Online-Medien: Buzzfeed übernimmt Huffpost

Einst gründete Jonah Peretti die Huffpost mit - jetzt ist er Chef von Buzzfeed, das die Onlinezeitung übernimmt.

Artikel veröffentlicht am , / dpa
Die Webseite der Huffpost
Die Webseite der Huffpost (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Der Medienkonzern Buzzfeed übernimmt das Webportal Huffpost vom Telekommunikationsunternehmen Verizon. Eine entsprechende Vereinbarung gaben die US-Unternehmen am Donnerstag in New York bekannt, ohne finanzielle Details zu nennen. Der Deal sieht vor, dass Verizon eine Minderheitsbeteiligung an Buzzfeed erhält.

Stellenmarkt
  1. Java Software Developer (w/m/d) Customer Service
    SSI SCHÄFER Automation GmbH, Giebelstadt, Dortmund, Münster, Oberviechtach
  2. IT Support Mitarbeiter (m/w/d) im 2nd/3rd Level
    igus GmbH, Köln
Detailsuche

Beide Konzerne wollen künftig im Rahmen einer strategischen Partnerschaft bei Online-Inhalten und Werbung zusammenarbeiten. Die Kooperation ist für Buzzfeed-Chef Jonah Peretti eine Art Wiedervereinigung - er hatte die Huffpost einst mitgegründet.

Das 2005 als Huffington Post gestartete und nach der Mitbegründerin und langjährigen Chefredakteurin Arianna Huffington benannte Portal ist eine klassische Onlinezeitung mit mehreren regionalen Ausgaben. Die Webseite gilt vom politischen Standpunkt her als liberal. Das Unternehmen hat ein Kernteam an Autoren, verarbeitet aber auch Beiträge von Drittanbietern.

Deutschsprachige Huffpost wurde eingestellt

Bis Ende März 2019 gab es auch eine deutschsprachige Ausgabe der Huffpost, die nach fünfeinhalb Jahren eingestellt wurde. Buzzfeed hatte sein Deutschlandgeschäft im April 2020 öffentlich zum Verkauf gestellt und im August an die Verlagsgruppe Ippen abgegeben.

Unzählige Deals und Schnäppchen am Cyber Monday
Golem Akademie
  1. Container Technologie: Docker und Kubernetes - Theorie und Praxis: virtueller Drei-Tage-Workshop
    04.-07.07.2022, virtuell
  2. Adobe Photoshop Grundkurs: virtueller Drei-Tage-Workshop
    23.-25.05.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Buzzfeed wurde 2006 in New York gegründet und ist eines der beliebtesten Medienportale im englischsprachigen Raum. Die Buzzfeed-Webseite stellt journalistische Inhalte generell über Medien-Slideshows dar uns setzt dabei auf Listen von Bildern und Videos.

Besonders in der Anfangszeit des Unternehmens gab es wenige redaktionelle Inhalte, sondern hauptsächlich Videos, die sich durch Teilen in sozialen Medien verbreiten und so Klicks generieren sollten. Ab 2012 wurde die Redaktion ausgebaut, damit nahmen auch die redaktionellen Inhalte zu.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


zilti 20. Nov 2020

Da hat sich gefunden, was zusammengehört.

gamer998 20. Nov 2020

Weiß nicht, ob man das so nennen kann. Die Seite ist ja sogar auf redit verschrien, also...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Cariad
Aufsichtsrat greift bei VWs Softwareentwicklung durch

Die Sorge um die Volkswagen-Softwarefirma Cariad hat den Aufsichtsrat veranlasst, ein überarbeitetes Konzept für die ehrgeizigen Pläne vorzulegen.

Cariad: Aufsichtsrat greift bei VWs Softwareentwicklung durch
Artikel
  1. Delfast Top 3.0: Ukrainische Armee setzt E-Motorräder zur Panzerjagd ein
    Delfast Top 3.0
    Ukrainische Armee setzt E-Motorräder zur Panzerjagd ein

    Ukrainische Infanteristen nutzen E-Motorräder, um leise und schnell zum Einsatz zu gelangen und die Panzerabwehrlenkwaffe NLAW zu transportieren.

  2. Überwachung: Polizei setzt Handy-Erkennungskamera gegen Autofahrer ein
    Überwachung
    Polizei setzt Handy-Erkennungskamera gegen Autofahrer ein

    In Rheinland-Pfalz werden Handynutzer am Steuer eines Autos automatisch erkannt. Dazu wird das System Monocam aus den Niederlanden genutzt.

  3. Love, Death + Robots 3: Mal spannend, mal tragisch, mal gelungen, mal nicht so
    Love, Death + Robots 3
    Mal spannend, mal tragisch, mal gelungen, mal nicht so

    Die abwechslungsreichste Science-Fiction-Serie unserer Zeit ist wieder da - mit acht neuen Folgen der von David Fincher produzierten Anthologie-Reihe.
    Von Peter Osteried

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Borderlands 3 gratis • CW: Top-Rabatte auf PC-Komponenten • Inno3D RTX 3070 günstig wie nie: 614€ • Ryzen 9 5900X 398€ • Top-Laptops zu Tiefpreisen • Edifier Lautsprecher 129€ • Kingston SSD 2TB günstig wie nie: 129,90€ • Samsung Soundbar + Subwoofer günstig wie nie: 228,52€ [Werbung]
    •  /