Abo
  • IT-Karriere:

Oneplus: Upgrade auf Android 9 für Oneplus 3 und 3T wird verteilt

Das Oneplus 3 ist fast drei Jahre alt und bekommt noch einmal eine neue aktuelle Android-Version: Ab heute beginnt die Verteilung von Android 9. Auch das Oneplus 3T bekommt die Aktualisierung, die weltweit erhältlich sein wird.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Oneplus 3
Das Oneplus 3 (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Oneplus hat mit der Verteilung eines Upgrades auf Android 9 für seine Smartphone-Modelle Oneplus 3 und 3T begonnen. Damit erhalten auch die gut drei Jahre alten Modelle die aktuelle Android-Version, die momentan einen Marktanteil von etwa zehn Prozent hat.

Stellenmarkt
  1. Karl Simon GmbH & Co. KG, Aichhalden
  2. Zech Management GmbH, Bremen

Das drahtlos herunterladbare Update beinhaltet neben dem Upgrade auf Android 9 auch den Google-Sicherheitspatch vom April 2019. Zudem gibt es einige Extras, die Teil von Oneplus' Android-Fork Oxygen OS sind. Dazu zählen ein neuer Nicht-stören-Modus, ein neuen Gaming-Modus sowie die Integration von Google Lens in die Kamera-App der Smartphones.

Oneplus hatte bereits im März 2019 mit dem Betatest von Android 9 für das Oneplus 3 und 3T begonnen. Zuvor hatten bereits die Modelle Oneplus 5, 5T und 6 die aktuelle Android-Version erhalten. Das Update dürfte wie gewohnt in Wellen verteilt werden, weshalb vielleicht nicht jeder Besitzer eines Oneplus 3 oder 3T die Aktualisierung sofort auf seinem Gerät sehen kann.

Update-Versprechen übererfüllt

Das Versprechen, Softwareupdates mindestens zwei Jahre lang für seine Modelle anzubieten, hat Oneplus mit dem Upgrade des Oneplus 3 deutlich übererfüllt. Gerade erst hat der chinesische Hersteller sein jüngstes Smartphone vorgestellt, das Oneplus 7.

Erstmals gibt es von einem Oneplus-Gerät zum Start auch eine technisch etwas bessere Version, das Oneplus 7 Pro. Dort setzt der Hersteller zum ersten Mal eine Dreifachkamera ein, die uns im Test zusammen mit der restlichen Hardware und Software überzeugen konnte.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 2,99€
  3. 3,99€
  4. 4,99€

Hut+Burger 29. Mai 2019 / Themenstart

Gibt es eine Meldung dazu? Oder ist es nur News, wenn ein Unternehmen für sein Flagschiff...

sidhgssgh 23. Mai 2019 / Themenstart

Kann es sein, dass du das Flexkabel, welches das obere Modul mit dem unteren Modul...

TrollNo1 23. Mai 2019 / Themenstart

Wieso ist es peinlich, wenn das Gerät 3 Updates der Hauptversion bekommt? gestartet mit...

IchBIN 23. Mai 2019 / Themenstart

In Form von LineageOS hat mein OnePlus 3 schon seit ein paar Wochen Android 9. Nur ohne...

DoktorMerlin 23. Mai 2019 / Themenstart

Angekündigt war eigentlich, die Sicherheitspatches noch ein Jahr länger laufen zu lassen...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Akku-Recycling bei Duesenfeld

Das Unternehmen Duesenfeld aus Peine hat ein Verfahren für das Recycling von Elektroauto-Akkus entwickelt.

Akku-Recycling bei Duesenfeld Video aufrufen
Bandlaufwerke als Backupmedium: Wie ein bisschen Tetris spielen
Bandlaufwerke als Backupmedium
"Wie ein bisschen Tetris spielen"

Hinter all den modernen Computern rasseln im Keller heutzutage noch immer Bandlaufwerke vor sich hin - eine der ältesten digitalen Speichertechniken. Golem.de wollte wissen, wie das im modernen Rechenzentrum aussieht und hat das GFZ Potsdam besucht, das Tape für Backups nutzt.
Von Oliver Nickel


    Vernetztes Fahren: Wer hat uns verraten? Autodaten
    Vernetztes Fahren
    Wer hat uns verraten? Autodaten

    An den Daten vernetzter Autos sind viele Branchen und Firmen interessiert. Die Vorschläge zu Speicherung und Zugriff auf die Daten sind jedoch noch nebulös. Und könnten den Fahrzeughaltern große Probleme bereiten.
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Neues Geschäftsfeld Huawei soll an autonomen Autos arbeiten
    2. Taxifahrzeug Volvo baut für Uber Basis eines autonomen Autos
    3. Autonomes Fahren Halter sollen bei Hackerangriffen auf Autos haften

    Elektromobilität: Wohin mit den vielen Akkus?
    Elektromobilität
    Wohin mit den vielen Akkus?

    Akkus sind die wichtigste Komponente von Elektroautos. Doch auch, wenn sie für die Autos nicht mehr geeignet sind, sind sie kein Fall für den Schredder. Hersteller wie Audi testen Möglichkeiten, sie weiterzuverwenden.
    Ein Bericht von Dirk Kunde

    1. Proterra Elektrobushersteller vermietet Akkus zur Absatzförderung
    2. Batterieherstellung Kampf um die Zelle
    3. US CPSC HP muss in den USA nochmals fast 80.000 Akkus zurückrufen

      •  /