Abo
  • Services:
Anzeige
Commerzbank-Kunden können die Dienste noch bis mindestens 12 Uhr nicht nutzen.
Commerzbank-Kunden können die Dienste noch bis mindestens 12 Uhr nicht nutzen. (Bild: Damien Meyer/Getty Images)

Online-Banking: Zahlungsdienste der Commerzbank ausgefallen

Commerzbank-Kunden können die Dienste noch bis mindestens 12 Uhr nicht nutzen.
Commerzbank-Kunden können die Dienste noch bis mindestens 12 Uhr nicht nutzen. (Bild: Damien Meyer/Getty Images)

Erneut hat die IT einer Bank folgenreiche Probleme: Kunden der Commerzbank konnten zwischenzeitlich kein Geld apbheben und auch das Online-Banking nicht nutzen. Bereits am Wochenende hatte es einen Ausfall gegeben.

Verschiedene Zahlungsdienste der Commerzbank waren am Dienstag gestört. Ein Sprecher der Bank bestätigte, dass seit dem frühen Morgen das Online-Banking und die Zahlung mit Karten der Bank nicht funktionieren. Bereits am vergangenen Samstag waren die Zahlungsdienste zwischen 8 und 16 Uhr ausgefallen, wie uns ein Golem.de-Leser mitgeteilt hatte.

Anzeige

Am Wochenende hatte die Commerzbank den Ausfall mit Wartungsarbeiten erklärt. Auf der Facebook-Seite des Unternehmens heißt es dazu: "Liebe Commerzbank Kunden, bei regulären Wartungsarbeiten, kam es heute leider zu unerwarteten Einschränkungen einiger unserer Services bei der EC-Kartennutzung und im Online-Bereich. Alle unsere Services stehen aber seit 16 Uhr wieder zur Verfügung." Größere Wartungsarbeiten könnten nicht über Nacht erledigt werden und so auch das gesamte Wochenende in Anspruch nehmen.

Derzeitige Störung soll bis mindestens 12 Uhr andauern

Die derzeitige Störung soll nach Angaben der Bank noch "bis mindestens 12 Uhr" andauern. Die Bank verspricht, Kunden auf ihrer Seite weiter zu informieren und entschuldigt sich für die Ausfälle und die dadurch entstandenen Unannehmlichkeiten.

Immer wieder kommt es auch in der Infrastruktur von Banken zu Problemen und Ausfällen. Bei der Targobank wurden im vergangenen Jahr etwa falsche Kontostände angezeigt, die Fidor-Bank führte über mehrere Tage keine Zahlungsaufträge aus. Auch bei der Deutschen Bank gab es Probleme, dort wurden einige Buchungen doppelt angezeigt, etwa 2,9 Millionen Konten waren von dem Fehler betroffen.

Nachtrag vom 27. Juni 2017, 11:51 Uhr

Ein Sprecher der Commerzbank teilte mit, dass die Störung behoben worden sei. Alle Dienste funktionierten wieder. Die Ursache des erneuten Ausfalls werde noch untersucht.


eye home zur Startseite
bonum 28. Jun 2017

...spielt ein grosse rolle...denn wenn ein pdf dokument als "postfach daten format...

robinx999 27. Jun 2017

Wobei hilft die Kreditkarte hier wirklich? Ich meine gut ich habe von der Ing Diba eine...

Techn 27. Jun 2017

Konnte nichts mehr abheben, Im Automat stand ungültig^^ Überweisen und mit Karte zahlen...

jake 27. Jun 2017

da kann man werktags morgens gar nicht einloggen, oder alles dauert ewig.

t_e_e_k 27. Jun 2017

...da gab es erste Probleme bei der freischaltung meiner Karte...Samstag nochmal...Montag...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ETAS GmbH & Co. KG, Stuttgart
  2. Bosch Service Solutions Magdeburg GmbH, Berlin
  3. BVU Beratergruppe Verkehr + Umwelt GmbH, Freiburg im Breisgau
  4. Bechtle Onsite Services GmbH, deutschlandweit


Anzeige
Top-Angebote
  1. 199€ (Normalpreis 250€)
  2. für 699€ statt 799€
  3. 34,99€ + 5,99€ Versand (Vergleichspreis 77€)

Folgen Sie uns
       


  1. Fraunhofer Fokus

    Metaminer soll datensammelnde Apps aufdecken

  2. Onlinehandel

    Bundesgerichtshof greift Paypal-Käuferschutz an

  3. Verbraucherschutz

    Sportuhr-Hersteller gehen unsportlich mit Daten um

  4. Core-i-Prozessoren

    Intel bestätigt gravierende Sicherheitsprobleme in ME

  5. Augmented Reality

    Apple kauft Vrvana für 30 Millionen US-Dollar

  6. Lootboxen

    "Battlefront 2 ist ein Star-Wars-Onlinecasino für Kids"

  7. Stadtnetzbetreiber

    Von 55 Tiefbauunternehmen hat keines geantwortet

  8. Steuerstreit

    Irland fordert Milliardenzahlung von Apple ein

  9. Zensur

    Skype ist in chinesischen Appstores blockiert

  10. Eizo Flexscan EV2785

    Neuer USB-C-Monitor mit 4K und mehr Watt für Notebooks



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Gaming-Smartphone im Test: Man muss kein Gamer sein, um das Razer Phone zu mögen
Gaming-Smartphone im Test
Man muss kein Gamer sein, um das Razer Phone zu mögen
  1. Razer Phone im Hands on Razers 120-Hertz-Smartphone für Gamer kostet 750 Euro
  2. Kiyo und Seiren X Razer bringt Ringlicht-Webcam für Streamer
  3. Razer-CEO Tan Gaming-Gerät für mobile Spiele soll noch dieses Jahr kommen

Firefox 57: Viel mehr als nur ein Quäntchen schneller
Firefox 57
Viel mehr als nur ein Quäntchen schneller
  1. Mozilla Wenn Experimente besser sind als Produkte
  2. Firefox 57 Firebug wird nicht mehr weiterentwickelt
  3. Mozilla Firefox 56 macht Hintergrund-Tabs stumm

Fire TV (2017) im Test: Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
Fire TV (2017) im Test
Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
  1. Neuer Fire TV Amazons Streaming-Gerät bietet HDR für 80 Euro
  2. Streaming Update für Fire TV bringt Lupenfunktion
  3. Streaming Amazon will Fire TV und Echo Dot vereinen

  1. Steht doch auf der Datenschutz-Seite von Apple...

    xeneo23 | 04:15

  2. kt

    xeneo23 | 04:14

  3. Re: Richtig so, FDP!

    teenriot* | 03:33

  4. Re: Jedes geschlossene System

    DAUVersteher | 03:22

  5. Re: "fehlenden Tiefbaukapazitäten *in Deutschland*"

    DAUVersteher | 02:52


  1. 17:45

  2. 17:20

  3. 17:06

  4. 16:21

  5. 15:51

  6. 15:29

  7. 14:59

  8. 14:11


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel