• IT-Karriere:
  • Services:

Online-Shopping: Strengere Regeln fürs Bezahlen mit Kreditkarte kommen später

Abermals hat der Handel einen Aufschub bei der Umsetzung strengerer Sicherheitsbestimmungen bei der Zahlung mit Kreditkarte erhalten.

Artikel veröffentlicht am , / dpa
Ab 15. März 2021 gilt Zwei-Faktor-Authentifizierung auch für Online-Käufer mit der Kreditkarte.
Ab 15. März 2021 gilt Zwei-Faktor-Authentifizierung auch für Online-Käufer mit der Kreditkarte. (Bild: Nicolas Guyonnet/Reuters)

Bis alle Online-Bestellungen bei der Zahlung mit einer Kreditkarte mittels Zwei-Faktor-Authentifizierung abgesichert werden müssen, dauert es etwas länger als geplant. Das berichtet Börse Online. Zum 1. Januar 2021 sollten neue Regeln für die Bezahlung bei Online-Bestellungen mit Kreditkarte gelten.

Stellenmarkt
  1. SAUTER Deutschland Sauter-Cumulus GmbH, Freiburg im Breisgau
  2. ekom21 - KGRZ Hessen, Darmstadt, Gießen

Doch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (Bafin) gewährt erneut eine Schonfrist. Nun gilt ein Stufenmodell: Ab dem 15. Januar 2021 müssen Zahlungen ab einem Wert von 250 Euro mit zwei voneinander unabhängigen Faktoren freigegeben werden. Ab dem 15. Februar 2021 greift die Zwei-Faktor-Authentifizierung dann ab einer Zahlung von 150 Euro. In vollem Umfang sollen die Regeln ab 15. März 2021 angewendet werden.

Dann genügt für Online-Zahlungen nicht mehr nur die Eingabe der Kartendaten. Kunden müssen außerdem nachweisen, dass sie der rechtmäßige Inhaber der Bezahlkarte sind - zum Beispiel per Passwort oder TAN-Nummer.

Erster Aufschub galt bis Ende 2020

Eigentlich gilt diese Pflicht zur "starken Kundenauthentifizierung" nach neuen EU-Regeln (Payment Service Directive PSD2) bereits seit dem 14. September 2019 für jede Zahlung im Online-Banking und beim Einkaufen im Internet. Doch weil mancher Anbieter Probleme bei der Umsetzung dieser Zwei-Faktor-Authentifizierung hat, gab es bereits einen Aufschub von der Finanzaufsicht Bafin bis Ende 2020.

Nun wurde kurzfristig ein weiterer Aufschub gewährt. "Wir wollen damit den Beteiligten ein sicheres Hochfahren ihrer neu implementierten Systeme ermöglichen", begründete ein Bafin-Sprecher den weiteren Aufschub. Bei der Einführung neuer IT-Systeme gebe es erfahrungsgemäß oft Anlaufschwierigkeiten.

Banken und Kreditkartenanbieter haben nach Einschätzung der Bafin ihre Hausaufgaben erledigt: "Nach Kenntnis der Bafin haben die Zahlungsdienstleister ihre Implementierungsarbeiten bezüglich der Anwendung der starken Kundenauthentifizierung bei Kartenzahlungen im Internet abgeschlossen", erklärte der Sprecher.

Auch der Onlinehandel arbeitet daran, technische Lücken zu schließen. "Allerdings sind Händler auch abhängig von den Vorstufen, das heißt von ihren eigenen Dienstleistern, den Acquirern, aber auch von den Kartenherausgebern und ihrem Umgang mit den neuen Verfahren", sagte Ulrich Binnebößel vom Handelsverband HDE. "Nicht zuletzt müssen auch die Karteninhaber ihre Karten freigeschaltet haben und bereit sein, die Zwei-Faktor-Authentifizierung auch anzuwenden."

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 8,49€
  2. 7,77€
  3. (u. a. Overcooked! 2 für 11,50€, The Survivalists für 18,74€, Worms Armageddon für 7,50€)

Gaius Baltar 01. Jan 2021 / Themenstart

Ich verstehe dich voll und ganz. Es ist ein reines Chaos, und jede Bank macht ihr...

robinx999 31. Dez 2020 / Themenstart

Authorisiert man da das Abo oder wirklich die Summe? Was ist bei Preisänderungen oder...

User_x 28. Dez 2020 / Themenstart

Eben und es liegt an der BAFIN weil die Banken bei ihr geheult haben. Was spräche...

geeky 28. Dez 2020 / Themenstart

Bzgl. Kreditkarte scheinen die meisten Zahlungsprovider aktuell einfach auf 3D-Secure...

stop 28. Dez 2020 / Themenstart

wir müssen es zugeben. der CCV Code ist unsicher. jeder kann ein foto von der kk nehmen...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Gaming auf dem Chromebook ausprobiert

Wir haben uns Spielestreaming und natives Gaming auf dem Chromebook angesehen.

Gaming auf dem Chromebook ausprobiert Video aufrufen
Quereinsteiger: Mit dem Master in die IT
Quereinsteiger
Mit dem Master in die IT

Bachelorabsolventen von Fachhochschulen gehen überwiegend sofort in den Job. Einen Master machen sie später und dann gerne in IT. Studienangebote für Quereinsteiger gibt es immer mehr.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. IT-Arbeit Es geht auch ohne Chefs
  2. 42 Wolfsburg Programmieren lernen ohne Abi, Lehrer und Gebühren
  3. Betriebsräte in der Tech-Branche Freunde sein reicht manchmal nicht

Star Wars und Star Trek: Was The Mandalorian besser macht als Discovery
Star Wars und Star Trek
Was The Mandalorian besser macht als Discovery

Unabhängig von der Story und davon, ob man Star Trek oder Star Wars lieber mag - nach den jüngsten Staffeln wird deutlich: Discovery kann handwerklich nicht mit The Mandalorian mithalten. Achtung, Spoiler!
Ein IMHO von Tobias Költzsch

  1. Lucasfilm Games Ubisoft entwickelt Open World mit Star Wars
  2. Krieg der Sterne Star Wars spielt unter dem Logo von Lucasfilm Games
  3. Star Wars chronologisch Über 150 Stunden Krieg der Sterne

Donald Trump: Das große Unbehagen nach der Twitter-Sperre
Donald Trump
Das große Unbehagen nach der Twitter-Sperre

Die IT-Konzerne gehen wie in einer konzertierten Aktion gegen Donald Trump und dessen Anhänger vor. Ist das vertretbar oder ein gefährlicher Präzedenzfall?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Reaktion auf Kapitol-Sturm Youtube sperrt Trump-Kanal für mindestens eine Woche
  2. US-Wahlen Facebook erwägt dauerhafte Sperre Trumps
  3. Social Media Amazon schaltet Parler die Server ab

    •  /