Onlineboom: Telekom schließt viele Shops und baut Stellen ab

Die Telekom vertreibt ihre Verträge lieber online und macht viele Shops zu. Der Umbau ist schon im vorigen Jahr bekanntgeworden.

Artikel veröffentlicht am ,
Telekom-Shops werden weniger genutzt.
Telekom-Shops werden weniger genutzt. (Bild: Deutsche Telekom)

Die Deutsche Telekom hat ihre Pläne aus dem Juli 2019 bestätigt, denen zufolge jeder fünfte Shop geschlossen und rund 800 Arbeitsplätze abgebaut werden sollen. Hintergrund sei die starke Veränderung von Markt- und Kundenverhalten durch die Digitalisierung und den Onlineboom. "Die Kundenfrequenz im stationären Einzelhandel und die Anzahl attraktiver Konsumschwerpunkte ist generell rückläufig, gleichzeitig steigt der Onlineumsatz", erklärte das Unternehmen am 28. Januar 2020.

Stellenmarkt
  1. Testingenieur E/E und Software (m/w/d)
    WEBER-HYDRAULIK GMBH, Güglingen
  2. Head of IT (m/w/d)
    CQLT SaarGummi Deutschland GmbH, Wadern-Büschfeld
Detailsuche

Trotz der Reduzierung der Telekom-Shops könnten künftig 86 Prozent der Kunden eine Filiale in weniger als 20 km erreichen. Geplant sei die Schließung von 99 der derzeit 504 Telekom-Shops bis Jahresende 2021. Betriebsbedingte Beendigungskündigungen seien ausgeschlossen. Die Arbeitsplätze sollen über Abfindungen, Altersteilzeit oder den Wechsel auf andere Jobs im Konzern reduziert werden.

Im Vertrieb würden die Strukturen und Abläufe der steigenden Glasfaservermarktung angepasst, um Angebote beim geförderten Festnetzausbau effizienter zu gestalten. Auch im Internetvertrieb würde die Onlineplattform weiter optimiert und das Zusammenspiel von stationären und digitalen Kanälen verbessert. Viele Tarifänderungen und Neubuchungen könnten Kunden im Onlinechat zeitsparend erledigen.

Verdi erklärte, dass ein Schutzpaket für die Betroffenen durchgesetzt worden sei. Kernpunkte seien der Ausschluss betriebsbedingter Kündigungen bis Ende 2021, neue Altersteilzeitangebote und die Zusicherung der Übernahme von Auszubildenden. "Die Zusage der Arbeitgeberseite, eine eigene Shopstruktur zu erhalten und deren Attraktivität zu stärken, bietet eine klare Perspektive für die Beschäftigten", sagte Verdi-Verhandlungsführer Frank Sauerland.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Meta
"Es ist euer Job, euch in Horizon Worlds zu verlieben!"

Amüsante Auszüge aus Memos von Meta zeigen, dass nicht mal die Entwickler von Horizon Worlds gerne in ihre virtuelle Welt eintauchen.

Meta: Es ist euer Job, euch in Horizon Worlds zu verlieben!
Artikel
  1. Nach Datenleck: Softwareentwickler durch Privatdetektiv bedroht
    Nach Datenleck
    Softwareentwickler durch Privatdetektiv bedroht

    Durch Zufall entdeckte ein Entwickler ein Datenleck, meldete es und informierte die Betroffenen. Kurze Zeit später stand ein Privatdetektiv vor seiner Tür.
    Eine Recherche von Moritz Tremmel

  2. Data Engineering und Data Science mit Python
     
    Data Engineering und Data Science mit Python

    Bei der Auswertung und Darstellung von Daten kommt keine Programmiersprache häufiger zum Zug als Python. Kurse zum leichten Einstieg bietet die Golem Karrierewelt.
    Sponsored Post von Golem Karrierewelt

  3. Klage gegen Datenschutzaufsicht: Bundeskriminalamt weigert sich, Funkzellendaten zu löschen
    Klage gegen Datenschutzaufsicht
    Bundeskriminalamt weigert sich, Funkzellendaten zu löschen

    Das BKA will gesammelte Überwachungsdaten nicht löschen müssen. Deswegen klagt die Polizei gegen einen Bescheid des obersten Datenschützers.
    Eine Exklusivmeldung von Lennart Mühlenmeier

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • iPhone 14 Plus jetzt erhältlich • Günstig wie nie: Gigabyte RTX 3090 Ti 1.099€, Sapphire RX 6900 XT 834,99€, KF DDR5-5600 16GB 99,39€, Logitech Gaming-Maus 69,99€, MSI Curved 27" WQHD 165Hz 289€ • AMD Ryzen 7 5800X3D 429€ • NfS Unbound vorbestellbar • 3 Spiele für 49€ [Werbung]
    •  /