Abo
  • Services:
Anzeige
Oneplus Two erscheint mit einem schnellen Fingerabdrucksensor.
Oneplus Two erscheint mit einem schnellen Fingerabdrucksensor. (Bild: Oneplus)

Oneplus Two: Fingerabdrucksensor ist angeblich schneller als beim iPhone

Oneplus Two erscheint mit einem schnellen Fingerabdrucksensor.
Oneplus Two erscheint mit einem schnellen Fingerabdrucksensor. (Bild: Oneplus)

Oneplus hat das erste handfeste Detail zum kommenden Two-Smartphone genannt: Das Smartphone erhält einen Fingerabdrucksensor, der schneller als der im iPhone funktionieren soll. Ende Juli wird das Two mit allen Details vorgestellt.

Anzeige

Das Two bekommt von Oneplus einen Fingerabdrucksensor, der besonders schnell arbeiten soll. Der Hersteller verspricht, dass Two-Besitzer damit ihr Smartphone doppelt so schnell entsperren könnten wie iPhone-Nutzer. Bei der Bekanntgabe der neuen Funktion erklärte Oneplus, dass schon das One-Smartphone einen Fingerabdrucksensor hätte haben können, der Hersteller aber lieber warten wollte.

Bisherige Sensoren waren nur nette Zugaben

Die bisherigen Sensoren hätten in der Vergangenheit nicht zuverlässig genug funktioniert. Vielfach seien Fingerabdrücke nicht korrekt erkannt worden, so dass das Entsperren des Geräts mit einem Kennwort im Alltag schneller gewesen sei. Daher seien Fingerabdrucksensoren bisher nur eine nette Zugabe und "keine nützliche Funktion" gewesen.

Das werde sich in Kürze mit dem Two ändern, das System soll schneller arbeiten als Apples Touch-ID-Technik. Das Entsperren des Two-Smartphones soll sehr zügig vonstattengehen. Dem Nutzer wird eine Zeitersparnis von einer Woche versprochen. Dabei geht der Hersteller davon aus, dass der durchschnittliche Nutzer sein Smartphone 200 Mal pro Tag entsperre.

Alle Details zum Two kommen Ende Juli

Das Two soll bis zu fünf verschiedene Fingerabdrücke verarbeiten können. Noch ist unklar, für welche Funktionen der Sensor noch verwendet werden kann. Bislang ist nur bekannt, dass sich das Gerät damit entsperren lassen kann. Ende Juli 2015 will Oneplus das Two offiziell in einem Virtual-Reality-Stream vorstellen. Interessenten sollen vorher eine kostenlose Cardboard-Alternative erhalten können, Details dazu liegen noch nicht vor.

Bislang hat Oneplus zum One-Nachfolger nur bruchstückhafte Informationen veröffentlicht. Es soll von der technischen Ausstattung her wieder ein hochwertig bestücktes Smartphone werden, also möglichst viele moderne Komponenten bieten. So ist bekannt, dass im Smartphone Qualcomms Octa-Core-Prozessor Snapdragon 810 stecken wird. Dieser trägt den mysteriösen Zusatz Version 2.1. Oneplus und auch Qualcomm wollten dazu keine weiteren Angaben machen.

Außerdem wurde bekanntgegeben, dass das Two-Smartphone einen USB-Type-C-Anschluss haben werde. Auch hier hält sich das Unternehmen mit weiteren Details zurück. Somit ist derzeit nicht absehbar, ob es für Käufer Vorteile gibt, dass das Smartphone einen USB-Type-C-Anschluss hat.

Erst diese Woche begründete Oneplus diese Salamitaktik. Das Unternehmen enthülle bewusst nur Stück für Stück Details zum Two. Es ist davon auszugehen, dass das so weitergehen werde. Bereits bekannt ist, dass das Two-Smartphone wie das Vorgängermodell zunächst nur mit einer Einladung zu bekommen sein werde. Wie das Einladungsmodell gestaltet und wie lange es dauern werde, bis das Smartphone auch ohne Einladung zu bekommen sein werde, hat Oneplus noch nicht angekündigt.


eye home zur Startseite
VirtuellerForum... 30. Jun 2015

Ich weiss nicht, wie das bei Android gelöst ist. Bei iOS geht das nicht: sobald Touch ID...

VirtuellerForum... 30. Jun 2015

Also bei meinem Lenovo Laptop reicht es nicht, wenn ich den Finger mal kurz auf den...

VirtuellerForum... 30. Jun 2015

Soweit, so gut, aber ich geb eines zu bedenken: so wirklich sicher sein kann ich mir...

FreiGeistler 30. Jun 2015

Man könnte den Finger auch abschneiden, ist einfacher. Als Gegenmassnahme könnte man...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. TenneT TSO GmbH, Bayreuth
  2. Werner Sobek Group GmbH, Stuttgart
  3. STAHLGRUBER GmbH, Poing
  4. T-Systems International GmbH, verschiedene Standorte


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. Bis zu 250 EUR Cashback auf ausgewählte Objektive erhalten
  2. 274,90€ + 3,99€ Versand

Folgen Sie uns
       


  1. Die Woche im Video

    Cebit wird heiß, Android wird neu, Aliens werden gesprächig

  2. Mobilfunkausrüster

    Welche Frequenzen für 5G in Deutschland diskutiert werden

  3. XMPP

    Bundesnetzagentur will hundert Jabber-Clients regulieren

  4. Synlight

    Wie der Wasserstoff aus dem Sonnenlicht kommen soll

  5. Pietsmiet

    "Alle Twitch-Kanäle sind kostenpflichtiger Rundfunk"

  6. Apache-Lizenz 2.0

    OpenSSL plant Lizenzwechsel an der Community vorbei

  7. 3DMark

    Overhead-Test ersetzt Mantle durch Vulkan

  8. Tastatur-App

    Nutzer ärgern sich über Verschlimmbesserungen bei Swiftkey

  9. Kurznachrichten

    Twitter erwägt Abomodell mit Zusatzfunktionen

  10. FTTH

    M-net-Glasfaserkunden nutzen 120 GByte pro Monat



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Videostreaming im Zug: Maxdome umwirbt Bahnfahrer bei Tempo 230
Videostreaming im Zug
Maxdome umwirbt Bahnfahrer bei Tempo 230
  1. USA Google will Kabelfernsehen über Youtube streamen
  2. Verband DVD-Verleih in Deutschland geht wegen Netflix zurück
  3. Nintendo Vorerst keine Videostreaming-Apps auf Switch

Buch - Apple intern: "Die behandeln uns wie Sklaven"
Buch - Apple intern
"Die behandeln uns wie Sklaven"
  1. Übernahme Apple kauft iOS-Automatisierungs-Tool Workflow
  2. Instandsetzung Apple macht iPhone-Reparaturen teurer
  3. Earbuds mit Sensor Apple beantragt Patent auf biometrische Kopfhörer

Lithium-Akkus: Durchbruch verzweifelt gesucht
Lithium-Akkus
Durchbruch verzweifelt gesucht
  1. Super MCharge Smartphone-Akku in 20 Minuten voll geladen
  2. Brandgefahr HP ruft über 100.000 Notebook-Akkus zurück
  3. Brandgefahr Akku mit eingebautem Feuerlöscher

  1. Re: Jetzt mal halblang!

    Aison | 12:10

  2. Re: RIP XMPP?

    divStar | 12:10

  3. Re: Deutschland ist als technologischer Standort...

    divStar | 12:07

  4. Re: Einfach nicht zahlen!

    martin28 | 12:06

  5. Re: Nicht nur schlecht für ernsthafte Internet...

    M.P. | 12:03


  1. 09:03

  2. 17:45

  3. 17:32

  4. 17:11

  5. 16:53

  6. 16:38

  7. 16:24

  8. 16:09


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel