Oneplus Buds: Airpods-Konkurrent von Oneplus kostet 90 Euro

Oneplus hat die ersten eigenen Bluetooth-Hörstöpsel vorgestellt. Beim Design standen Apples Airpods Pate.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Buds gleichen im Design den Apple Airpods.
Die Buds gleichen im Design den Apple Airpods. (Bild: Oneplus)

Oneplus bringt mit den Buds erstmals eigene Bluetooth-Hörstöpsel alias True Wireless In-Ears auf den Markt. Beim Design orientiert sich Oneplus ganz klar an Apples normalen Airpods. Auch die Bluetooth-Hörstöpsel von Oneplus haben keine Aufsätze und werden eher ins Ohr gehängt. Das Fehlen von Aufsätzen dürfte wie bei den normalen Airpods dafür sorgen, dass recht viel Umgebungslärm ins Ohr gelangt.

Stellenmarkt
  1. Senior Full Stack Java Entwickler (w/m/d)
    ING Deutschland, Frankfurt am Main
  2. Informatiker (m/w/d) als IT Verantwortliche*r für Präsentationstechnik (Panels) an Schulen
    Stadt Köln, Köln
Detailsuche

In den Buds sollen sich 13,4 mm große Treiber befinden und der Hersteller gibt an, dass damit eine gute Klangqualität erzielt werden soll. Stimmen sollen sehr gut verständlich sein und die Stöpsel einen intensiven Bass liefern. Oneplus machte keine Angaben, ob sie neben SBC auch AAC unterstützen. Bei Telefonaten soll es eine gute Sprachqualität geben und dabei sollen störende Umgebungsgeräusche für die Person am anderen Ende der Leitung nicht zu hören sein.

Die Buds werden über eine Touchoberfläche gesteuert. Darüber kann die Musikwiedergabe angehalten oder fortgesetzt werden. Zudem wird das Sensorfeld für die Annahme von Anrufen sowie die Aktivierung eines digitalen Assistenten verwendet. Die Belegung der Funktionen soll anpassbar sein. Eine Lautstärkeregelung direkt an den Stöpseln ist offenbar nicht vorhanden, so dass immer zum Smartphone gegriffen werden muss, wenn die Lautstärke angepasst werden soll.

Oneplus Buds sollen sieben Stunden Akkulaufzeit liefern

Die Oneplus Buds sollen eine Akkulaufzeit von sieben Stunden ununterbrochene Musikwiedergabe liefern, das wäre ein sehr guter Wert. Derzeit haben sich fünf Stunden als guter Mittelwert etabliert. Wenn damit ausschließlich telefoniert wird, verkürzt sich die Akkulaufzeit auf etwas mehr als vier Stunden. Falls die Stöpselakkus erschöpft sind, sie nach zehn Minuten Ladezeit wieder eine Laufzeit von etwas mehr als 1,5 Stunden liefern.

  • Die neuen Oneplus Buds (Bild: Oneplus)
  • Die neuen Oneplus Buds (Bild: Oneplus)
  • Die neuen Oneplus Buds (Bild: Oneplus)
Die neuen Oneplus Buds (Bild: Oneplus)
Golem Karrierewelt
  1. IT-Sicherheit: (Anti-)Hacking für Administratoren und Systembetreuer: virtueller Drei-Tage-Workshop
    10.-12.10.2022, Virtuell
  2. Deep-Dive Kubernetes – Observability, Monitoring & Alerting: virtueller Ein-Tages-Workshop
    10.11.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Mit dem mitgelieferten Ladeetui sollen sich die Stöpsel etwas mehr als drei Mal aufladen lassen. Das wäre eine Gesamtlaufzeit von 30 Stunden. Das Ladeetui hat einen USB-C-Anschluss.

Apple AirPods Pro (2. Generation)

Die Stöpsel unterstützen Bluetooth 5.0 und sind nach IPX4 zertifiziert, so dass sie auch einen Regenschauer überstehen sollten. Oneplus machte keine Angaben dazu, ob es eine App dazugibt und, falls ja, ob die auch für iOS angeboten wird.

Die Oneplus Buds sollen zum Preis von 90 Euro in weiß, grau und hellblau auf den Markt kommen. Sie können ab dem 21. Juli 2020 vorbestellt werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
GF Technology Summit
High-Tech abseits von Nanometern

Der kleinste Transistor ist nicht alles: Globalfoundries zeigt in Dresden, was vermeintlich alte Technik kann.
Ein Bericht von Johannes Hiltscher

GF Technology Summit: High-Tech abseits von Nanometern
Artikel
  1. Streit mit Magnus Carlsen: Schachgroßmeister Niemann soll über 100 Mal betrogen haben
    Streit mit Magnus Carlsen
    Schachgroßmeister Niemann soll über 100 Mal betrogen haben

    Schachweltmeister Magnus Carlsen wirft dem Großmeister Hans Niemann Betrug vor - eine neue Untersuchung stärkt die Vorwürfe.

  2. ALDI SÜD IT und der digitale Wandel im Handel
     
    ALDI SÜD IT und der digitale Wandel im Handel

    Modernste IT ist heutzutage auch im Handel allgegenwärtig. Nur wer diese Potenziale erkennt, kann langfristig wachsen und seinen Kund*innen ein einzigartiges Erlebnis bescheren. ALDI SÜD geht mit gutem Beispiel voran.
    Sponsored Post von Aldi Süd

  3. Dr. Mike Eissele: Es kann immer wieder technologische Revolutionen geben
    Dr. Mike Eissele
    "Es kann immer wieder technologische Revolutionen geben"

    Chefs von Devs Teamviewer-CTO Dr. Mike Eissele gibt einen tiefen Einblick, wie man sich auf eine Arbeitswelt ohne Bildschirme vorbereitet.
    Ein Interview von Daniel Ziegener

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindStar (Gigabyte RTX 3090 Ti 1.099€, RTX 3070 539€) • Alternate (Team Group DDR4/DDR5-RAM u. SSD) • Günstig wie nie: MSI Curved 27" WQHD 165Hz 289€, Philips LED TV 55" Ambilight 549€, Inno3D RTX 3090 Ti 1.199€ • 3 Spiele für 49€ [Werbung]
    •  /