Auf Android 10 basierendes Oxygen OS

Oneplus hat Oxygen OS einige verbesserte oder neue Funktionen gegeben. So wurde beispielsweise die Geste für Zurück an die von Android 10 angepasst - allerdings hat Oneplus leider nicht die abgewandelte Geste zum Aufrufen von seitlichen Menüs in manchen Anwendungen übernommen. Wir können beim Oneplus 7T nicht seitlich in das Display wischen und kurz pausieren, um das Menü aufzurufen; stattdessen lösen wir weiterhin die Zurück-Funktion aus. Wollen wir etwa im Play Store das seitliche Menü aufrufen, müssen wir ganz oben am Bildschirm wischen. Dafür funktioniert die Geste, diagonal in das Display zu wischen, um den Google Assistant aufzurufen.

Stellenmarkt
  1. IT-Prozessmanagerin bzw. IT-Prozessmanager(w/m/d)
    Handwerkskammer Düsseldorf, Düsseldorf
  2. Teamleiter IT Infrastruktur & Operations / Projektmanagement (m/w/d)
    Liftstar GmbH, Köln
Detailsuche

Neu ist die Möglichkeit, den Lesemodus nicht mehr nur in Schwarz-Weiß zu verwenden, sondern auch mit gedämpften Farben. Auf den ersten Blick sehen Displayinhalte dann aus wie in Schwarz-Weiß, die Farben bleiben aber mit sehr geringer Sättigung erhalten. Das gefällt uns besser als der reine Schwarz-Weiß-Modus.

Always-On-Display wird "smart"

Verbessert wurde auch das Always-On-Display: Beim Oneplus 7T soll dieses jetzt "smart" sein und sich merken, wann der Nutzer für gewöhnlich sein Smartphone in die Hand nimmt, um Informationen anzusehen. Kalenderdaten sollen dann beispielsweise automatisch auf dem Standby-Bildschirm angezeigt werden. Immer noch nicht möglich ist es, die Always-On-Informationen durchgängig auf dem Bildschirm einblenden zu lassen - wir müssen das Display antippen oder das Smartphone in die Hand nehmen, um die Infos anzeigen zu lassen. Zudem erscheinen sie auch, wenn eine neue Benachrichtigung eintrifft. An den eigenen Geschmack anpassen lässt sich der Always-On-Bildschirm nicht.

Die Galerie-App erkennt künftig Gesichter und lässt Nutzer nach diesen suchen - Google Fotos bietet das bereits seit Längerem an. Anders als dort soll die Oneplus-Galerie allerdings sämtliche Informationen nur auf dem Smartphone speichern und nicht in der Cloud. Bilder lassen sich auch in einem versteckten Album ablegen, außerdem erstellt die Galerie-App automatisch Alben zu bestimmten Gelegenheiten, bei denen Fotos gemacht wurden.

  • Das Oneplus 7T ermöglicht sowohl Aufnahmen mit einem Superweitwinkelobjektiv, ...
  • ... als auch mit einem herkömmlichen Weitwinkelobjektiv. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Vom Teleobjektiv sind wir qualitativ nicht überzeugt. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Dank des neuen Makromodus können wir sehr nah an Objekte herangehen. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Den Nachtmodus hat Oneplus verbessert, auch in extrem dunklen Situationen macht das Oneplus 7T noch ein Bild - die Qualität reicht aber nicht an das P30 Pro von Huawei heran. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Technisch gesehen entspricht die Kamera der des Oneplus 7 Pro. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Das Oneplus 7T hat einen recht schmalen Rahmen um das Display, allerdings keine gebogenen Bildschirmränder. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Am oberen Bildschirmrand ist eine Notch für die Frontkamera eingebaut. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Die Farben des OLED-Displays lassen sich wie gewohnt gut einstellen. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Das Oneplus 7T ist mit seinem 6,55 Zoll großen Bildschirm merklich größer als das Oneplus 7. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Der Fingerabdrucksensor ist wieder unterhalb des Displays eingebaut. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Das neue Oneplus 7T (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Das Oneplus 7T hat eine Dreifachkamera, die in einem runden Modul verbaut ist. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
Der Fingerabdrucksensor ist wieder unterhalb des Displays eingebaut. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
Golem Akademie
  1. Data Engineering mit Apache Spark: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    , Default Title
  2. Hands-on C# Programmierung: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    12.–13. Januar 2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Ebenfalls wieder mit dabei ist der Zen-Modus, über den sich Benachrichtigungen und Apps deaktivieren lassen. Die Zen-Zeit lässt sich jetzt im Bereich von 20 bis 60 Minuten einstellen. Außerdem gibt es eine 21-Tages-Herausforderung, die die Motivation erhöhen soll, das Smartphone etwas weniger zu benutzen.

Aufgeräumt wirkendes Betriebssystem

Zu den Änderungen von Oxygen OS kommen noch alle Verbesserungen, die Google in Android 10 eingebaut hat. Insgesamt wirkt Oxygen OS auch auf dem Oneplus 7T aufgeräumt und nah an Stock-Android, beinhaltet aber einige sinnvolle Verbesserungen. Wir verwenden beispielsweise den Lesemodus gerne im Alltag: Durch die gedämpfte Darstellung haben wir besonders bei Internetseiten das Gefühl, uns besser auf den eigentlichen Text konzentrieren zu können.

Display6,55 Zoll, AMOLED, 2.400 x 1.080 Pixel, HDR
Hauptkamera48 Megapixel Hauptkamera (f/1.6), 16 Megapixel Superweitwinkelkamera (f/2.2), 12 Megapixel Telekamera (f/2.2)
Frontkamera16 Megapixel, f/2.0
ChipsatzSnapdragon 855 Plus
Speicher8 GByte RAM, 128 GByte Flash-Speicher, kein Speicherkartensteckplatz
NetzwerkLTE (Cat 18), WLAN ac, Bluetooth 5.0, NFC, GPS/Galileo/Glonass/Beidou
Maße161 x 74,5 x 8,1 mm
Gewicht190 Gramm
Akku3.800 mAh, schnellladbar mit mitgeliefertem Netzteil
BetriebssystemAndroid 10 mit eigenem Fork Oxygen OS
BesonderheitenFingerabdrucksensor unter dem Display, Superzeitlupe mit bis zu 960 fps
Oneplus 7T - Spezifikationen

Der Akku des Oneplus 7T hat eine Nennladung von 3.800 mAh und lässt sich mit dem mitgelieferten Netzteil schnellladen. Das Smartphone unterstützt Warp Charge 3.0, das den Akku von null auf bis zu 70 Prozent in nur 30 Minuten aufladen soll. Einen Full-HD-Film können wir über 14 Stunden lang beim voller Helligkeit schauen - ein sehr guter Wert.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Display mit guter FarbeinstellungVerfügbarkeit und Fazit 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7.  


paulharandt08 15. Okt 2019

Bei oneplus- voucher. com kann man sich einen Rabattgutschein holen, wenn man das neue...

Labbm 02. Okt 2019

Das kann man nicht vergleichen. VHS ist das komplette System an sich, der Klinkenstecker...

neocron 02. Okt 2019

Und noch ein Möchtegern-Profi ... grandios

Silbersulfid 27. Sep 2019

Jetzt das op7 non T mit 256 Gig Rom für 382¤

Bosancero 27. Sep 2019

Ne, der Akku hat schlechte Werte bei GSM Messungen. Den zweiten Teil hast du nicht...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kaufberatung (2022)
Die richtige CPU und Grafikkarte

Die Verfügbarkeit von PC-Hardware ist schlecht wie nie, doch ungeachtet der Preise wird gekauft. Wir geben einen Über- und einen Ausblick.
Von Marc Sauter

Kaufberatung (2022): Die richtige CPU und Grafikkarte
Artikel
  1. Microsoft: Windows 11 verlangsamt SSDs wohl teils merklich
    Microsoft
    Windows 11 verlangsamt SSDs wohl teils merklich

    Viele Teile der Community messen schlechtere Werte im Vergleich zu Windows 10, wenn sie Windows 11 auf ihren SSDs verwenden.

  2. Phone Cooler Chroma: Razer stellt externen Lüfter für Smartphones vor
    Phone Cooler Chroma
    Razer stellt externen Lüfter für Smartphones vor

    Der Razer Phone Cooler Chroma soll beim mobilen Spielen den Smartphone-Chip abkühlen - RGB-Beleuchtung natürlich inklusive.

  3. Ubisoft Blue Byte: Anno 1800 muss in die Verlängerung
    Ubisoft Blue Byte
    Anno 1800 muss in die Verlängerung

    Vorerst gibt es kein neues Anno und auch kein Die Siedler: Ubisoft Blue Byte kündigt für 2022 eine vierte Season für Anno 1800 an.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Acer-Monitore zu Bestpreisen (u. a. 27" FHD 165Hz OC 199€) • Kingston PCIe-SSD 1TB 69,90€ & 2TB 174,90€ • Samsung Smartphones & Watches günstiger • Saturn: Xiaomi Redmi Note 9 Pro 128GB 199€ • Alternate (u. a. Razer Opus Headset 69,99€) • Release: Halo Infinite 68,99€ [Werbung]
    •  /