Abo
  • Services:
Anzeige
Das neue Oneplus 5T
Das neue Oneplus 5T (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Dual-Kamera zur Hälfte mit neuem Sensor und Objektiv

Das Oneplus 5T hat wie das Oneplus Five wieder zwei Kameras auf der Rückseite, die zusammen für die Aufnahme von Fotos zuständig sind. Anders als beim Vorgängermodell hat das 5T aber zwei Objektive mit gleichen Brennweiten, und nicht ein Weitwinkel- und ein Teleobjektiv.

Anzeige
  • Die Porträtfunktion zoomt aufgrund der neuen zweiten Kamera nicht mehr an das Objekt heran, die allgemeine Qualität der Aufnahmen ist aber besser. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Besonders bei Aufnahmen mit schlechter Beleuchtung macht das Oneplus 5T bessere Fotos als das Oneplus Five. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Eine mit dem Oneplus 5T gemachte Tageslichtaufnahme (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Der Digitalzoom fabriziert überraschend gute Ergebnisse, hier eine Aufnahme mit 5,5-fachem Zoom. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Das Oneplus 5T hat ein 6 Zoll großes Display im 2:1-Format. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Das Gehäuse des 5T ist nahezu genau so groß wie das des Oneplus Five. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Der Fingerabdrucksensor befindet sich jetzt auf der Rückseite. Bei der Dual-Kamera hat Oneplus das zweite Objektiv samt Sensor ausgetauscht. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Das Oneplus 5T hat im Unterschied zu anderen Top-Smartphones noch einen Klinkenanschluss für Kopfhörer. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Das Smartphone ist gut verarbeitet. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Die Frontkamera hat 16 Megapixel. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Das Oneplus 5T liegt trotz seines großen Displays gut in der Hand. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Im direkten Vergleich mit dem Oneplus Five ist der größere Bildschirm beim 5T sofort sichtbar. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Auf der Rückseite fällt auf den ersten Blick nur der Fingerabdrucksensor als Unterschied auf. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Das Oneplus 5T (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
Die Porträtfunktion zoomt aufgrund der neuen zweiten Kamera nicht mehr an das Objekt heran, die allgemeine Qualität der Aufnahmen ist aber besser. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Als Hauptkamera kommt weiterhin ein 16-Megapixel-Sensor von Sony (IMX 398) zum Einsatz, der eine Anfangsblende von f/1.7 und eine Brennweite von 27,22 mm hat. Das zweite Objektiv hat wie beim Oneplus Five einen 20-Megapixel-Sensor, allerdings kommt beim 5T Sonys IMX 376K zum Einsatz. Die Anfangsblende wurde von f/2.6 auf ebenfalls f/1.7 verringert, die Brennweite beträgt ebenfalls 27,22 mm.

Neues Objektiv für Aufnahmen mit wenig Licht

Das neue zweite Objektiv soll Oneplus zufolge bei Low-Light-Fotografie zum Einsatz kommen und für die Hauptkamera übernehmen. Wie die Frontkamera des Oneplus 3T kann der Sensor aus vier Pixeln einen machen und soll so Rauschen und Artefakte reduzieren.

Im direkten Vergleich sind die mit dem Oneplus 5T gemachten Aufnahmen in schummriger Beleuchtung tatsächlich rauschärmer als die des Oneplus Five. Dunkle Bereiche werden heller abgebildet, Artefakte sind weniger zu finden. Auch bei Nachtaufnahmen hinterlässt die Kamera des 5T einen besseren Eindruck: Hier gibt es ebenfalls weniger Bildrauschen, die Schärfe ist insgesamt besser.

Die bessere Abbildungsleistung bei schummrigem Licht hat Oneplus beim 5T gegen die beim Vorgänger möglichen Aufnahmen mit doppelt so langer Brennweite eingetauscht. Entsprechend wird bei Porträtaufnahmen auf dem 5T nicht mehr an das Objekt herangezoomt, da kein Objektiv mit längerer Brennweite mehr genutzt werden kann.

Porträtaufnahmen sehen besser aus

Dies empfinden wir allerdings nicht als Nachteil. Die Qualität der mit dem Tiefenschärfeeffekt gemachten Aufnahmen ist sichtbar besser als beim Oneplus Five: Es gibt weniger Bildrauschen, bei nahem Heranzoomen kommen uns zudem die Übergänge zwischen scharf gestelltem Hauptmotiv und unscharfem Hintergrund sauberer vor. Zudem können wir beim 5T im Porträtmodus eine Verschönerung aktivieren.

Außerhalb der Porträtaufnahmen vermissen wir den zweifachen optischen Zoom allerdings auch nicht. Das liegt am sehr guten Digitalzoom, der überraschend scharfe Bilder liefert und besonders bei niedrigen Zoomstufen den optischen Zoom durchaus ersetzen kann. Verglichen mit dem Digitalzoom des Oneplus 5 merken wir einen deutliche Verbesserung, besonders bei Bildartefakten und der Schärfe.

Kamerawechsel macht sich bezahlt

Insgesamt betrachtet macht das Oneplus 5T aufgrund des Sensorwechsels bei der zweiten Kamera besonders bei Porträts und Aufnahmen in schlechtem Licht sichtbar bessere Fotos als das Oneplus Five. Bei Tageslichtaufnahmen ist hingegen kein Unterschied vorhanden, da beide Kameras hier den gleichen Sensor und die gleiche Optik verwenden. Auch die Frontkamera mit 16 Megapixeln macht auf beiden Geräten gleich gute, hochauflösende Fotos.

Bei der restlichen Hardware hat Oneplus es beim 5T bei den Spezifikationen des Five belassen.

 Schneller Fingerabdrucksensor auf der RückseiteSnapdragon 835 mit 6 oder 8 GByte 

eye home zur Startseite
Daem 22. Nov 2017

Aber nicht auf der Standard-ROM oder? Auf meinem OP3 mit Oreo finde ich das zumindest nicht

cellPro 21. Nov 2017

Das Teil hat einen Snapdragon 626 und ein IPS Display, dafür deutlich zu teuer...

zZz 21. Nov 2017

Connect your OnePlus phone to your computer and use Android Debug Bridge to run the...

Häxler 21. Nov 2017

* kein Treble * hoher Energieverbrauch * schlechte Upgrade-Routine, viele Probleme sogar...

Kaladin 21. Nov 2017

Das sind interessante Aussagen. Ich habe da andere Erfahrungen gemacht. Was...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Motan Holding GmbH, Konstanz
  2. Gamomat Distribution GmbH, Wagenfeld
  3. Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg
  4. Karer Consulting AG, Weingarten, Göppingen (Home-Office möglich)


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 237,90€ + 5,99€ Versand bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


  1. Funkchip

    US-Grenzbeamte können Pass-Signaturen nicht prüfen

  2. Breko

    Telekom-Chef entschuldigt sich für Äußerungen

  3. WD20SPZX

    Auch Western Digital bringt flache 2-TByte-HDD

  4. Metal Gear Survive im Test

    Himmelfahrtskommando ohne Solid Snake

  5. Cloud IoT Core

    Googles Cloud verwaltet weltweit IoT-Anlagen

  6. Schweden

    Netzbetreiber bietet 10 GBit/s für 45 Euro

  7. Reverse Engineering

    Das Xiaomi-Ökosystem vom Hersteller befreien

  8. Fritzbox 7583

    AVM zeigt neuen Router für diverse Vectoring-Techniken

  9. Halbleiterwerk

    Samsung rüstet Fab 3 für sechs Milliarden US-Dollar auf

  10. Archos Hello

    Smarter Lautsprecher mit vollwertigem Android



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sam's Journey im Test: Ein Kaufgrund für den C64
Sam's Journey im Test
Ein Kaufgrund für den C64
  1. THEC64 Mini C64-Emulator erscheint am 29. März in Deutschland
  2. Sam's Journey Neues Kaufspiel für C64 veröffentlicht

Age of Empires Definitive Edition Test: Trotz neuem Look zu rückständig
Age of Empires Definitive Edition Test
Trotz neuem Look zu rückständig
  1. Echtzeit-Strategie Definitive Edition von Age of Empires hat neuen Termin
  2. Matt Booty Mr. Minecraft wird neuer Spiele-Chef bei Microsoft
  3. Vorschau Spielejahr 2018 Zwischen Kuhstall und knallrümpfigen Krötern

Samsung C27HG70 im Test: Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
Samsung C27HG70 im Test
Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
  1. Volumendisplay US-Forscher lassen Projektion schweben wie in Star Wars
  2. Sieben Touchscreens Nissan Xmotion verwendet Koi als virtuellen Assistenten
  3. CJ791 Samsung stellt gekrümmten Thunderbolt-3-Monitor vor

  1. Re: So So der Hersteller der Cheatengine ist also...

    Slurpee | 15:41

  2. Re: Jetzt sind Autos endlich leise

    dEEkAy | 15:40

  3. Re: Lebensmittel auf dem Land liefern..

    debattierer | 15:40

  4. Re: OT: In Deutschland derweil: Radweg in NRW um...

    huckidooh | 15:39

  5. Re: Sauerei

    Tripl3M | 15:39


  1. 15:45

  2. 15:24

  3. 14:47

  4. 14:10

  5. 13:49

  6. 12:32

  7. 12:00

  8. 11:29


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel