Verfügbarkeit und Fazit

Das Oneplus 6T kostet mit 6 GByte Arbeitsspeicher und 128 GByte Flash-Speicher 550 Euro. Eine 64-GByte-Version gibt es nicht mehr. Mit 8 GByte Arbeitsspeicher und 128 GByte Flash-Speicher kostet das Smartphone 580 Euro, mit 256 GByte Speicher 630 Euro. Das sind jeweils 10 Euro mehr als beim Oneplus 6 mit der gleichen Speicherausstattung.

Stellenmarkt
  1. IT Servicetechniker*in
    SCHOTT AG, Müllheim
  2. Softwareentwickler (m/w/d) mit Schwerpunkt Regelungstechnik/DSP
    KOSTAL Automobil Elektrik GmbH & Co. KG, Dortmund
Detailsuche

Die einzige verfügbare Farbe ist Schwarz, entweder matt oder glänzend. Die günstigste Version gibt es nur in glänzendem Schwarz, die teuerste nur in mattem Schwarz. Erhältlich ist das Oneplus 6T ab dem 6. November 2018.

Fazit

Das Oneplus 6T ist ein T-Modell, also eher ein Hardware-Refresh als ein komplett neues Gerät. Dafür bietet das Smartphone aber mindestens eine interessante Neuerung: den Fingerabdrucksensor unter dem Display.

Dieser funktioniert im Alltag zuverlässiger als der von Huawei, die Geschwindigkeit ist dennoch geringer als bei herkömmlichen Sensoren. Allerdings ist der Sensor schnell genug, so dass wir bei der alltäglichen Nutzung keine nennenswerten Wartezeiten hinnehmen müssen. In Kombination mit der im Hellen gut arbeitenden Gesichtsentsperrung wird das Oneplus 6T in der Praxis immer irgendwie entsperrt.

Golem Akademie
  1. Hands-on C# Programmierung: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    12.–13. Januar 2022, virtuell
  2. Ansible Fundamentals: Systemdeployment & -management: virtueller Drei-Tage-Workshop
    6.–8. Dezember 2021, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Das Display ist Oneplus wieder gut gelungen, die Farben und die Blickwinkelstabilität gefallen uns sehr. Auch die Kamera macht gute Bilder, einen großen Unterschied zum Oneplus 6 bemerken wir allerdings nicht.

Bis auf den Fingerabdrucksensor und das etwas größere Display mit etwas schmaleren Rändern und kleinerer Notch sind die Spezifikationen des Oneplus 6T nicht viel anders als die des Vorgängers. Das ist angesichts der Tatsache, dass es sich nur um einen Hardware-Refresh handelt, auch in Ordnung.

Entsprechend eignet sich das Oneplus 6T nicht für Nutzer des Oneplus 6, da die Unterschiede einfach zu gering sind. Wer hingegen ein älteres Oneplus-Smartphone besitzt, dürfte das 6T interessant finden. Das Smartphone gehört zu den aktuell leistungsfähigsten Geräten am Markt und bietet mit dem Fingerabdrucksensor unter dem Display einen interessanten Mehrwert gegenüber Konkurrenzmodellen.

Bei einem Preis ab 550 Euro ist das Oneplus 6T zudem deutlich günstiger als die Geräte vieler anderer Hersteller. Wer auf der Suche nach einem Topsmartphone ist, sollte das Oneplus 6T in seine Kaufüberlegung miteinbeziehen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Gleiche Dualkamera wie beim Oneplus 6
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3


hyperlord 05. Nov 2018

DAs Mi Mix 2s hat aber kein OLED oder?

Grump 05. Nov 2018

Ein Artikel über aptX HD,AAC, LDAC (etc.) wäre sinnvoll. D/A Wandler in BT-Hörern war...

Penske1 31. Okt 2018

Immer diese Hypochonder. JEDES Gerät das irgendwie im Internet ist telefoniert nach...

Penske1 31. Okt 2018

Das interessiert warum? Ein hoher SAR-Wert kommt nur beim telefonieren zustande und wenn...

Penske1 31. Okt 2018

Was ein Lötzinn. Die Samsungs sind auch erst jetzt in akzeptablen Preisregionen. Das...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kanadische Polizei
Diebe nutzen Apples Airtags zum Tracking von Luxuswagen

Autodiebe in Kanada nutzen offenbar Apples Airtags, um Fahrzeuge heimlich zu orten.

Kanadische Polizei: Diebe nutzen Apples Airtags zum Tracking von Luxuswagen
Artikel
  1. Blender Foundation: Blender 3.0 ist da
    Blender Foundation
    Blender 3.0 ist da

    Die freie 3D-Software Blender bekommt ein Update - wir haben es uns angesehen.
    Von Martin Wolf

  2. 4 Motoren und 4-Rad-Lenkung: Tesla aktualisiert Cybertruck
    4 Motoren und 4-Rad-Lenkung
    Tesla aktualisiert Cybertruck

    Tesla-Chef Elon Musk hat einige Änderungen am Cybertruck angekündigt. Der elektrische Pick-up-Truck wird mit vier Motoren ausgerüstet.

  3. DSIRF: Hackerbehörde Zitis prüft österreichischen Staatstrojaner
    DSIRF
    Hackerbehörde Zitis prüft österreichischen Staatstrojaner

    Deutsche Behörden sind mit mehreren Staatstrojaner-Herstellern im Gespräch. Nun ist ein weiterer mit Sitz in Wien bekanntgeworden.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Advent: SanDisk Ultra 3D 1 TB 77€ • KFA2 Geforce RTX 3070 OC 8GB 1.019€ • Alternate (u. a. AKRacing Core SX 269,98€) • Sharkoon PureWriter RGB 44,90€ • Corsair K70 RGB MK.2 139,99€ • 2x Canton Plus GX.3 49€ • Gaming-Monitore günstiger (u. a. Samsung G3 27" 144Hz 219€) [Werbung]
    •  /