Abo
  • Services:
Anzeige
Oneplus nennt weitere Details zum One-Smartphone Ende der Woche.
Oneplus nennt weitere Details zum One-Smartphone Ende der Woche. (Bild: Oneplus/Facebook)

Oneplus One: Weitere technische Daten zum Cyanogenmod-Smartphone

Zum geplanten One-Smartphone von Oneplus sind weitere Details zur technischen Ausstattung des Cyanogenmod-Smartphones veröffentlicht worden. Bisher deutet alles darauf hin, dass es tatsächlich ein sehr gut ausgestattetes Smartphone wird - und das zu einem Preis von unter 400 US-Dollar.

Anzeige

Der Oneplus-Chef Pete Lau hat weitere Details zur technischen Ausstattung des One-Smartphones bekanntgegeben. Das Startup Oneplus will mit dem One ein Smartphone anbieten, das mit Cyanogenmod auf den Markt kommen wird. Das One wird einen 5,5 Zoll großen Touchscreen mit einer Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln haben. Damit liegt die Displayauflösung auf dem Niveau eines modernen Topsmartphones.

5,5-Zoll-Display in einem typischen 5-Zoll-Gehäuse

Laut Lau ist das Gehäuse des One dabei nicht größer als das des Xperia Z1 von Sony, das einen 5 Zoll großen Touchscreen hat. Das wurde erreicht, indem der Abstand zwischen Displayrand und Gehäuserand möglichst klein gehalten wurde. Kürzlich hatte Huawei ein Gerät mit einem besonders geringen Abstand zwischen Display und Gehäuserand vorgestellt, das Mediapad X1 7.0.

Oneplus hat sich bewusst gegen ein Display mit höherer Auflösung entschieden, weil die Unterschiede zwischen QHD und 1080p für den normalen Anwender nicht auszumachen seien. Im Gegenzug würde aber der Akkuverbrauch eines QHD-Displays um 30 bis 60 Prozent steigen. Außerdem könnte das Gerät langsamer reagieren und heißer werden.

Snapdragon 800 wird eingebaut

Als Prozessor kommt Qualcomms Quad-Core-Prozessor Snapdragon 800 zum Einsatz, der mit einer Taktrate von 2,3 GHz läuft. Offen ist, weshalb Oneplus nicht den neueren Snapdragon 801 verwendet, den Sony etwa im Xperia Z2 einsetzt. Denn Oneplus rühmt sich damit, die beste verfügbare Technik im One zu nutzen.

Oneplus verspricht besonders lange Akkulaufzeit 

eye home zur Startseite
jelly_shot 14. Mär 2014

5.5 Zoll in einem G2 Gehäuse is Top! Wenn die Cam ans Find7 heran reicht , kann ich noch...

theWhip 13. Mär 2014

Wieso das EU weit nicht untersagt wird weiterhin solche Geräte mit fest verbauten...

nicoledos 12. Mär 2014

Erst letztens auf dem Land kein Netz mit D1, eine Straße weiter kein D1, dafür ging aber...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. zeb/rolfes.schierenbeck.associates gmbh, Berlin, Frankfurt am Main, Hamburg, München, Münster
  2. Diehl Aerospace GmbH, Frankfurt / Main
  3. Schwarz Zentrale Dienste KG, Neckarsulm
  4. Robert Bosch Elektronik GmbH, Salzgitter


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 79€
  2. 10,99€

Folgen Sie uns
       


  1. SX-10 Aurora Tsubasa

    NECs Beschleuniger nutzt sechs HBM2-Stacks

  2. Virtual Reality

    Huawei und TPCast wollen VR mit 5G streamen

  3. Wayland-Desktop

    Nvidia bittet um Mitarbeit an Linux-Speicher-API

  4. Kabelnetz

    Vodafone liefert Kabelradio-Receiver mit Analogabschaltung

  5. Einigung erzielt

    EU verbietet Geoblocking im Online-Handel

  6. Unitymedia

    Discounter Eazy kommt technisch nicht an das TV-Kabelnetz

  7. Rollenspielklassiker

    Enhanced Edition für Neverwinter Nights angekündigt

  8. Montagewerk in Tilburg

    Wo Tesla seine E-Autos für Europa produziert

  9. AUV

    US-Marine sucht mit Robotern nach verschollenem U-Boot

  10. Apple Watch

    WatchOS-1-App-Updates gibt es bis zum April 2018



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Erneuerbare Energien: Siemens leitet die neue Steinzeit ein
Erneuerbare Energien
Siemens leitet die neue Steinzeit ein
  1. Siemens und Schunk Akkufahrzeuge werden mit 600 bis 1.000 Kilowatt aufgeladen
  2. Parkplatz-Erkennung Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten

Orbital Sciences: Vom Aufstieg und Niedergang eines Raketenbauers
Orbital Sciences
Vom Aufstieg und Niedergang eines Raketenbauers
  1. Arkyd-6 Planetary Resources startet bald ein neues Weltraumteleskop
  2. Astronomie Erster interstellarer Komet entdeckt
  3. Nasa und Roskosmos Gemeinsam stolpern sie zum Mond

Ideenzug: Der Nahverkehr soll cool werden
Ideenzug
Der Nahverkehr soll cool werden
  1. 3D-Printing Neues Druckverfahren sorgt für bruchfesteren Stahl
  2. Autonomes Fahren Bahn startet selbstfahrende Buslinie in Bayern
  3. Mobilitätsprojekt Ioki Bahn macht Sammeltaxi zum autonomen On-Demand-Shuttle

  1. Warum wieder ein Eigenweg und kein GBM?

    Bigfoo29 | 16:57

  2. Re: Datenvolumen in Deutschland

    Micha12345 | 16:56

  3. Re: Tesla Model 3 ist 100x besser

    FrankGallagher | 16:54

  4. Re: Fernsehen stirbt aus

    beuteltier | 16:52

  5. Re: ich hab auch noch eine frage

    blaub4r | 16:52


  1. 16:55

  2. 16:06

  3. 15:51

  4. 14:14

  5. 12:57

  6. 12:42

  7. 12:23

  8. 11:59


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel