Verfügbarkeit und Fazit

Das Oneplus 8 Pro wird in zwei Optionen verfügbar sein. Die Variante mit 8 GByte Arbeitsspeicher und 128 GByte Flash-Speicher wird es nur in Schwarz geben, sie wird 900 Euro kosten. Die Version mit 12 GByte Arbeitsspeicher und 256 GByte Flash-Speicher gibt es in Türkis und Blau, sie wird 1.000 Euro kosten.

Stellenmarkt
  1. Testingenieur (w/m/d) in der Automobilindustrie
    Vdynamics GmbH, München
  2. IT Service Techniker (m/w/d)/IT Experte (m/w/d) IT-Trainings
    Fresenius Medical Care, Bad Homburg vor der Höhe
Detailsuche

Damit ist das neue Smartphone deutlich teurer als der Vorgänger Oneplus 7T Pro, der bei 760 Euro startete. Die Geräte sollen am 21. April 2020 in den Handel kommen.

Fazit

Das Oneplus 8 Pro ein hochwertig verarbeitetes Smartphone mit Top-Ausstattung. Oneplus hat offenbar technische Spielereien wie die ausfahrbare Frontkamera des 7T hinter sich gelassen und sich stattdessen auf wirkliche Verbesserungen der Benutzererfahrung konzentriert.

Das hat sich gelohnt: Der Bildschirm des Oneplus 8 Pro gefällt uns außerordentlich gut. Die Farben sind je nach Geschmack einstellbar, dank HDR10+ sehen Videos auf dem Gerät sehr gut aus. Die MEMC-Videoglättung lässt ruckelige Videos flüssiger erscheinen - insgesamt macht Medienkonsum auf dem Oneplus 8 Pro einfach Spaß.

Golem Akademie
  1. Terraform mit AWS: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    14.–15. Dezember 2021, Virtuell
  2. Advanced Python – Fortgeschrittene Programmierthemen: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    27.–28. Januar 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Auch die Kamera konnte Oneplus verbessern. Besonders die 48-Megapixel-Hauptkamera gefällt uns gut, sowohl was die Farbdarstellung und die Belichtung als auch was die Schärfe betrifft. Angesichts des 48-Megapixel-Sensors kann das Oneplus 8 Pro zwar nicht mit den aktuellen Smartphones von Xiaomi mithalten, die Schärfe ist aber immer noch gut. Im Zoombereich kommt das Gerät nicht an die Konkurrenz von Huawei, Samsung und Xiaomi heran.

Das Oneplus 8 Pro ermöglicht es Nutzern endlich, ihr Smartphone auch drahtlos laden zu können. Diesen Punkt hatte der Hersteller sehr lange ignoriert. Immerhin liefert Oneplus jetzt gleich eine sehr schnelle Lademöglichkeit.

Insgesamt bietet das Oneplus 8 Pro verglichen mit dem Oneplus 7T Pro keine völlig neue Benutzererfahrung; vielmehr hat der Hersteller wichtige Details verbessern können, die wie das Display und die Kamera im Alltag etwas bringen können. Preislich hat sich Oneplus mit seinem neuen Topmodell allerdings weiter der Konkurrenz von Huawei und Samsung angenähert, mit mindestens 900 Euro ist das Oneplus 8 Pro deutlich teurer als sein Vorgänger.

Einen Preisvorteil kann Oneplus damit nicht mehr ausspielen. Wahrscheinlich sind für einen günstigen Preis die Kosten für die Hardware mittlerweile zu hoch. Entsprechend ist es fraglich, wie viele Interessenten nicht doch zu einem Galaxy S20+ von Samsung greifen oder dem Mi 10 Pro von Xiaomi, die in einem vergleichbaren Preisbereich liegen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 SoC, Akku und Speicher
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5


Clown 18. Apr 2020

Schau mal auf der OnePlus Support Seite. Die haben (im Vergleich zu den Verkaufspreisen...

Qbit42 17. Apr 2020

Ja, ok. Das ist wenigstens eine differenzierte Aussage und beschreibst eigentlich genau...

LinuxMcBook 16. Apr 2020

Das Oneplus 2, also das von dir oben gezeigte Gerät war das Gerät, für dessen SoC es...

Qbit42 16. Apr 2020

Ja, das OP2 war schon eine ziemlich unglückliche Version. Auch im Bereich CustomROMs, was...

p4m 16. Apr 2020

Dann wäre doch ein Akku-Tausch das sinnvollste, wenn Du sonst zufrieden mit dem Gerät bist.



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
MS Satoshi
Die abstruse Geschichte des Bitcoin-Kreuzfahrtschiffs

Kryptogeld-Enthusiasten kauften ein Kreuzfahrtschiff und wollten es zum schwimmenden Freiheitsparadies machen. Allerdings scheiterten sie an jeder einzelnen Stelle.
Von Elke Wittich

MS Satoshi: Die abstruse Geschichte des Bitcoin-Kreuzfahrtschiffs
Artikel
  1. Gigafactory Berlin: Tesla verzichtet für Akkufertigung auf staatliche Förderung
    Gigafactory Berlin
    Tesla verzichtet für Akkufertigung auf staatliche Förderung

    Tesla verzichtet für die geplante Akkufertigung in Grünheide bei Berlin auf eine mögliche staatliche Förderung in Milliardenhöhe.

  2. Microsoft: Xbox-Spieler in Halo Infinite von Crossplay genervt
    Microsoft
    Xbox-Spieler in Halo Infinite von Crossplay genervt

    Im Multiplayer von Halo Infinite gibt es offenbar immer mehr Cheater. Nun fordern Xbox-Spieler eine Option, um gemeinsame Partien mit PCs zu vermeiden.

  3. 50 Prozent bei IT-Weiterbildung sparen
     
    50 Prozent bei IT-Weiterbildung sparen

    Die Black Week 2021 in der Golem Karrierewelt läuft weiter: 50 Prozent bei zahlreichen Live-Workshops, Coachings und E-Learnings sparen - noch bis Montag!
    Sponsored Post von Golem Akademie

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Heute ist Black Friday • Corsair MP600 Pro XT 1TB 167,96€ • Apple Watch Series 6 ab 379€ • Boxsets (u. a. Game of Thrones Blu-ray 79,97€) • Samsung Galaxy S21 128GB 777€ • Premium-Laptops (u. a. Lenovo Ideapad 5 Pro 16" 829€) • MS Surface Pro7+ 888€ • Astro Gaming Headsets [Werbung]
    •  /