• IT-Karriere:
  • Services:

Oneplus One: Cyanogen zieht Touchscreen-Update wegen Akku-Problemen zurück

Oneplus-One-Nutzer mit Touchscreen-Problemen haben sich offenbar zu früh gefreut: Die mit dem letzten CM12.1-Update eingespielte Verbesserung der Bedienbarkeit des Touch-Displays wird in der nächsten Aktualisierung wegen Akku-Problemen wieder herausgepatcht.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Touchscreen-Update des Oneplus One wird vorerst zurückgenommen.
Das Touchscreen-Update des Oneplus One wird vorerst zurückgenommen. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Seit dem Start des Oneplus One beschweren sich immer wieder Nutzer über die schlechte Bedienbarkeit des Touchscreens. Insbesondere bei Multi-Touch-Gesten wie dem Zoom mit zwei Fingern spielte das Display bei einigen Nutzern regelrecht verrückt.

Stellenmarkt
  1. Technische Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm, Nürnberg
  2. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl

Oneplus-Mitbegründer Carl Pei kündigte zu diesem Problem Anfang Mai 2015 ein Update als Lösung an. Erste Tests sollen laut Pei ergeben haben, dass Oneplus-One-Nutzer seit der Aktualisierung ihren Touchscreen tatsächlich problemlos verwenden können. Allerdings scheint es jetzt zu einer erhöhten Akkuentladung zu kommen: Der Fix wurde für die kommende Nightly-Version von CM12.1 wieder entfernt.

Erhöhte Akkuentladung im Standby-Betrieb

Dies ist aus den begleitenden Kommentaren der aktuellen Code-Entwicklung ersichtlich, wie die Internetseite Androidbeat.com herausgefunden hat: Im Code Review findet sich Change 98677, der das Update der Firmware des Touchscreens wieder zurückzieht.

  • Die Kamera des Oneplus One macht gute Fotos mit angenehmem Dynamikumfang und guter Schärfe. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Das One ist das erste Smartphone des Startups Oneplus. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Das One hat ein 5,5 Zoll großes Full-HD-Display, im Inneren arbeitet ein Snapdragon-801-Prozessor. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Das Gehäuse aus Kunststoff ist gut verarbeitet. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Die Kamera hat 13 Megapixel und verwendet einen Sony-Sensor. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Die Rückseite ist abnehmbar, Oneplus will künftig alternative Cover anbieten. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Der Akku ist trotzdem nicht ohne Weiteres wechselbar. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
Das One ist das erste Smartphone des Startups Oneplus. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Als Grund wird ein Stromfluss von 30 mA im Standby-Zustand angegeben - dieser sorgt dafür, dass sich der Akku ohne Zutun des Nutzers im Laufe der Zeit schneller als gewohnt selbst entlädt. Die erhöhte Entladung hängt offenbar mit der Double-Tap-Funktion zum Aufwecken des Smartphones aus dem Standby-Betrieb zusammen. Das Touchscreen-Update soll solange zurückgenommen bleiben, bis eine Lösung für das Problem gefunden wurde.

Wer nach der Aktualisierung von CM12.1 von der erhöhten Akkuentladung betroffen ist, kann sich die kommende Nightly-Version installieren, verliert dann allerdings die Verbesserungen des Touchscreens. Alternativ kann das reguläre Update auch ausgesetzt werden. Wer sich die Aktualisierung dennoch installiert und eine erhöhte Akkuentladung feststellt, sollte die Double-Tap-Funktion zum Aufwecken des Smartphones deaktivieren.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-74%) 15,50€
  2. 19,99
  3. 29,99€
  4. 4,32€

Häxler 20. Mai 2015

Das stimmt nicht so ganz. Es mag beim OPO und ein paar anderen Geräten so sein, dass...

heubergen 19. Mai 2015

Ein günstiges Smartphone und dann motzen weil der Support ist supertoll ist? Witzig und...

SchmuseTigger 19. Mai 2015

Also Pre-5.0 (12) fand ich war CM immer extrem schnell. Ab 5.0 hat sich das extrem...

SchmuseTigger 19. Mai 2015

Der Vertrag war es für mindestens 2 Jahre offiziel zu unterstützen.

SchmuseTigger 19. Mai 2015

Ich hab meins seit Juni, also 11 Monate. Touchscreen Probleme habe ich keine. Aber seit...


Folgen Sie uns
       


Smarte Jeansjacke von Levis ausprobiert

Das Trucker Jacket mit Googles Jacquard-Technologie hat im Bund des linken Ärmels eingewebte leitende Fasern. Diese bilden ein Touchpad, das wir uns im Test genauer angeschaut haben.

Smarte Jeansjacke von Levis ausprobiert Video aufrufen
Radeon RX 5500 (4GB) im Test: AMDs beste 200-Euro-Karte seit Jahren
Radeon RX 5500 (4GB) im Test
AMDs beste 200-Euro-Karte seit Jahren

Mit der Radeon RX 5500 hat AMD endlich wieder eine sparsame und moderne Mittelklasse-Grafikkarte im Angebot. Verglichen mit Nvidias Geforce GTX 1650 Super reicht es zum Patt - aber nicht in allen Bereichen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Workstation-Grafikkarte AMDs Radeon Pro W5700 hat USB-C-Anschluss
  2. Navi-Grafikeinheit Apple bekommt Vollausbau und AMD bringt RX 5300M
  3. Navi-14-Grafikkarte AMD stellt Radeon RX 5500 vor

Videoüberwachung: Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt
Videoüberwachung
Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt

Dass Überwachungskameras nicht legal eingesetzt werden, ist keine Seltenheit. Ob aus Nichtwissen oder mit Absicht: Werden Privatsphäre oder Datenschutz verletzt, gehören die Kameras weg. Doch dazu müssen sie erst mal entdeckt, als legal oder illegal ausgemacht und gemeldet werden.
Von Harald Büring

  1. Nach Attentat Datenschutzbeauftragter kritisiert Hintertüren in Messengern
  2. Australien IT-Sicherheitskonferenz Cybercon lädt Sprecher aus
  3. Spionagesoftware Staatsanwaltschaft ermittelt nach Anzeige gegen Finfisher

Mobile-Games-Auslese: Märchen-Diablo für Mobile-Geräte
Mobile-Games-Auslese
Märchen-Diablo für Mobile-Geräte

"Einarmiger Schmied" als Klasse? Diablo bietet das nicht - das wunderschöne Yaga schon. Auch sonst finden sich in der neuen Mobile-Games-Auslese viele spannende und originelle Perlen.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Fantasypixel und Verkehrsplanung für unterwegs
  2. Mobile-Games-Auslese Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
  3. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs

    •  /