• IT-Karriere:
  • Services:

Online-Bezahlverfahren: Deutsche Banken wollen Paypal-Konkurrenten entwickeln

Mehrere deutsche Banken entwickeln derzeit eine Lösung für schnelles Bezahlen im Internet. Das Verfahren wird vom Start weg nach Angaben des Bundesverbands Deutscher Banken Millionen Kunden zur Verfügung stehen.

Artikel veröffentlicht am ,
Neues Bezahlsystem geplant
Neues Bezahlsystem geplant (Bild: aufgehts2013/CC BY 2.0)

Bis Ende 2015 soll ein deutsches Paypal von privaten und genossenschaftlichen Banken entstehen. Ein Name dafür ist noch nicht bekannt. Das Onlineverfahren soll es erlauben, direkt vom eigenen Girokonto zu bezahlen.

Stellenmarkt
  1. Allianz Deutschland AG, Stuttgart
  2. Allianz Deutschland AG, München, Unterföhring

Die technische Realisierung übernimmt das extra dafür gegründete Gemeinschaftsunternehmen Gesellschaft für Internet und mobile Bezahlungen. Zu den beteiligten Banken gehören die Commerzbank und die Comdirect Bank, die Deutsche Bank und die Postbank sowie die Beteiligungsgesellschaft der privaten Banken unter Federführung der Hypovereinsbank, die genossenschaftliche DZ Bank und die WGZ Bank.

Über die Beteiligungsgesellschaft sind auch ING-Diba, Targobank, Bankhaus Max Flessa, Consorsbank, Degussa Bank, MLP Finanzdienstleistungen, National-Bank, Oldenburgische Landesbank, Südwestbank und Volkswagen Bank dabei.

Die Sparkassen und die Santander Consumer Bank wollen sich ebenfalls am Online-Bezahlverfahren beteiligen, dessen Erfolg von mehreren Faktoren abhängen wird: Werden die Kunden das Verfahren neben den bereits etablierten akzeptieren, und wird es genügend Händler geben, die sich daran beteiligen? Zu den Transaktionskosten sind bisher keine Angaben gemacht worden. Einer der großen Vorteile von Paypal sind internationale Transaktionen zu geringen Kosten. Ob das mit dem deutschen Verfahren auch außerhalb Europas möglich wird, bleibt abzuwarten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. be quiet! Straight Power 11 Platinum 850Watt PC-Netzteil für 154,90€, Heitronic...
  2. 172,90€
  3. (u. a. Razer Basilisk Ultimate Wireless Gaming-Maus und Mouse Dock für 129€, Asus ROG Strix G17...
  4. (u. a. Samsung GQ65Q80T 65 Zoll QLED für 1.199€, Corsair HS60 Over-ear-Gaming-Headset Carbon...

elf 30. Mär 2015

Also, ich sehe es so, dass sehr viele Leute dankbar darum wären, wenn eine würdige...

ChMu 30. Mär 2015

Bei eBay ist Paypal glaube ich inzwischen Pflicht als Verkaeufer. Selbstverstaendlich...

Endwickler 30. Mär 2015

Wieso sollte sich das Internet durchsetzen? Die deutsche Bank muss einfach Geld...

elf 28. Mär 2015

Ich glaube nicht, dass dimaT Milliarden Transaktionen durchführt. Man liest regelmäßig...

elf 27. Mär 2015

Doch, die, die praktisch nur in D einkaufen oder in Europa.


Folgen Sie uns
       


VLC-Gründer Jean-Baptiste Kempf im Interview

Wir haben uns mit dem Präsidenten der VideoLAN-Nonprofit-Organisation unterhalten.

VLC-Gründer Jean-Baptiste Kempf im Interview Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /