Oneplus 6T im Test: Neues Oneplus kommt mit Display-Fingerabdrucksensor

Das Oneplus 6T kostet nur geringfügig mehr als sein Vorgänger, dafür bekommen Käufer einen größeren Bildschirm, einen Fingerabdrucksensor unter dem Displayglas und eine kleinere Notch. Für die gebotene Hardware ist der Preis wieder ein gutes Angebot, wie unser Test zeigt.

Ein Test von veröffentlicht am
Das neue Oneplus 6T
Das neue Oneplus 6T (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Oneplus hat mit dem Oneplus 6T eine verbesserte Version des im Mai 2018 vorgestellten Oneplus 6 vorgestellt. Das neue Modell setzt wie der Vorgänger beim Prozessor auf Qualcomms Snapdragon 845, auch das Design und die Kamera sind identisch. Das 6T bringt aber auch einige Neuerungen wie einen Fingerabdrucksensor, der unter dem Displayglas eingebaut ist.


Weitere Golem-Plus-Artikel
OLAP: Einstieg in die multidimensionale Datenwelt
OLAP: Einstieg in die multidimensionale Datenwelt

Online Analytical Processing ist eine spezielle Datenbanktechnologie zur Analyse von Geschäftsprozessen im Business-Reporting. Wir erläutern die Konzepte und zeigen, dass ein Würfel auch mehr als drei Dimensionen haben kann.
Von Michael Bröde


Plattform oder Dienst betreiben: Macht es wie die Maurer!
Plattform oder Dienst betreiben: Macht es wie die Maurer!

Warum man die Operationalisierung einer Plattform nicht zu sehr aufblasen sollte, man durch Silodenken aber viel anfälliger für Ausfälle wird.
Ein Ratgebertext von Felix Uelsmann


Open Source: Der Patch-basierte Git-Workflow soll bleiben!
Open Source: Der Patch-basierte Git-Workflow soll bleiben!

Patches für Open-Source-Projekte per E-Mail zu schicken, scheint umständlich und aus der Zeit gefallen, hat aber einige Vorteile.
Von Garrit Franke


    •  /