Oneplus Nord: Fehler führt immer wieder zu Absturz des Betriebssystems

Falls Nutzer dabei unachtsam sind, kann dies alle Daten auf dem Nord-Smartphone von Oneplus löschen.

Artikel veröffentlicht am ,
Oneplus Nord
Oneplus Nord (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Das Smartphone Nord von Oneplus hat derzeit mit Softwareproblemen zu kämpfen. Wie Oneplus im eigenen Forum einräumt, kann es passieren, dass das Smartphone in einer Neustartschleife hängen bleibt und somit unbenutzbar ist. Der Hersteller gibt an, den Fehler so schnell wie möglich beheben zu wollen.

Stellenmarkt
  1. Abteilungsleiter Entwicklung / Charge Controller Software (m/w/d)
    Ebee Smart Technologies GmbH, Berlin-Schöneberg
  2. Linux Systemadministrator (m/w/d)
    Stiftung Kirchliches Rechenzentrum Südwestdeutschland, Eggenstein-Leopoldshafen
Detailsuche

Nach Angaben von Oneplus sollen aber nicht alle Nord-Smartphones davon betroffen sein. Demnach sind nur wenige Fälle bekannt, in denen es zu dem genannten Problem gekommen ist. Es gibt keine Angaben dazu, unter welchen Umständen der Fehler auftritt.

Wenn das Smartphone in einer Neustartschleife hängt, ist es de facto unbenutzbar. Es startet immer wieder neu, ohne dass jemals die normale Android-Oberfläche erscheint, um eingreifen zu können. Wenn es zu einer solchen Neustartschleife kommt, hat Android eine Funktion namens Rescue Party. Damit soll die Neustartschleife unterbrochen werden, indem das Gerät im Wiederherstellungsmodus gestartet wird.

Rescue Party mit Option zum Löschen aller Daten

Im Rahmen der Rescue-Party-Funktion gibt es im Wiederherstellungsmodus die Option, alle Daten zu löschen. Dies ist wohl einigen Personen mit einem Nord-Smartphone passiert, so dass versehentlich das Smartphone auf Werkseinstellungen zurückgesetzt wurde. Dadurch hat die Neustartschleife durch Bedienungsfehler zu Datenverlusten geführt.

Golem Akademie
  1. C++ Programmierung Basics: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    13.–17. Dezember 2021, virtuell
  2. Netzwerktechnik Kompaktkurs: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    6.–10. Dezember 2021, virtuell
Weitere IT-Trainings

Oneplus weist darauf hin, dass der Befehl zum Löschen der Daten notfalls aufgehalten werden kann, wenn die Ein-Aus-Taste zusammen mit der Taste zur Erhöhung der Lautstärke mindestens zehn Sekunden lang gedrückt wird. Dieser Befehl bringe das Smartphone zum Herunterfahren und es verlasse den Wiederherstellungsmodus, ohne Daten zu löschen, verspricht Oneplus.

Der Anbieter will das Problem mit der Neustartschleife beim Nord-Smartphone korrigieren. Wann ein Update erscheinen wird, ist nicht bekannt. Im Oneplus-Forum beklagen sich Betroffene zudem darüber, dass sich die Akkuleistung deutlich verschlechtert habe. Ob dieser Fehler dann auch gleich mit korrigiert wird, ist derzeit nicht bekannt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Feldversuch E-Mobility-Chaussee
So schnell bringen E-Autos das Stromnetz ans Limit

Das Laden von Elektroautos stellt Netzbetreiber auf dem Land vor besondere Herausforderungen. Ein Pilotprojekt hat verschiedene Lösungen getestet.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

Feldversuch E-Mobility-Chaussee: So schnell bringen E-Autos das Stromnetz ans Limit
Artikel
  1. Encrochat-Hack: Damit würde man keinen Geschwindigkeitsverstoß verurteilen
    Encrochat-Hack
    "Damit würde man keinen Geschwindigkeitsverstoß verurteilen"

    Der Anwalt Johannes Eisenberg hat sich die Daten aus dem Encrochat-Hack genauer angesehen und viel Merkwürdiges entdeckt.
    Ein Interview von Moritz Tremmel

  2. Geforce Now (RTX 3080) im Test: 1440p120 mit Raytracing aus der Cloud
    Geforce Now (RTX 3080) im Test
    1440p120 mit Raytracing aus der Cloud

    Höhere Auflösung, mehr Bilder pro Sekunde, kürzere Latenzen: Geforce Now mit virtueller Geforce RTX 3080 ist Cloud-Gaming par excellence.
    Ein Test von Marc Sauter

  3. SpaceX: Starlink testet Satelliteninternet in Flugzeugen
    SpaceX
    Starlink testet Satelliteninternet in Flugzeugen

    Bald dürften mehrere Flugesellschaften Starlink-Service anbieten. Laut einem Manager soll es so schnell wie möglich gehen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Gaming-Monitore zu Bestpreisen (u. a. Samsung G9 49" 32:9 Curved QLED 240Hz 1.149€) • Spiele günstiger: PC, PS5, Xbox, Switch • Zurück in die Zukunft Trilogie 4K 31,97€ • be quiet 750W-PC-Netzteil 87,90€ • Cambridge Audio Melomonia Touch 89,95€ • Gaming-Stühle zu Bestpreisen [Werbung]
    •  /