Onlinehändler: Zalando nutzt Börsengang zur Geldbeschaffung

Zalando will sich mit seinem gerade angekündigten Börsengang in Frankfurt neues Geld beschaffen. Zudem hat der Modeversender einen Kredit über 200 Millionen Euro aufgenommen.

Artikel veröffentlicht am ,
Zalando will mit Börsengang "langfristige Wachstumsambitionen weiterverfolgen".
Zalando will mit Börsengang "langfristige Wachstumsambitionen weiterverfolgen". (Bild: Zalando/Screenshot: Golem.de)

Der Online-Modehändler Zalando hat seinen Börsengang soeben offiziell angekündigt. Zuvor hatte das Handelsblatt aus Finanzkreisen von dem Termin berichtet. Das Unternehmen nutzte den Termin, der sich aus der Verschiebung des Börsengangs des chinesischen Internetkonzerns Alibaba in New York ergibt. Ursprünglich wollte Alibaba Anfang der ersten Septemberwoche starten.

Stellenmarkt
  1. SAP PP Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Raum Göttingen
  2. Informatiker / Wirtschaftsinformatiker als Projektmanager (m/w/d) IT-Organisationsentwicklung
    Handwerkskammer Rheinhessen, Mainz, Ulm, Saarbrücken, Halle (Saale), Osnabrück
Detailsuche

Zalando bereitet den Börsengang (IPO) nach eigenen Angaben im Regulierten Markt (Prime Standard) der Frankfurter Wertpapierbörse vor. Abhängig vom Börsenumfeld soll der IPO im zweiten Halbjahr 2014 stattfinden.

Das Unternehmen strebt eine Platzierung von 10 bis 11 Prozent seines Eigenkapitals an. Geplant ist die Ausgabe von neuen Aktien als reine Kapitalerhöhung. Die bestehenden Zalando-Gesellschafter behalten ihre Anteile und werden diese im Rahmen des Angebots nicht verkaufen.

Die Haupteigentümer des Modeversenders sind die schwedische Beteiligungsgesellschaft Kinnevik mit knapp 37 Prozent und die Internetinvestoren Marc, Oliver und Alexander Samwer (Global Founders) mit 17 Prozent, die auch weiter dabeibleiben werden, sowie Anders Holch Povlsen (10 Prozent), DST Europe (8 Prozent) und Holtzbrinck Ventures (8 Prozent).

Golem Akademie
  1. IT-Sicherheit für Webentwickler: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    19./20.05.2022, Virtuell
  2. CEH Certified Ethical Hacker v11: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    30.05.-03.06.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Zalando hat zudem im Juli 2014 eine Kreditlinie über 200 Millionen Euro mit einer Laufzeit von fünf Jahren abgeschlossen.

Zuletzt wurde Zalando insgesamt mit rund vier bis fünf Milliarden Euro bewertet. Im ersten Halbjahr 2014 erzielte die Internetfirma erstmals einen operativen Gewinn. Rubin Ritter, Mitglied des Vorstands von Zalando, sagte: "Der Gang an die Börse ist der nächste logische Schritt in der Entwicklung von Zalando, da er uns - über die Aufnahme von Eigenkapital hinaus - die nötige Flexibilität gibt, um unsere langfristigen Wachstumsambitionen weiterzuverfolgen."

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Himmerlarschund... 03. Sep 2014

Naja Zalando ist halt ein Modegeschäft und Amazon ist mehr sowas wie ein Kaufhaus. Da...

Himmerlarschund... 03. Sep 2014

Die hier: https://www.golem.de/news/alibaba-milliardenschwerer-boersengang-wohl-mitte...

Himmerlarschund... 03. Sep 2014

Darauf wollte ich hinaus ;-)



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Halbleiter & SMIC
Chip-Nachfrage für Smartphones und PC fällt "wie ein Stein"

Chinesische Kunden von SMIC haben volle Lager und ordern weniger Chips. Andere Halbleiter sollen den Einbruch auffangen.

Halbleiter & SMIC: Chip-Nachfrage für Smartphones und PC fällt wie ein Stein
Artikel
  1. Google: Russland will Youtube aus Selbstschutz nicht blockieren
    Google
    Russland will Youtube aus Selbstschutz nicht blockieren

    Die zahlreichen Drohungen der russischen Zensurbehörde zur Blockade von Youtube werden wohl nicht umgesetzt. Die Auswirkungen wären zu stark.

  2. Arclight Rumble: Wegen Warcraft Mobile sollte sich Blizzard selbst verklagen!
    Arclight Rumble
    Wegen Warcraft Mobile sollte sich Blizzard selbst verklagen!

    Golem.de hat es gespielt: Arclight Rumble entpuppt sich als gelungenes Mobile Game - aber wie ein echtes Warcraft fühlt es sich nicht an.
    Von Peter Steinlechner

  3. Biontech: Mainz kann 365-Euro-ÖPNV-Ticket dank Corona einführen
    Biontech
    Mainz kann 365-Euro-ÖPNV-Ticket dank Corona einführen

    In Mainz ist Biontech beheimatet, was die Steuereinnahmen explodieren lässt. Mit dem Geld wird nun ein 365-Euro-Jahresticket für Schüler und Azubis finanziert.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 jetzt bestellbar • Cyber Week: Bis zu 900€ Rabatt auf E-Bikes • MindStar (u. a. Intel Core i9 529€, MSI RTX 3060 Ti 609€) • Gigabyte Waterforce Mainboard günstig wie nie: 480,95€ • Razer Ornata V2 Gaming-Tastatur günstig wie nie: 54,99€ • AOC G3 Gaming-Monitor 34" 165 Hz günstig wie nie: 404€ [Werbung]
    •  /