Abo
  • Services:
Anzeige
Spideroak verwendet ein digitales Kanarienvogel-Frühwarnsystem, um seinen Kunden mitzuteilen, ob der Dienst kompromittiert wurde.
Spideroak verwendet ein digitales Kanarienvogel-Frühwarnsystem, um seinen Kunden mitzuteilen, ob der Dienst kompromittiert wurde. (Bild: Quadell, CC BY-SA 3.0)

Online-Speicherdienst: Spideroak will vor Durchsuchungen warnen

Der Online-Speicherdienst Spideroak will ein Warnsystem einführen, das eine mögliche Kompromittierung durch Strafverfolgungsbehörden oder Geheimdienste ankündigen soll.

Anzeige

Kunden des Online-Speicherdienstes Spideroak sollen gewarnt werden, sollten Strafverfolgungsbehörden oder Geheimdienste versuchen, den Dienst zu kompromittieren. Da es dem Dienst nach US-Recht aber verboten ist, über National Security Letters öffentlich zu sprechen, geht Spideroak einen ungewöhnlichen Weg: Auf einer Webseite soll kontinuierlich mitgeteilt werden, dass alles in Ordnung ist. Sollte Spideroak gezwungen werden, Kundendaten auszuhändigen, soll die Webseite nicht mehr aktualisiert werden.

Als Vergleich verwendet Spideroak die früher von Bergleuten in die Minen mitgenommenen Kanarienvögel. Starb ein Vogel, war das ein Zeichen dafür, dass die Atemluft in dem Minenschacht vergiftet war.

Ähnlich soll das Warnsystem von Spideroak funktionieren. Auf der Webseite wird Kunden mitgeteilt, dass alles in Ordnung sei. Um die Aktualität der Webseite zu verifizieren, wird eine Nachrichtenschlagzeile eingeblendet. Sollte die Webseite nicht in dem vorgegebenen Zeitraum aktualisiert werden, soll das ein Hinweis sein, dass der Dienst kompromittiert ist.

Drei Signaturen aus aller Welt

Die Aktualisierung müsse von drei Spideroak-Mitarbeitern gleichzeitig signiert werden, so der Online-Speicherdienst. Diese befinden sich an verschiedenen Orten auf der Welt. Um zu verhindern, dass der Alarm ausgelöst wird, müssten Einbrecher alle drei Mitarbeiter dazu bringen, gleichzeitig die entsprechende Aktualisierung auszulösen.

Die Webseite sollte zunächst monatlich aktualisiert werden. Es werde aber sicher länger dauern, bis das Unternehmen seine Gegenwehr gegen einen Durchsuchungsbeschluss ausgereizt habe. Deshalb wird die Webseite alle sechs Monate aufgefrischt. Das klinge nach einer erheblichen Zeitspanne, es sei aber die beste Kompromisslösung, schreibt das Unternehmen. Denn sollte sich der Status der Webseite ändern, bedeute das auch das Aus für Spideroak.

Spideroak wurde jüngst von Whistleblower Edward Snowden empfohlen. Der Dienst wirbt mit Zero Knowledge, sprich das Unternehmen selbst habe keinerlei Zugriff auf die dort gespeicherten Daten und könne sie auch nicht herausgeben, selbst wenn ein National Security Letter vorliegt. Sollten Strafverfolgungsbehörden jedoch einen Durchsuchungsbeschluss durchsetzen, könnte Spideroak gezwungen werden, eine Hintertür in seinen Dienst einzubauen. Das soll durch das Frühwarnsystem verhindert werden.


eye home zur Startseite
cynicer 16. Aug 2014

Und wenn er aus Versehen das Update falsch signiert? Möglichkeiten sie auszutricksen gäbe...

Avarion 15. Aug 2014

Habs gelesen. Mir ist nur aus der Meldung nicht ganz klar wie das Ablaufen wird.

spagetti_code 15. Aug 2014

Um dem Kunden mitzuteilen, dass man noch nicht zur ersten Variante gezwungen worden ist...

jes77 15. Aug 2014

rsync.net macht das auch, wenn auch nicht auf ihrer Website, dafür (wenn ich mich recht...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. OSRAM GmbH, München, Garching bei München, Berlin
  2. Sattel Business Solutions GmbH, Langenau
  3. Bertrandt Ing.-Büro GmbH, Köln
  4. Bechtle Onsite Services GmbH, deutschlandweit (Home-Office)


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  2. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Verbraucherzentrale

    Regulierungsfreiheit für Glasfaser bringt Preissteigerung

  2. WW2

    Kostenpflichtige Profispieler für Call of Duty verfügbar

  3. Firefox Nightly Build 58

    Firefox warnt künftig vor Webseiten mit Datenlecks

  4. Limux-Ende

    München beschließt 90 Millionen für IT-Umbau

  5. Chiphersteller

    Broadcom erhöht Druck bei feindlicher Übernahme von Qualcomm

  6. Open Access

    Konkurrenten wollen FTTH-Ausbau mit der Telekom

  7. Waipu TV

    Produkte aus Werbeblock direkt bei Amazon bestellen

  8. Darpa

    US-Militär will Pflanzen als Schadstoffsensoren einsetzen

  9. Snpr External Graphics Enclosure

    KFA2s Grafikbox samt Geforce GTX 1060 kostet 500 Euro

  10. IOS 11 und iPhone X

    Das Super-Retina-Display braucht nur wenige Anpassungen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Oneplus 5T im Test: Praktische Änderungen ohne Preiserhöhung
Oneplus 5T im Test
Praktische Änderungen ohne Preiserhöhung
  1. Smartphone Neues Oneplus 5T kostet weiterhin 500 Euro
  2. Sicherheitsrisiko Oneplus-Smartphones kommen mit eingebautem Root-Zugang
  3. Smartphone-Hersteller Oneplus will Datensammlung einschränken

Universal Paperclips: Mit ein paar Sexdezillionen Büroklammern die Welt erobern
Universal Paperclips
Mit ein paar Sexdezillionen Büroklammern die Welt erobern
  1. Pocket Camp Animal Crossing baut auf Smartphones
  2. Disney Marvel Heroes wird geschlossen
  3. Free to Play World of Tanks bringt pro Nutzer und Monat 3,30 Dollar ein

Smartphoneversicherungen im Überblick: Teuer und meistens überflüssig
Smartphoneversicherungen im Überblick
Teuer und meistens überflüssig
  1. Winphone 5.0 Trekstor will es nochmal mit Windows 10 Mobile versuchen
  2. Smartphone-Kameras im Test Die beste Kamera ist die, die man dabeihat
  3. Librem 5 Das freie Linux-Smartphone ist finanziert

  1. Nachhilfe gewährt

    Trollifutz | 04:57

  2. Re: Für die verdammten 90 Mio Euro...

    dosperado | 04:16

  3. Re: Interessante Entwickung..

    ve2000 | 03:31

  4. Re: Ein überdachter, exclusiver...

    teenriot* | 03:25

  5. Re: Einfach legalisieren

    Trockenobst | 01:48


  1. 18:40

  2. 17:44

  3. 17:23

  4. 17:05

  5. 17:04

  6. 14:39

  7. 14:24

  8. 12:56


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel