Abo
  • IT-Karriere:

Oneplus One: Cyanogen zieht Touchscreen-Update wegen Akku-Problemen zurück

Oneplus-One-Nutzer mit Touchscreen-Problemen haben sich offenbar zu früh gefreut: Die mit dem letzten CM12.1-Update eingespielte Verbesserung der Bedienbarkeit des Touch-Displays wird in der nächsten Aktualisierung wegen Akku-Problemen wieder herausgepatcht.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Touchscreen-Update des Oneplus One wird vorerst zurückgenommen.
Das Touchscreen-Update des Oneplus One wird vorerst zurückgenommen. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Seit dem Start des Oneplus One beschweren sich immer wieder Nutzer über die schlechte Bedienbarkeit des Touchscreens. Insbesondere bei Multi-Touch-Gesten wie dem Zoom mit zwei Fingern spielte das Display bei einigen Nutzern regelrecht verrückt.

Stellenmarkt
  1. Lebensversicherung von 1871 a. G. München, München
  2. WIKA Alexander Wiegand SE & Co. KG, Klingenberg

Oneplus-Mitbegründer Carl Pei kündigte zu diesem Problem Anfang Mai 2015 ein Update als Lösung an. Erste Tests sollen laut Pei ergeben haben, dass Oneplus-One-Nutzer seit der Aktualisierung ihren Touchscreen tatsächlich problemlos verwenden können. Allerdings scheint es jetzt zu einer erhöhten Akkuentladung zu kommen: Der Fix wurde für die kommende Nightly-Version von CM12.1 wieder entfernt.

Erhöhte Akkuentladung im Standby-Betrieb

Dies ist aus den begleitenden Kommentaren der aktuellen Code-Entwicklung ersichtlich, wie die Internetseite Androidbeat.com herausgefunden hat: Im Code Review findet sich Change 98677, der das Update der Firmware des Touchscreens wieder zurückzieht.

  • Die Kamera des Oneplus One macht gute Fotos mit angenehmem Dynamikumfang und guter Schärfe. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Das One ist das erste Smartphone des Startups Oneplus. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Das One hat ein 5,5 Zoll großes Full-HD-Display, im Inneren arbeitet ein Snapdragon-801-Prozessor. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Das Gehäuse aus Kunststoff ist gut verarbeitet. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Die Kamera hat 13 Megapixel und verwendet einen Sony-Sensor. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Die Rückseite ist abnehmbar, Oneplus will künftig alternative Cover anbieten. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Der Akku ist trotzdem nicht ohne Weiteres wechselbar. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
Das One ist das erste Smartphone des Startups Oneplus. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Als Grund wird ein Stromfluss von 30 mA im Standby-Zustand angegeben - dieser sorgt dafür, dass sich der Akku ohne Zutun des Nutzers im Laufe der Zeit schneller als gewohnt selbst entlädt. Die erhöhte Entladung hängt offenbar mit der Double-Tap-Funktion zum Aufwecken des Smartphones aus dem Standby-Betrieb zusammen. Das Touchscreen-Update soll solange zurückgenommen bleiben, bis eine Lösung für das Problem gefunden wurde.

Wer nach der Aktualisierung von CM12.1 von der erhöhten Akkuentladung betroffen ist, kann sich die kommende Nightly-Version installieren, verliert dann allerdings die Verbesserungen des Touchscreens. Alternativ kann das reguläre Update auch ausgesetzt werden. Wer sich die Aktualisierung dennoch installiert und eine erhöhte Akkuentladung feststellt, sollte die Double-Tap-Funktion zum Aufwecken des Smartphones deaktivieren.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-79%) 12,50€
  2. 4,56€
  3. 3,83€
  4. 23,49€

Häxler 20. Mai 2015

Das stimmt nicht so ganz. Es mag beim OPO und ein paar anderen Geräten so sein, dass...

heubergen 19. Mai 2015

Ein günstiges Smartphone und dann motzen weil der Support ist supertoll ist? Witzig und...

SchmuseTigger 19. Mai 2015

Also Pre-5.0 (12) fand ich war CM immer extrem schnell. Ab 5.0 hat sich das extrem...

SchmuseTigger 19. Mai 2015

Der Vertrag war es für mindestens 2 Jahre offiziel zu unterstützen.

SchmuseTigger 19. Mai 2015

Ich hab meins seit Juni, also 11 Monate. Touchscreen Probleme habe ich keine. Aber seit...


Folgen Sie uns
       


1.000-Meilen-Strecke mit dem E-Tron - Bericht

Innerhalb 24 Stunden durch zehn europäische Länder fahren? Ist das mit einem Elektroauto problemlos möglich?

1.000-Meilen-Strecke mit dem E-Tron - Bericht Video aufrufen
Acer Predator Thronos im Sit on: Der Nerd-Olymp
Acer Predator Thronos im Sit on
Der Nerd-Olymp

Ifa 2019 Ob wir es nun den eisernen Thron oder den Sitz der Götter nennen: Der Predator Thronos von Acer fällt auf dem Messestand des Herstellers schon auf. Golem.de konnte den skurrilen Stuhl ausprobieren. Er ist eines Gaming-Kellers würdig.
Ein Hands on von Oliver Nickel

  1. Nitro XV273X Acer baut ersten Monitor mit IPS-Panel und 240 Hz
  2. Acer Beim Predator-Notebook fährt die Tastatur wie eine Rampe aus
  3. Geräte für Mediengestalter Acer gibt Verfügbarkeit der Concept-D-Laptops bekannt

Manipulierte Zustimmung: Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal
Manipulierte Zustimmung
Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal

Nur die wenigsten Cookie-Banner entsprechen den Vorschriften der DSGVO, wie eine Studie feststellt. Die Datenschutzbehörden halten sich mit Sanktionen aber noch zurück.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Chrome & Privacy Google möchte uns in Zukunft anders tracken
  2. Tracking Google und Facebook tracken auch auf vielen Pornoseiten
  3. Android Apps kommen auch ohne Berechtigung an Trackingdaten

Galaxy Fold im Hands on: Samsung hat sein faltbares Smartphone gerettet
Galaxy Fold im Hands on
Samsung hat sein faltbares Smartphone gerettet

Ifa 2019 Samsungs Überarbeitungen beim Galaxy Fold haben sich gelohnt: Das Gelenk wirkt stabil und dicht, die Schutzfolie ist gut in den Rahmen eingearbeitet. Im ersten Test von Golem.de haben wir trotz aller guten Eindrücke Bedenken hinsichtlich der Kratzempfindlichkeit des Displays.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Orbi AX6000 Netgears Wi-Fi-6-Mesh-System ist teuer
  2. Motorola Tech 3 Bluetooth-Hörstöpsel sind auch mit Kabel nutzbar
  3. Wegen US-Sanktionen Huawei bringt Mate 30 ohne Play Store und Google Maps

    •  /