Abo
  • Services:

Oneplus One: Cyanogenmod-Smartphone wird nach Kundenwünschen ausgestattet

Das Oneplus One wird als erstes Smartphone speziell für Cyanogenmod entwickelt. Im Zuge dessen wird die alternative Android-Distribution Cyanogenmod neue Funktionen erhalten. Und Interessenten können die Ausstattung des Smartphones bestimmen.

Artikel veröffentlicht am ,
Cyanogenmod-Chef Steve Kondik mit Oneplus-Gründer Pete Lau und Koushik Dutta von Cyanogenmod (v. l. n. r.)
Cyanogenmod-Chef Steve Kondik mit Oneplus-Gründer Pete Lau und Koushik Dutta von Cyanogenmod (v. l. n. r.) (Bild: Steve Kondik)

Das neu gegründete Startup Oneplus ist der zweite Hardwarepartner von Cyanogenmod. Oneplus will ein Cyanogenmod-Smartphone im Laufe des ersten Halbjahres 2014 auf den Markt bringen. Dafür wird es spezielle Anpassungen an Cyanogenmod geben - welche, ist noch nicht bekannt. Der Hersteller verspricht aber, dass das One das beste Smartphone mit der besten Software auf dem Markt sei, wenn es erscheint. Gegründet wurde Oneplus vom früheren Vice President bei Oppo, Pete Lau.

Stellenmarkt
  1. Software AG, Darmstadt
  2. STW Sensor-Technik Wiedemann GmbH, Kaufbeuren

Kürzlich kam mit dem Oppo N1 ein erstes Smartphone auf den Markt, das mit vorinstalliertem Cyanogenmod ausgeliefert wird.

Kunden können Ausstattung des Oneplus One mitbestimmen

Bereits Mitte Dezember 2013 hatte Pete Lau dazu aufgerufen, Hardwarewünsche zu äußern, die Oneplus berücksichtigen will. Wie Oneplus das realisieren will, ist noch unklar. Denn die Bedürfnisse der Anwender dürften sehr verschieden sein.

Oneplus will zusammen mit Cyanogenmod ein Smartphone bauen, das eine "aufregende Software" hat und ausgestattet ist mit der "hochwertigsten Hardware, die derzeit zu haben ist". Das wurde bereits Mitte November 2013 bekannt, als Lau noch bei Oppo tätig war. Nun zeichnet sich ab, dass die damaligen Aussagen wohl schon auf die Gründung von Oneplus abzielten. Das Unternehmen wurde Ende 2013 gegründet.

Oneplus One vermutlich erstes reines Cyanogenmod-Smartphone

Das Oneplus One könnte das erste Smartphone sein, das ausschließlich mit Cyanogenmod angeboten wird. Das Oppo N1 gab es nur in einer Sonderauflage mit Cyanogenmod. Eigentlich läuft darauf ein normales Android mit einer von Oppo entwickelten Bedienoberfläche.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 83,90€ + Versand
  2. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)

Buggie 08. Jan 2014

... Single Quore? xD ich vermute/hoffe mal folgende stats : 5 Zoll 1920x1080 mit...

zampata 07. Jan 2014

doch müssen sie, zumindest seit dem sie sich dazu entschlossen ein Unternehmen zu gründen...


Folgen Sie uns
       


Smartphones Made in Germany - Bericht

Gigaset baut Smartphones - in Deutschland.

Smartphones Made in Germany - Bericht Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  2. US Space Force Planlos im Weltraum
  3. Gewalt US-Präsident Trump will Gespräch mit Spielebranche

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

    •  /