Abo
  • Services:
Anzeige
Das Oneplus Three bekommt schon wieder ein Update.
Das Oneplus Three bekommt schon wieder ein Update. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Oneplus Three: Update auf OxygenOS 3.2.1 gestartet

Das Oneplus Three bekommt schon wieder ein Update.
Das Oneplus Three bekommt schon wieder ein Update. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Für das Oneplus Three gibt es schon wieder ein Update: Die OxygenOS-Version 3.2.1 soll die nach kurzer Zeit zurückgezogene Version 3.2.0 ersetzen. Diese hatte wohl bei einigen Nutzern zu Problemen geführt.

Oneplus verteilt für sein vor kurzem vorgestelltes Android-Smartphone Three ein weiteres Update. Die eigene Android-Distribution OxygenOS wird auf die Version 3.2.1 aktualisiert. Damit stellt der chinesische Hersteller binnen einer Woche gleich zwei Updates für sein aktuelles Gerät zur Verfügung.

Anzeige
  • Bei Nutzern, die sich die Version 3.2.0 bereits installieren konnten, ist das neue Update nur 15 MByte groß. (Screenshot: Golem.de)
Bei Nutzern, die sich die Version 3.2.0 bereits installieren konnten, ist das neue Update nur 15 MByte groß. (Screenshot: Golem.de)

Die Anfang der Woche veröffentlichte Version 3.2.0 wurde nach kurzer Zeit wieder zurückgezogen. Als offiziellen Grund gab Oneplus von einigen Nutzern gemeldete Probleme beim Aufspielen der Aktualisierung an, ohne nähere Details zu nennen. Auf unserem Redaktionssystem hatten wir keine Probleme, das Update zu installieren.

Fast identisches Changelog

Die jetzt veröffentlichte Version 3.2.1 hat das identische Changelog wie die Vorversion, ergänzt um den Punkt "Adressed SIM recognition issue"; unter anderem bei XDA-Developers hatten Nutzer darüber berichtet, dass nach dem Update ihre Sim-Karte nicht mehr erkannt wurde.

Ein weiteres Problem der Version 3.2.0 soll eine unverschlüsselte Übertragung der IMEI-Nummer des jeweiligen Oneplus Three gewesen sein, wenn nach Systemaktualisierungen gesucht wurde. Dies hatten Nutzer im Oneplus-Forum angemerkt. Denkbar ist, dass Oneplus auch deshalb das Update schnell wieder zurückgezogen hatte.

Version 3.2.0 kann ausgelassen werden

Wer die Aktualisierung auf OxygenOS 3.2.0 nicht installieren konnte, kann jetzt direkt auf die Version 3.2.1 springen. Nutzer, die bereits die zurückgezogene Version installiert haben, bekommen nur noch ein 15 MByte kleines Zusatzupdate angeboten.

Die Aktualisierung dürfte wie gewohnt schrittweise verteilt werden. Daher kann sie zu unterschiedlichen Zeitpunkten bei den Nutzern ankommen.


eye home zur Startseite
Pjörn 09. Jul 2016

Kurz mal in die Runde gefragt. Wann genau hat es sich eigentlich durchgesetzt, dass man...

AlBundy666 08. Jul 2016

Habe auch noch das One Plus One. CyanogenOS wird noch immer mit Updates versorgt, obwohl...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. IT2media GmbH & Co.KG, Nürnberg
  2. ETAS GmbH & Co. KG, Stuttgart
  3. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  4. ARRK ENGINEERING, München


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 16,99€
  2. 12,99€

Folgen Sie uns
       


  1. U-Bahn

    Telefónica baut BTS-Hotels im Berliner Untergrund

  2. Kabelnetz

    Statt auf Docsis 3.1 lieber gleich auf Glasfaser setzen

  3. Virtuelle Güter

    Activision patentiert Förderung von Mikrotransaktionen

  4. Nervana Neural Network Processor

    Intels KI-Chip erscheint Ende 2017

  5. RSA-Sicherheitslücke

    Infineon erzeugt Millionen unsicherer Krypto-Schlüssel

  6. The Evil Within 2 im Test

    Überleben in der Horror-Matrix

  7. S410

    Getacs modulares Outdoor-Notebook bekommt neue CPUs

  8. Smartphone

    Qualcomm zeigt 5G-Referenz-Gerät

  9. Garmin Speak

    Neuer Alexa-Lautsprecher fürs Auto zeigt den Weg an

  10. Datenrate

    Kunden wollen schnelle Internetzugänge



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
APFS in High Sierra 10.13 im Test: Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
APFS in High Sierra 10.13 im Test
Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
  1. MacOS 10.13 Apple gibt High Sierra frei
  2. MacOS 10.13 High Sierra Wer eine SSD hat, muss auf APFS umstellen

Elex im Test: Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern
Elex im Test
Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern

Indiegames-Rundschau: Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
Indiegames-Rundschau
Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
  1. Verlag IGN übernimmt Indiegames-Anbieter Humble Bundle
  2. Indiegames-Rundschau Cyberpunk, Knetmännchen und Kampfsportkünstler
  3. Indiegames-Rundschau Fantasysport, Burgbelagerungen und ein amorpher Blob

  1. Einfach nur super genial :D

    CaseyJones | 18:52

  2. Re: Präzedenzfall überfällig

    DAUVersteher | 18:52

  3. Re: Akkus des E-Golfs und Motorleistung eines Teslas

    Azzuro | 18:47

  4. Re: Und trotzdem hat die Telekom viel gewonnen

    Labbm | 18:46

  5. Re: Wenns nicht reicht, dann Preise erhöhen.

    Der Held vom... | 18:45


  1. 19:09

  2. 17:40

  3. 17:02

  4. 16:35

  5. 15:53

  6. 15:00

  7. 14:31

  8. 14:16


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel