Abo
  • IT-Karriere:

Online-Shop: Apple Wireless Keyboard mit Tastenbeleuchtung gesichtet

Im tschechischen Onlineshop von Apple soll kurzzeitig ein Apple Wireless Keyboard mit Tastenbeschriftungen gezeigt worden sein, die auf eine Tastaturbeleuchtung wie bei den Macbooks hindeuten. Offiziell angekündigt wurde die Tastatur noch nicht.

Artikel veröffentlicht am ,
Apple Wireless Keyboard mit Tasten zur Helligkeitsregulierung
Apple Wireless Keyboard mit Tasten zur Helligkeitsregulierung (Bild: Apple/Screenshot: Letemsvetemapplem)

Apples tschechischer Onlineshop soll für einen kurzen Moment das Foto eines leicht modifizierten Apple Wireless Keyboard gezeigt haben. Die Bluetooth-Tastatur wird seit 2009 dem iMac beigelegt und ist auch separat erhältlich. Sie wurde zwar 2011 mit neuen Tastenbeschriftungen für das Launchpad und Mission Control in OS X leicht verändert, wird jedoch praktisch unverändert gebaut.

  • Apple Wireless Keyboard (Bild: Apple/Screenshot: Letemsvetemapplem)
Apple Wireless Keyboard (Bild: Apple/Screenshot: Letemsvetemapplem)
Stellenmarkt
  1. HiPP GmbH & Co. Produktion KG, Pfaffenhofen Raum Ingolstadt
  2. LDB Gruppe, Berlin

Die tschechische Website Letemsvetemapplem hat es nach eigenen Angaben geschafft, einen Screenshot der abgebildeten Tastatur zu machen. Das Bild ist in Apples Onlineshop nicht zu finden. Es zeigt eine veränderte Tastenbeschriftung auf den Funktionstasten F5 und F6, die auf eine Tastaturbeleuchtung hindeuten. Beim Macbook dienen diese Tasten der Helligkeitsanpassung. Außerdem wurde wie bei aktuellen Macbooks üblich oben rechts die Einschalttaste für den verbundenen Rechner integriert. Bei der aktuellen Tastatur befindet sich dort der CD-Auswurfknopf. Allerdings sitzt die Beschriftung nicht wie bei den Macbooks mittig auf der Taste.

Ob Apple auch die etwas altertümliche Stromversorgung der Tastatur mit zwei AA-Zellen verändert, bleibt abzuwarten. Andere Hersteller haben meist auf Akkus umgeschwenkt, die auch über USB aufladbar sind.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 124,99€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. Football Manager 2019 für 17,99€, Car Mechanic Simulator 2018 für 7,99€, Forza Horizon...

derdiedas 31. Mär 2015

Hä warum? Der ist halt genauso wie auf der Notebooktastatur... confus...

Peter Brülls 24. Mär 2015

Eine normale externe Tastatur für einen Rechner laden zu müssen, halte ich für einen...

metal1ty 24. Mär 2015

....einfach geil! Muss ich kaufen!!!!!!!!!11111!!! <°((((-<

peter_pan 23. Mär 2015

Das wäre klasse. Ich mag das flache Alu-Keyboard wirklich sehr, sitze aber gern im...


Folgen Sie uns
       


Parrot Anafi Thermal angesehen

Die Anafi Thermal kann dank Wärmebildsensor Temperaturdaten von -10 bis 400° Celsius messen.

Parrot Anafi Thermal angesehen Video aufrufen
LTE-V2X vs. WLAN 802.11p: Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
LTE-V2X vs. WLAN 802.11p
Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?

Trotz langjähriger Verhandlungen haben die EU-Mitgliedstaaten die Pläne für ein vernetztes Fahren auf EU-Ebene vorläufig gestoppt. Golem.de hat nachgefragt, ob LTE-V2X bei direkter Kommunikation wirklich besser und billiger als WLAN sei.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
  2. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

Zulassung autonomer Autos: Der Mensch fährt besser als gedacht
Zulassung autonomer Autos
Der Mensch fährt besser als gedacht

Mehrere Jahre haben Wissenschaftler und Autokonzerne an Testverfahren für einen Autobahnpiloten geforscht. Die Ergebnisse sprechen für den umfangreichen Einsatz von Simulation. Und gegen den schnellen Einsatz der Technik.
Von Friedhelm Greis

  1. Mercedes-Sicherheitsstudie Wenn das Warndreieck autonom aus dem Auto fährt
  2. Einride T-Pod Autonomer Lkw fährt in Schweden Waren aus
  3. Ingolstadt Audi vernetzt Autos mit Ampeln

Katamaran Energy Observer: Kaffee zu kochen heißt, zwei Minuten später anzukommen
Katamaran Energy Observer
Kaffee zu kochen heißt, zwei Minuten später anzukommen

Schiffe müssen keine Dreckschleudern sein: Victorien Erussard und Jérôme Delafosse haben ein Boot konstruiert, das ohne fossilen Treibstoff auskommt. Es kann sogar auf hoher See selbst Treibstoff aus Meerwasser gewinnen. Auf ihrer Tour um die Welt wirbt die Energy Observer für erneuerbare Energien.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Umweltschutz Kanäle in NRW bekommen Ladesäulen für Binnenschiffe
  2. Transport DLR plant Testfeld für autonome Schiffe in Brandenburg
  3. C-Enduro Britische Marine testet autonomes Wasserfahrzeug

    •  /