Abo
  • Services:
Anzeige
One-Smartphone mit Cyanogenmod
One-Smartphone mit Cyanogenmod (Bild: Oneplus)

Oneplus: 150 neue Einladungen für den Kauf eines One-Smartphones

Oneplus verteilt erneut Einladungen für den Kauf des One-Smartphones. Allerdings werden gerade mal 150 Interessenten eingeladen, ein Cyanogenmod-Smartphone zu kaufen.

Anzeige

Es gibt eine neue Verlosung von Oneplus, bei der Interessenten eine Berechtigung für den Kauf eines One-Smartphones erhalten können. Allerdings werden gerade mal 150 Einladungen verteilt. Nutzer müssen bei Facebook, Twitter und Google+ sowie im Oneplus-Forum entsprechend aktiv werden, um an der Verlosung teilnehmen zu können.

Die Verlosung läuft noch bis zum 24. Mai 2014 und es ist damit zu rechnen, dass sich viele Tausende Interessenten daran beteiligen werden. Dadurch sinkt die Chance jedes Einzelnen, einer der 150 Gewinner zu werden. Derzeit gibt es bereits mehr als 400.000 Einreichungen, wobei sich jeder Teilnehmer mit mehreren Aktionen beteiligen kann und die Menge der Einreichungen wohl höher liegen wird als die Zahl der Personen, die an der Verlosung teilnehmen.

  • Die Kamera des Oneplus One macht gute Fotos mit angenehmem Dynamikumfang und guter Schärfe. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Das One ist das erste Smartphone des Startups Oneplus. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Das One ht ein 5,5 Zoll großes Full-HD-Display, im Inneren arbeitet ein Snapdragon-801-Prozessor. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Da Gehäuse aus Kunststoff ist gut verarbeitet. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Die Kamera hat 13 Megapixel und verwendet einen Sony-Sensor. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Die Rückseite ist abnehmbar, Oneplus will künftig alternative Cover anbieten. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Der Akku ist trotzdem nicht ohne weiteres wechselbar. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
Die Rückseite ist abnehmbar, Oneplus will künftig alternative Cover anbieten. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Oneplus nennt die Verlosung vollmundig "It's raining invites", behauptet also, es würde Einladungen regnen. Diese Floskel wird eigentlich dann verwendet, wenn es etwas quasi im Überfluss gibt. In Anbetracht der gerade einmal 150 Einladungen wirkt dieses Versprechen aber eher wie Hohn.

Weiterer Wettbewerb geplant

Oneplus will in den kommenden Wochen eine weitere Wettbewerbsaktion starten, bei der Interessenten einen Kaufgutschein bekommen können. Am Einladungssystem will Oneplus noch mindestens bis Juni 2014 festhalten. Im Juni 2014 soll aber quasi jeder Interessent ohne große Mühe an eine Einladung gelangen, verspricht der Anbieter. Die aktuelle Aktion lässt allerdings erhebliche Zweifel aufkommen, dass das One in wenigen Wochen ohne großen Aufwand gekauft werden kann. Wann das One regulär in den Verkauf geht, ist weiterhin nicht bekannt.

Die zur Verlosung stehenden Einladungen gelten für das One mit 64 GByte Flash-Speicher in schwarzem Gehäuse, das 300 Euro kostet. Das Interesse an der 30 Euro günstigeren 16-GByte-Ausführung fällt deutlich geringer aus. Das dürfte an dem vergleichsweise geringen Preisaufschlag liegen, aber auch daran, dass das One keinen Steckplatz für eine Speicherkarte hat.

Einladungen verfallen 24 Stunden nach der Verteilung

Wenn ein Interessent eine Kaufeinladung für das One erhält, ist diese nur 24 Stunden gültig. Damit will der Anbieter das Aufkommen eines Schwarzmarktes mit One-Einladungen verhindern. Dann heißt es also, schnell reagieren und das Smartphone spätestens 24 Stunden nach Erhalt der Einladung kaufen. Damit dürfte der Weiterverkauf der Einladungen erschwert werden.

Allerdings lässt sich damit nicht verhindern, dass originalverpackte oder nur wenig benutzte One-Smartphones bei eBay und anderen Onlinemarktplätzen angeboten werden. Es ist davon auszugehen, dass die dort erzielbaren Preise deutlich über den regulären Kaufpreisen liegen werden.

One-Smartphone hat im Test überzeugt

Im Test von Golem.de schnitt das One ausgesprochen gut ab. Es bietet eine Leistung, die stellenweise sogar die von doppelt so teuren Topmodellen der Konkurrenz übertrifft. Die Kamera im One macht sehr gute Bilder, die uns stellenweise besser gefallen als die höher auflösenden des Xperia Z2 von Sony. Mit dem One erhalten Käufer ein absolutes Top-Smartphone zum Preis eines Mittelklasse-Smartphones - wenn sie es kaufen können.


eye home zur Startseite
Himmerlarschund... 21. Mai 2014

Richtig. Leider darf in Deutschland nur der Mediamarkt Handys verkaufen. Traurig traurig...

janitor 20. Mai 2014

OnePlus hat gar kein Interesse daran dir ein One zu verkaufen, da sie mit dem One keinen...

uselessdm 20. Mai 2014

Tatsache ist, dass sie eun Telefon gezeigt haben, ich es aber nicht kaufen kann. Auf...

Lala Satalin... 20. Mai 2014

Mein altes SGS-I9000 läuft immer noch mit nem neuen Akku bei einer guten Freundin... Ich...

Yes!Yes!Yes! 20. Mai 2014

hihi



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Paco Home GmbH, Eschweiler
  2. BWI GmbH, Bonn, München
  3. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Schweinfurt
  4. UTILITY PARTNERS GmbH, Raum Stuttgart


Anzeige
Hardware-Angebote

Folgen Sie uns
       


  1. Deutsche Telekom

    Weitere 39.000 Haushalte bekommen heute Vectoring

  2. Musikerkennungsdienst

    Apple erwirbt Shazam

  3. FTTH

    EWE senkt die Preise für seine Glasfaserzugänge

  4. WLAN

    Zahl der Vodafone-Hotspots steigt auf zwei Millionen

  5. Linux-Grafiktreiber

    Mesa 17.3 verbessert Vulkan- und Embedded-Treiber

  6. Gemini Lake

    Intel bringt Pentium Silver mit Gigabit-WLAN

  7. MG07ACA

    Toshiba packt neun Platter in seine erste 14-TByte-HDD

  8. Sysinternals-Werkzeug

    Microsoft stellt Procdump für Linux vor

  9. Forschungsförderung

    Medizin-Nobelpreisträger Rosbash kritisiert Trump

  10. Sicherheit

    Keylogger in HP-Notebooks gefunden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Apps und Games für VR-Headsets: Der virtuelle Blade Runner und Sport mit Sparc
Apps und Games für VR-Headsets
Der virtuelle Blade Runner und Sport mit Sparc
  1. Virtual-Reality-Benchmarks Geforce gegen Radeon in VR-Spielen
  2. Sumerian Amazon stellt Editor für Augmented und Virtual Reality vor
  3. Virtual Reality Huawei und TPCast wollen VR mit 5G streamen

Twitch, Youtube Gaming und Mixer: Weltweites Aufmerksamkeitsdefizit
Twitch, Youtube Gaming und Mixer
Weltweites Aufmerksamkeitsdefizit
  1. Kiyo und Seiren X Razer bringt Ringlicht-Webcam für Streamer
  2. Roboter Megabots kündigt Video vom Roboterkampf an
  3. Free to Play World of Tanks bringt pro Nutzer und Monat 3,30 Dollar ein

Blade Runner (1997): Die unsterbliche, künstliche Erinnerung
Blade Runner (1997)
Die unsterbliche, künstliche Erinnerung
  1. SNES Classic Mini im Vergleichstest Putzige Retro-Konsole mit suboptimaler Emulation

  1. Re: Liste der Telekom-FTTH-Städte unvollständig?

    DerDy | 00:16

  2. Keine Lust auf schwere, komplexe Kämpfe?

    quineloe | 00:15

  3. Re: Ist das wirklich so schwer zu begreifen?

    chaos1823 | 00:14

  4. Re: Das Problem sind Kontrolleure allgemein

    muffel | 00:12

  5. Merkwürdiger 1gbit Preis

    Faraaday | 00:11


  1. 19:10

  2. 18:55

  3. 17:21

  4. 15:57

  5. 15:20

  6. 15:00

  7. 14:46

  8. 13:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel