Abo
  • IT-Karriere:

Onlinemedien: Presserat gegen Vorabkontrolle von Kommentaren

Der Deutsche Presserat erhält immer wieder Beschwerden wegen Kommentaren in Onlinemedien. Nun sollen Regeln für die Redaktionen erstellt werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Wie Leserbriefe einer Zeitung: Presserat will Regeln zu Onlinekommentaren erstellen.
Wie Leserbriefe einer Zeitung: Presserat will Regeln zu Onlinekommentaren erstellen. (Bild: Golem.de)

Der Pressekodex soll in nächster Zeit um Regeln für den Umgang mit Kommentaren in Onlinemedien ergänzt werden. Derzeit würden entsprechende Vorschläge erarbeitet und vermutlich noch in diesem Jahr verabschiedet, sagte Arno Weyand vom Deutschen Presserat am Montag in Berlin auf Anfrage von Golem.de und bestätigte damit einen Bericht der Nachrichtenagentur dpa. Demnach sollten Onlinekommentare ähnlich wie Leserbriefe in gedruckten Zeitungen behandelt werden. Allerdings soll den Redaktionen nicht empfohlen werden, die Kommentare bereits vor der Veröffentlichung zu prüfen. Eine zeitnahe Kontrolle nach der Publikation sei ausreichend.

Stellenmarkt
  1. Turck Vilant Systems GmbH, Mülheim an der Ruhr
  2. RUAG Defence Deutschland GmbH, Wedel bei Hamburg

Laut Ziffer 2.6 des Pressekodex sind bei der Veröffentlichung von Leserbriefen die publizistischen Grundsätze zu beachten. Dazu gehört unter anderem ein Verzicht auf die Schmähung religiöser, weltanschaulicher und sittlicher Überzeugungen (Ziffer 10). Auch darf die Ehre eines Menschen nicht "mit unangemessenen Darstellungen in Wort und Bild verletzt werden" (Ziffer 9). Nach Angaben Weyands gibt es immer wieder Beschwerden über Foren in Kommentaren von Onlinemedien. Bislang hätten diese aber nicht zu den üblichen Sanktionen wie Hinweis, Missbilligung oder Rüge geführt. Die Beschwerden hätten stets schnell und unbürokratisch erledigt werden können, sagte Weyand, indem das Medium oder der Beschwerdeführer kontaktiert würde. Allerdings seien auch Rügen denkbar, wenn extreme Kommentare nicht entfernt würden.

Presserat nimmt nicht jedes Medium

Der Presserat ist ein Organ der freiwilligen Selbstkontrolle der Presse. Nach Angaben Weyands haben sich bislang nur rund zehn reine Onlinemedien verpflichtet, die Grundsätze des Pressekodex zu beachten. Anfang Februar schlossen sich lokale Internet-Newsportale wie die Prenzlauer Berg Nachrichten der Selbstkontrolle an. Zuvor habe sich der Presserat nur mit Beschwerden über Onlinemedien befasst, zu denen es ein Printäquivalent gebe. Diese machen inzwischen aber den größten Teil der Beschwerden aus. "In fast 60 Prozent der Fälle, die im Jahr 2013 anhand des Pressekodex zu prüfen waren, ging es um Beiträge, Fotos oder Videos auf Onlineseiten von Zeitungen und Zeitschriften. Hier ist über die vergangenen Jahre ein deutlicher Anstieg zu verzeichnen", sagte Presseratssprecherin Ursula Ernst. Im vergangenen Jahr wurden knapp 1.350 Beschwerden registriert.

Auch in Zukunft will sich der Presserat aber ausschließlich solchen Onlinemedien widmen, die sich als ausdrücklich journalistisches Angebot verstehen. "Wir würden nicht jeden nehmen", sagte Weyand. Die Seiten würden zuvor genau geprüft.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 189€
  2. 319€/429€
  3. (u. a. HP Omen X 25 240-Hz-Monitor für 479€ und Apple iPhone 6s Plus 32 GB für 319€ und 128...

koelnerdom 18. Feb 2014

Vor einem Jahr waren die Ausmasse der Überwachung ja auch nur eine Vermutung.

Peter2 18. Feb 2014

Das ist keine Zensur. Das ist Hausrecht. Wenn ich dich zu mir einlade und du mir Quatsch...

Peter2 18. Feb 2014

Beschwere dich beim Presserat!

frank-harden 17. Feb 2014

"Der Deutsche Presserat erhält immer wieder Beschwerden.." fragt sich, von wem. Die neue...

Keridalspidialose 17. Feb 2014

Sobald dieser schwammige Begriff ins Spiel kommt kann man alles vergessen. Etwas hohleres...


Folgen Sie uns
       


Boses Noise Cancelling Headphones 700 im Vergleich

Wir haben die ANC-Leistung von drei ANC-Kopfhörern miteinander verglichen. Wir ließen Boses neue Noise Cancelling Headphones 700 gegen Boses Quiet Comfort 35 II und Sonys WH-1000XM3 antreten.

Boses Noise Cancelling Headphones 700 im Vergleich Video aufrufen
Recruiting: Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird
Recruiting
Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Gerade im IT-Bereich können Unternehmen sehr schnell wachsen. Dabei können der Fachkräftemangel und das schnelle Onboarding von neuen Mitarbeitern zum Problem werden. Wir haben uns bei kleinen Startups und Großkonzernen umgehört, wie sie in so einer Situation mit den Herausforderungen umgehen.
Von Robert Meyer

  1. Recruiting Alle Einstellungsprozesse sind fehlerhaft
  2. LoL Was ein E-Sport-Trainer können muss
  3. IT-Arbeit Was fürs Auge

How to von Randall Munroe: Alltagshilfen für die Nerd-Seele
How to von Randall Munroe
Alltagshilfen für die Nerd-Seele

"Ein Buch voll schlechter Ideen" verspricht XKCD-Autor Randall Munroe mit seinem neuen Werk How to. Es bietet einfache Anleitungen für alltägliche Aufgaben wie Freunde zu finden. Was kann bei dem absurden Humor des Autors schon schief gehen? Genau: Nichts!
Eine Rezension von Sebastian Grüner


    MX Series im Hands on: Logitechs edle Eingabegeräte
    MX Series im Hands on
    Logitechs edle Eingabegeräte

    Beleuchtet, tolles Tippgefühl und kabellos, dazu eine Maus mit magnetischem Schweizer Präzisionsrad: Logitech hat neue Eingabegeräte für seine Premium-Reihe veröffentlicht - beide unterstützen USB Typ C. Golem.de konnte MX Keys und MX Master 3 unter Windows und MacOS bereits ausprobieren.
    Ein Hands on von Peter Steinlechner

    1. Unifying Sicherheitsupdate für Logitech-Tastaturen umgangen
    2. Gaming Logitech bringt mechanische Tastaturen mit flachen Schaltern
    3. Logitacker Kabellose Logitech-Tastaturen leicht zu hacken

      •  /