Abo
  • IT-Karriere:

Oneplus 7T im Test: Fast schon wie ein Pro-Modell

Das Oneplus 7T ist das erste von zwei erwarteten neuen Oneplus-Smartphones - und überraschend gut ausgestattet: Das Display hat 90 Hertz, im Inneren arbeitet ein Snapdragon 855 und auf der Rückseite ist eine Dreifachkamera mit Sony-Sensor eingebaut. Wer braucht da noch ein Pro-Modell?

Ein Test von veröffentlicht am
Das Oneplus 7T hat eine Dreifachkamera (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Oneplus hat sein neues Smartphone Oneplus 7T vorgestellt - und Golem.de konnte sich das neue Smartphone vor der Veröffentlichung bereits ausgiebig anschauen. Das Gerät ist der Nachfolger des Oneplus 7, der chinesische Hersteller hat das Modell technisch in einigen Details merklich aufgerüstet. Das Design unterscheidet sich besonders auf der Rückseite deutlicher vom Vorgänger, als im Vorfeld angenommen wurde.

Das liegt insbesondere an der neuen Kamera, die der des Oneplus 7 Pro entspricht und entsprechend über drei statt wie beim Vorgänger nur zwei Objektive verfügt. Angeordnet sind diese horizontal, das Kameramodul selbst ist kreisrund, was ein deutlicher Designwechsel verglichen mit dem Oneplus 7 ist.

  • Die Kamera schauen wir uns im ersten Teil des Tests genau an - und entdecken Verbesserungsbedarf bei der Software.
  • Das Oneplus 7T rückt nicht nur von der Kamera, sondern auch vom Display näher an die Pro-Version des Oneplus 7 heran: Wie sich der neue 90-Hertz-Bildschirm schlägt, betrachten wir im zweiten Teil des Tests. Dort schauen wir uns auch den leicht übertakteten Snapdragon-855-Prozessor an.
  • Stellenmarkt
    1. ASC Automotive Solution Center AG, Düsseldorf
    2. Universität Konstanz, Konstanz

  • Das Oneplus 7T ist eines der ersten Smartphones, das mit einem auf Android 10 basierenden Betriebssystem erscheint. Welche Verbesserungen Oneplus integriert hat, schauen wir uns im dritten Teil des Tests an, zusammen mit der Akkulaufzeit.
  • Anschließend folgt wie gewohnt unser Fazit.

Beim Auspacken des Oneplus 7T sieht das Smartphone seinem Vorgänger zunächst sehr ähnlich - bis wir das Gerät umdrehen. Auf der Rückseite befindet sich die Kamera, die inmitten eines großen, kreisrunden Moduls mit einem Durchmesser von fast 32 mm sitzt. Das Modul ist fast 2 mm hoch und ragt entsprechend deutlich merkbar hervor.

  • Das Oneplus 7T ermöglicht sowohl Aufnahmen mit einem Superweitwinkelobjektiv, ...
  • ... als auch mit einem herkömmlichen Weitwinkelobjektiv. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Vom Teleobjektiv sind wir qualitativ nicht überzeugt. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Dank des neuen Makromodus können wir sehr nah an Objekte herangehen. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Den Nachtmodus hat Oneplus verbessert, auch in extrem dunklen Situationen macht das Oneplus 7T noch ein Bild - die Qualität reicht aber nicht an das P30 Pro von Huawei heran. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Technisch gesehen entspricht die Kamera der des Oneplus 7 Pro. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Das Oneplus 7T hat einen recht schmalen Rahmen um das Display, allerdings keine gebogenen Bildschirmränder. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Am oberen Bildschirmrand ist eine Notch für die Frontkamera eingebaut. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Die Farben des OLED-Displays lassen sich wie gewohnt gut einstellen. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Das Oneplus 7T ist mit seinem 6,55 Zoll großen Bildschirm merklich größer als das Oneplus 7. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Der Fingerabdrucksensor ist wieder unterhalb des Displays eingebaut. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Das neue Oneplus 7T (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Das Oneplus 7T hat eine Dreifachkamera, die in einem runden Modul verbaut ist. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
Technisch gesehen entspricht die Kamera der des Oneplus 7 Pro. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Die Rückseite besteht wie beim Oneplus 7 aus gehärtetem Glas, das mattiert wurde. Unser Testgerät schimmert hellblau, was uns gut gefällt. Die Oberfläche fühlt sich gut an, ist bei trockenen Händen aber etwas rutschig - auch dies ist uns bereits beim Vorgänger aufgefallen.

Anders als beim Vorgängermodell kommt beim Oneplus 7T eine Dreifachkamera und nicht mehr nur eine Dualkamera zum Einsatz.

Dreifachkamera wie beim Oneplus 7 Pro 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Paperwhite 6 Zoll für 89,99€, Der neue Kindle mit integriertem Frontlicht für 59,99€)
  2. 69,90€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. Forza Horizon 4 + LEGO Speed Champions Bundle (Xbox One / Windows 10) für 37,99€, PSN...
  4. (u. a. Fire HD 8 für 69,99€, Fire 7 für 44,99€, Fire HD 10 für 104,99€)

paulharandt08 15. Okt 2019 / Themenstart

Bei oneplus- voucher. com kann man sich einen Rabattgutschein holen, wenn man das neue...

Labbm 02. Okt 2019 / Themenstart

Das kann man nicht vergleichen. VHS ist das komplette System an sich, der Klinkenstecker...

neocron 02. Okt 2019 / Themenstart

Und noch ein Möchtegern-Profi ... grandios

Silbersulfid 27. Sep 2019 / Themenstart

Jetzt das op7 non T mit 256 Gig Rom für 382¤

Bosancero 27. Sep 2019 / Themenstart

Ne, der Akku hat schlechte Werte bei GSM Messungen. Den zweiten Teil hast du nicht...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Tolino Vision 5 HD und Epos 2 im Hands On

Tolino zeigt mit Vision 5 HD und Epos 2 zwei neue Oberklasse-E-Book-Reader. Der Epos 2 kann durch ein besonders dünnes Display begeistern.

Tolino Vision 5 HD und Epos 2 im Hands On Video aufrufen
Telekom Smart Speaker im Test: Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht
Telekom Smart Speaker im Test
Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

Die Deutsche Telekom bietet derzeit den einzigen smarten Lautsprecher an, mit dem sich parallel zwei digitale Assistenten nutzen lassen. Der Magenta-Assistent lässt einiges zu wünschen übrig, aber die Parallelnutzung von Alexa funktioniert schon fast zu gut.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Smarte Lautsprecher Amazon liegt nicht nur in Deutschland vor Google
  2. Pure Discovr Schrumpfender Alexa-Lautsprecher mit Akku wird teurer
  3. Bose Portable Home Speaker Lautsprecher mit Akku, Airplay 2, Alexa und Google Assistant

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

    •  /