Oneplus 9: Oneplus kündigt Premium-Smartphone mit Hasselblad-Kamera an

Wenn man schon kooperiert, dann doch mit den Besten. In diesem Fall: Oneplus mit Hasselblad.

Artikel veröffentlicht am ,
Oneplus kooperiert mit Hasselblad: Raw-Fotos und 8K-Videos
Oneplus kooperiert mit Hasselblad: Raw-Fotos und 8K-Videos (Bild: Oneplus/Screenshot: Golem.de)

Das chinesische Unternehmen Oneplus wird seine Premium-Smartphones künftig mit Kameras des schwedischen Herstellers Hasselblad ausstatten. Das erste Modell soll in Kürze präsentiert werden.

Stellenmarkt
  1. Drupal Web-Developer (m/w/d)
    MEDIENGRUPPE KLAMBT, Hamburg
  2. IT-Mitarbeiter (m/w/d)
    Collonil Salzenbrodt GmbH & Co. KG, Berlin
Detailsuche

Am 23. März wird Oneplus nach eigenen Angaben das Top-Modell Oneplus 9 in einem Online-Event vorstellen. Zuvor hatte es schon Hinweise auf die neue Partnerschaft gegeben: So berichtete der Youtuber Dave2D, ihm seien Bilder des Oneplus 9 zugespielt worden, auf denen eine Vierfachkamera mit einem Hasselblad-Schriftzug zu sehen sei.

Oneplus streute Hinweise

Das Unternehmen aus Shenzhen im Südosten Chinas selbst hatte Hinweise auf die neue Partnerschaft gestreut, etwa mit einem Video, in dem der Mond eine Rolle spielt. Hasselblad, der schwedische Hersteller hochwertiger Mittelformat-Kameras, stattet seit Jahrzehnten die Missionen der US-Raumfahrtbehörde Nasa mit Kameras aus. Eine Hasselblad-Kamera war 1969 mit auf dem Mond. Eine andere verlor der Astronaut Michael Collins 1966 bei einem Weltraumspaziergang.

Der Sensor, den Oneplus in der 9er-Serie verbaut, stammt von Sony. Ein von Hasselblad entwickeltes System, Hasselblad Camera for Mobile, soll unter anderem für bessere Farben sorgen. Die Smartphone-Kamera soll Bilder in einem Raw-Format mit 12 Bit Farbtiefe aufnehmen. Videos werden in 4K mit bis zu 120 Bildern pro Sekunde (fps) aufgezeichnet. Bei 8K-Videos sinkt die Bildrate auf 30 fps. Mehr Details wird Oneplus voraussichtlich am 23. März verraten.

Golem Karrierewelt
  1. Adobe Premiere Pro Aufbaukurs: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    26./27.01.2023, Virtuell
  2. C++ Programmierung Grundlagen (keine Vorkenntnisse benötigt): virtueller Drei-Tage-Workshop
    16.-18.01.2023, virtuell
Weitere IT-Trainings

Für Hasselblad ist es nicht die erste Kooperation im Smartphone-Bereich. Das Unternehmen hat bereits früher mit Motorola zusammengearbeitet, um einen Kameraaufsatz für die Moto-Z-Reihe zu bauen. Dieser hat die Bildqualität verglichen mit der eingebauten Kamera merklich verbessert, das Konzept konnte sich aber nicht dauerhaft durchsetzen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Norcoen 09. Mär 2021

Im Artikel steht, dass die Qualität wesentlich besser war als die im Smartphone verbaut...

theFiend 08. Mär 2021

Hasselblad stellt weder eigene Sensoren noch eigene Objektive her... also bekommste im...

M.P. 08. Mär 2021

Ein Klugscheißer, der auch noch falsch liegt, so etwas habe ich gerne. Für...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Autonomes Fahren
Tesla kehrt zu Radarsensoren zurück

Erst angeblich unnötig, jetzt kommen sie doch wieder: Tesla will wieder Radarsensoren verbauen und verlässt sich nicht mehr auf die reine Kameraerkennung.

Autonomes Fahren: Tesla kehrt zu Radarsensoren zurück
Artikel
  1. IT-Jobs: Arbeitsplätze mit Wohlfühlgarantie
    IT-Jobs
    Arbeitsplätze mit Wohlfühlgarantie

    Top-IT-Arbeitgeber 2023 Gefragte IT-Fachkräfte können sich den Arbeitgeber aussuchen. Manager versuchen, ihre Mitarbeiter mit einer möglichst ausgewogenen Work-Life-Balance an das eigene Unternehmen zu binden.
    Von Andreas Schulte

  2. Polizei: San Francisco erlaubt vorerst doch keine Killer-Roboter
    Polizei
    San Francisco erlaubt vorerst doch keine Killer-Roboter

    Der Stadtrat von San Francisco hatte vor der finalen Abstimmung zu tötenden Polizeirobotern offenbar zu viele Bedenken: Das Vorhaben wurde vorerst abgelehnt.

  3. Grafikkarten: Die Geforce GTX 1060 belegt nicht mehr Platz 1 auf Steam
    Grafikkarten
    Die Geforce GTX 1060 belegt nicht mehr Platz 1 auf Steam

    Nvidia hat seit langem keine wirklich günstigen Grafikkarten mit neuem Chipdesign herausgebracht. Deshalb ist der neue Platz 1 auch älter.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bei Amazon bestellbar • Tiefstpreise: Asus RTX 4080 1.689,90€, MSI 28" 4K 579€, Roccat Kone Pro 39,99€, Asus RTX 6950 XT 939€ • Alternate: Acer Gaming-Monitor 27" 159,90€, Razer BlackWidow V2 Mini 129,90€ • 20% Extra-Rabatt bei ebay • Amazon Last Minute Angebote [Werbung]
    •  /