Abo
  • Services:

Oneplus Two: Das Warten auf Android 7 könnte vergebens sein

Wird das Versprechen gebrochen? Seit vielen Monaten warten Besitzer eines Oneplus Two auf das Update auf Android 7.0 alias Nougat. Das Update wird möglicherweise nie erscheinen. Für aktuellere Oneplus-Smartphones gibt es neue Versprechungen.

Artikel veröffentlicht am ,
Android 7.0 gibt es für das Oneplus Two noch immer nicht.
Android 7.0 gibt es für das Oneplus Two noch immer nicht. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Besitzer eines Oneplus Two sind darüber nicht glücklich: Seit vielen Monaten warten sie darauf, dass ihr Smartphone ein Update auf Android 7.0 alias Nougat erhält. Im Juni 2016 hatte Oneplus versprochen, dass das Two ein Update auf Android 7.0 erhalten wird, das wurde im Oktober 2016 vom zuständigen Software-Chef bekräftigt. Ein Termin dafür wurde allerdings nicht genannt. Ein Jahr nach dem Versprechen ist die Aktualisierung noch immer nicht erschienen.

Android O wird für Three und 3T versprochen

Stellenmarkt
  1. Endress+Hauser InfoServe GmbH+Co. KG, Freiburg im Breisgau
  2. MüKo Maschinenbau GmbH, Weinstadt bei Stuttgart / Buford (USA)

In einem Beitrag im XDA-Forum zitiert ein Nutzer einen Support-Mitarbeiter von Oneplus damit, dass das Two keine Software-Updates mehr erhalten werde. Offizielle Stellungnahmen gibt es dazu von Oneplus nicht. Rückfragen dazu werden in der Öffentlichkeit nicht beantwortet.

Denn gerade erst hat Oneplus-Chef Pete Lau zugesichert, dass das Three und das 3T ein Update auf das in Entwicklung befindliche Android O erhalten werden. Unter dem Twitter-Beitrag fragten mehrere Kunden nach Informationen zum Update für das Oneplus Two; Antworten erhielten sie nicht. Dabei hat der Hersteller das Twitter-Posting offenbar im Blick: Auf lobende Twitter-Mitteilungen reagiert der Hersteller immer wieder. Es hat den Eindruck, dass sich Oneplus scheut, Fragen nach dem Nougat-Update für das Two zu beantworten.

Oneplus Five wird bald erwartet

In Kürze wird die Vorstellung des Oneplus Five erwartet. Der Oneplus-Unternehmenschef hat bereits erste Informationen dazu preisgegeben. Demnach wird das neue Modell mit Qualcomms Snapdragon 835 laufen; das verspricht eine hohe Geschwindigkeit für das Smartphone. Außerdem soll ein spezielles App-Management dafür sorgen, dass die häufig benutzten Apps besonders schnell verfügbar sind. Umgekehrt sollen selten verwendete Apps das Smartphone nicht unnötig ausbremsen. Details gibt es dazu noch nicht.

Zur weiteren Ausstattung des Smartphones gibt es noch keine gesicherten Erkenntnisse. Das gilt auch für die Verfügbarkeit und den Preis. Es ist aber wieder davon auszugehen, dass das neue Oneplus-Smartphone Oberklasseleistung zu einem fairen Preis bietet.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  2. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  3. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

My1 11. Jun 2017

naja wenn man selbst übertaktet wirds schwer zu sagen ob das wirklich schuld war und mMn...

quineloe 07. Jun 2017

Gut, dass da ein User dranhängt, der dir den Akku deines botnet gerätes wieder auflädt...

Anonymer Nutzer 06. Jun 2017

Also für die Zeit gibt es etwas das nennt sich "Uhr" - seit über 100 Jahren auch in...

S-Talker 06. Jun 2017

Auf welcher Grundlage denn? Die Hersteller verkaufen ihre Produkte doch selten selbst...

My1 06. Jun 2017

da haste aber recht. was dem ruf sicher nicht half. wobei ich die specs nicht geschaut...


Folgen Sie uns
       


Rage 2 angespielt

Rage 2 ist anders als das erste Rage. Wir durften den Titel bereits anspielen und erklären, was sich verändert hat.

Rage 2 angespielt Video aufrufen
Magnetfeld: Wenn der Nordpol wandern geht
Magnetfeld
Wenn der Nordpol wandern geht

Das Erdmagnetfeld macht nicht das, was Geoforscher erwartet hatten - Nachjustierungen am irdischen Magnetmodell sind erforderlich.
Ein Bericht von Dirk Eidemüller

  1. Emotionen erkennen Ein Lächeln macht noch keinen Frohsinn
  2. Ökostrom Wie Norddeutschland die Energiewende vormacht
  3. Computational Periscopy Forscher sehen mit einfacher Digitalkamera um die Ecke

Radeon VII im Test: Die Grafikkarte für Videospeicher-Liebhaber
Radeon VII im Test
Die Grafikkarte für Videospeicher-Liebhaber

Höherer Preis, ähnliche Performance und doppelt so viel Videospeicher wie die Geforce RTX 2080: AMDs Radeon VII ist eine primär technisch spannende Grafikkarte. Bei Energie-Effizienz und Lautheit bleibt sie chancenlos, die 16 GByte Videospeicher sind eher ein Nischen-Bonus.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Grafikkarte UEFI-Firmware lässt Radeon VII schneller booten
  2. AMD Radeon VII tritt mit PCIe Gen3 und geringer DP-Rate an
  3. Radeon Instinct MI60 AMD hat erste Grafikkarte mit 7 nm und PCIe 4.0

Tesla: Kleiner Gewinn, ungewisse Zukunft
Tesla
Kleiner Gewinn, ungewisse Zukunft

Tesla erzielt im vierten Quartal 2018 einen kleinen Gewinn. Doch mit Entlassungen, Schuldenberg, Preisanhebungen beim Laden, Wegfall des Empfehlungsprogramms und zunehmendem Wettbewerb durch andere Hersteller sieht die Zukunft des Elektroauto-Herstellers durchwachsen aus.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Tesla Model 3 Tesla macht alle Varianten des Model 3 günstiger
  2. Kundenprotest Tesla senkt Supercharger-Preise wieder
  3. Stromladetankstellen Tesla erhöht Supercharger-Preise drastisch

    •  /