Abo
  • Services:
Anzeige
OxygenOS - weitere Details folgen im Februar.
OxygenOS - weitere Details folgen im Februar. (Bild: Oneplus)

Oneplus: Erstes eigenes Android-ROM heißt OxygenOS

OxygenOS - weitere Details folgen im Februar.
OxygenOS - weitere Details folgen im Februar. (Bild: Oneplus)

Oneplus hat den Namen für das eigene Android-ROM genannt: OxygenOS. Damit will Oneplus nicht länger an Cyanogen und Cyanogenmod gebunden sein. In China trägt das Betriebssystem hingegen einen anderen Namen.

Anzeige

Oneplus hat sich viel Zeit gelassen: Eigentlich wollte der Hersteller die Bezeichnung des eigenen Android-ROMs bereits vor fast drei Wochen bekanntgeben. Es gab einen Wettbewerb, bei dem die Oneplus-Kunden Vorschläge für den Namen des Android-ROMs machen konnten. International ist es der Name OxygenOS geworden, gewonnen hat ein Nutzer aus Belgien.

OxygenOS ohne überflüssige Funktionen

Weiterhin hält sich Oneplus mit Details zu OxygenOS zurück. Bisher ist nur bekannt, dass es umfangreich konfiguriert werden kann und auf jegliche überflüssige Funktionen und unnütze Apps (sogenannte Bloatware) verzichtet. Es wird somit vermutlich von der Oberfläche her stark an ein Stock-Android erinnern. Das ist jedenfalls der Plan von Oneplus. Am 12. Februar 2015 sollen weitere Informationen dazu enthüllt werden.

Falls sich Oneplus an seinen bisherigen Zeitplan hält, bleibt dann nicht viel Zeit. Denn eigentlich hieß es, dass das Android-ROM bereits im Februar 2015 fertig sein wird. Ob dieser Zeitplan noch gilt, ist aktuell nicht bekannt. Zum Jahreswechsel hatte Oneplus eine erste Vorabversion des damals noch namenlosen Betriebssystems veröffentlicht. In dieser Version fehlten allerdings viele Basisfunktionen oder waren nur eingeschränkt nutzbar.

In China heißt OxygenOS anders

Oneplus wird das Betriebssystem auf dem internationalen Markt unter der Bezeichnung OxygenOS vermarkten, in China heißt es HydrogenOS. Oneplus orientiert sich also an den Symbolen der chemischen Elemente: Oxygen ist der englische Begriff für Sauerstoff und hat das chemische Symbol O2. Bei Hydrogen alias Wasserstoff ist es H2.

Das eigene Android-ROM von Oneplus soll langfristig Cyanogenmod ablösen. Vorerst wird es aber weiterhin Updates von Cyanogenmod geben. OxygenOS basiert gleich zu Beginn auf Android 5.0 alias Lollipop, also der aktuellen Android-Version. Zunächst wird es das Betriebssystem wohl nur für das One-Smartphone von Oneplus geben. Ob es später auch für andere Geräte angeboten wird, ist noch nicht bekannt.


eye home zur Startseite
MotherGreen 01. Feb 2015

Angekündigt waren - wie bei vielen anderen, die "schnell" Lollipop ausliefern wollten...

Lord Gamma 30. Jan 2015

Im Artikel ist ja die Rede von chemischen Symbolen und nicht von Elementsymbolen, aber...

genab.de 30. Jan 2015

https://forums.oneplus.net/threads/regarding-android-l.49957/ da Wird von einem...

JakeJeremy 30. Jan 2015

Wollte ich mich auch schon beschweren, da ist zumindest aus dem Chemieunterricht noch...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. IKEA IT Germany GmbH, Hofheim-Diedenbergen
  2. über Harvey Nash GmbH, Köln
  3. Zweckverband Kommunale Datenverarbeitung Region Stuttgart, Stuttgart
  4. TAIFUN Software AG, Raum Bayern


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. LG DSH7 Soundbar 129€)
  2. Einzelne Folge für 2,99€ oder ganze Staffel für 19,99€ kaufen (Amazon Video)
  3. 14,99€ (ohne Prime bzw. unter 29€ Einkauf + 3€ Versand) - Bestpreis!

Folgen Sie uns
       


  1. Airport Guide Robot

    LG lässt den Flughafenroboter los

  2. Biometrische Erkennung

    Delta lässt Passagiere mit Fingerabdruck boarden

  3. Niantic

    Keine Monster bei Pokémon-Go-Fest

  4. Essential Phone

    Rubins Smartphone soll "in den kommenden Wochen" erscheinen

  5. Counter-Strike Go

    Bei Abschuss Ransomware

  6. Hacking

    Microsoft beschlagnahmt Fancy-Bear-Infrastruktur

  7. Die Woche im Video

    Strittige Standards, entzweite Bitcoins, eine Riesenkonsole

  8. Bundesverkehrsministerium

    Dobrindt finanziert weitere Projekte zum autonomen Fahren

  9. Mobile

    Razer soll Smartphone für Gamer planen

  10. Snail Games

    Dark and Light stürmt Steam



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Ikea Trådfri im Test: Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
Ikea Trådfri im Test
Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
  1. Die Woche im Video Kündigungen, Kernaussagen und KI-Fahrer
  2. Augmented Reality Ikea will mit iOS 11 Wohnungen virtuell einrichten
  3. Space10 Ikea-Forschungslab untersucht Umgang mit KI

Neuer A8 vorgestellt: Audis Staupilot steckt noch im Zulassungsstau
Neuer A8 vorgestellt
Audis Staupilot steckt noch im Zulassungsstau
  1. Autonomes Fahren Continental will beim Kartendienst Here einsteigen
  2. Verbrenner Porsche denkt über Dieselausstieg nach
  3. Autonomes Fahren Audi lässt Kunden selbstfahrenden A7 testen

Anker Powercore+ 26800 PD im Test: Die Powerbank für (fast) alles
Anker Powercore+ 26800 PD im Test
Die Powerbank für (fast) alles
  1. Toshiba Teures Thunderbolt-3-Dock mit VGA-Anschluss
  2. Asus Das Zenbook Flip S ist 10,9 mm flach
  3. Anker Powercore+ 26800 PD Akkupack liefert Strom per Power Delivery über USB Typ C

  1. Re: 18¤ für ein mobiles Mädchenspiel?

    xtrem | 00:15

  2. Re: Eintritt

    Yetei | 00:05

  3. Re: Wer bisher nicht zufrieden mit Ue4 games war...

    plutoniumsulfat | 23.07. 23:43

  4. 2517

    TC | 23.07. 23:34

  5. Re: Zivilisation

    Phantom | 23.07. 23:31


  1. 15:35

  2. 14:30

  3. 13:39

  4. 13:16

  5. 12:43

  6. 11:54

  7. 09:02

  8. 16:55


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel