem Gebrauchtmarkt.

Ninm Its OK - Test Video aufrufen
Schräges von der CES 2020: Die Connected-Kartoffel
Schräges von der CES 2020
Die Connected-Kartoffel

CES 2020 Wer geglaubt hat, er hätte schon alles gesehen, musste sich auch dieses Jahr auf der CES eines Besseren belehren lassen. Wir haben uns die Zukunft der Kartoffel angesehen: Sie ist smart.
Ein Bericht von Martin Wolf

  1. Smart Lock Netatmo und Yale zeigen smarte Türschlösser
  2. Eracing Simulator im Hands on Razers Renn-Simulator bringt uns zum Schwitzen
  3. Zu lange Ladezeiten Ford setzt auf Hybridantrieb bei autonomen Taxis

Mr. Robot rezensiert: Domo Arigato, Mr. Robot!
Mr. Robot rezensiert
Domo Arigato, Mr. Robot!

Wie im Achtziger-Klassiker Mr. Roboto von Styx hat auch Elliot in Mr. Robot Geheimnisse. Die Dramaserie um den Hacker ist nicht nur wegen Rami Malek grandios. Sie hat einen ganz eigenen beeindruckenden visuellen Stil und zeigt Hacking, wie es wirklich ist. Wir blicken nach dem Serienfinale zurück.
Eine Rezension von Oliver Nickel und Moritz Tremmel

  1. Openideo-Wettbewerb Die fünf besten Hacker-Symbolbilder sind ausgewählt
  2. Cyberangriffe Attribution ist wie ein Indizienprozess
  3. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken

Europäische Netzpolitik: Die Rückkehr des Axel Voss
Europäische Netzpolitik
Die Rückkehr des Axel Voss

Elektronische Beweismittel, Nutzertracking, Terrorinhalte: In der EU stehen in diesem Jahr wichtige netzpolitische Entscheidungen an. Auch Axel Voss will wieder mitmischen. Und wird Ursula von der Leyen mit dem "Digitale-Dienste-Gesetz" wieder zu "Zensursula"?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  2. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

    •  /