Abo
  • IT-Karriere:

Oneplus One: Cyanogenmod-Smartphone wird nach Kundenwünschen ausgestattet

Das Oneplus One wird als erstes Smartphone speziell für Cyanogenmod entwickelt. Im Zuge dessen wird die alternative Android-Distribution Cyanogenmod neue Funktionen erhalten. Und Interessenten können die Ausstattung des Smartphones bestimmen.

Artikel veröffentlicht am ,
Cyanogenmod-Chef Steve Kondik mit Oneplus-Gründer Pete Lau und Koushik Dutta von Cyanogenmod (v. l. n. r.)
Cyanogenmod-Chef Steve Kondik mit Oneplus-Gründer Pete Lau und Koushik Dutta von Cyanogenmod (v. l. n. r.) (Bild: Steve Kondik)

Das neu gegründete Startup Oneplus ist der zweite Hardwarepartner von Cyanogenmod. Oneplus will ein Cyanogenmod-Smartphone im Laufe des ersten Halbjahres 2014 auf den Markt bringen. Dafür wird es spezielle Anpassungen an Cyanogenmod geben - welche, ist noch nicht bekannt. Der Hersteller verspricht aber, dass das One das beste Smartphone mit der besten Software auf dem Markt sei, wenn es erscheint. Gegründet wurde Oneplus vom früheren Vice President bei Oppo, Pete Lau.

Stellenmarkt
  1. Scheer GmbH, Freiburg
  2. censhare AG, München

Kürzlich kam mit dem Oppo N1 ein erstes Smartphone auf den Markt, das mit vorinstalliertem Cyanogenmod ausgeliefert wird.

Kunden können Ausstattung des Oneplus One mitbestimmen

Bereits Mitte Dezember 2013 hatte Pete Lau dazu aufgerufen, Hardwarewünsche zu äußern, die Oneplus berücksichtigen will. Wie Oneplus das realisieren will, ist noch unklar. Denn die Bedürfnisse der Anwender dürften sehr verschieden sein.

Oneplus will zusammen mit Cyanogenmod ein Smartphone bauen, das eine "aufregende Software" hat und ausgestattet ist mit der "hochwertigsten Hardware, die derzeit zu haben ist". Das wurde bereits Mitte November 2013 bekannt, als Lau noch bei Oppo tätig war. Nun zeichnet sich ab, dass die damaligen Aussagen wohl schon auf die Gründung von Oneplus abzielten. Das Unternehmen wurde Ende 2013 gegründet.

Oneplus One vermutlich erstes reines Cyanogenmod-Smartphone

Das Oneplus One könnte das erste Smartphone sein, das ausschließlich mit Cyanogenmod angeboten wird. Das Oppo N1 gab es nur in einer Sonderauflage mit Cyanogenmod. Eigentlich läuft darauf ein normales Android mit einer von Oppo entwickelten Bedienoberfläche.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,32€
  2. (-75%) 14,99€

Buggie 08. Jan 2014

... Single Quore? xD ich vermute/hoffe mal folgende stats : 5 Zoll 1920x1080 mit...

zampata 07. Jan 2014

doch müssen sie, zumindest seit dem sie sich dazu entschlossen ein Unternehmen zu gründen...


Folgen Sie uns
       


Vaio SX 14 - Test

Das Vaio SX14 ist wie schon die Vorgänger ein optisch hochwertiges Notebook mit vielen Anschlüssen und einer sehr guten Tastatur. Im Golem.de-Test zeigen sich allerdings Schwächen beim Display, dem Touchpad und der Akkulaufzeit, was das Comeback der Marke etwas abschwächt.

Vaio SX 14 - Test Video aufrufen
Transport Fever 2 angespielt: Wachstum ist doch nicht alles
Transport Fever 2 angespielt
Wachstum ist doch nicht alles

Wesentlich mehr Umfang, bessere Übersicht dank neuer Benutzerführung und eine Kampagne mit 18 Missionen: Das Schweizer Entwicklerstudio Urban Games hat Golem.de das Aufbauspiel Transport Fever 2 vorgestellt - bei einer Bahnfahrt.
Von Achim Fehrenbach

  1. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  2. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  3. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

Wizards Unite im Test: Harry Potter Go mit Startschwierigkeiten
Wizards Unite im Test
Harry Potter Go mit Startschwierigkeiten

Der ganz große Erfolg ist das in der Welt von Harry Potter angesiedelte Wizards Unite bislang nicht. Das dürfte mit dem etwas zähen Einstieg zusammenhängen - Muggel mit Durchhaltevermögen werden auf den Straßen dieser Welt aber durchaus mit Spielspaß belohnt.
Von Peter Steinlechner

  1. Pokémon Go mit Harry Potter Magische Handy-Jagd auf Dementoren

Endpoint Security: IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten
Endpoint Security
IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Tausende Geräte in hundert verschiedenen Modellen mit Dutzenden unterschiedlichen Betriebssystemen. Das ist in großen Unternehmen Alltag und stellt alle, die für die IT-Sicherheit zuständig sind, vor Herausforderungen.
Von Anna Biselli

  1. Datendiebstahl Kundendaten zahlreicher deutscher Firmen offen im Netz
  2. Metro & Dish Tisch-Reservierung auf Google übernehmen
  3. Identitätsdiebstahl SIM-Dieb kommt zehn Jahre in Haft

    •  /