Verfügbarkeit und Fazit: Oneplus 10T

Das Oneplus 10T wird in Deutschland in zwei Speichervarianten verfügbar sein. Die Version mit 8 GByte Arbeitsspeicher und 128 GByte Flash-Speicher wird 700 Euro, die Version mit 16 GByte RAM und 256 GByte Flash-Speicher 800 Euro kosten. Das Smartphone soll ab dem 11. August 2022 vorbestellbar sein und am 25. August auf den Markt kommen.

Fazit

Stellenmarkt
  1. Application Manager Time Logging (m/w/d)
    ALDI SÜD Dienstleistungs-SE & Co. oHG, Duisburg
  2. Koordinator Informationssicherheit und Managementsysteme (m/w/d)
    RheinEnergie AG, Köln
Detailsuche

Das Oneplus 10T ist ein eigenartiges Smartphone: Oneplus hat zwar einige Punkte verglichen mit dem Oneplus 10 Pro verbessert, an anderer Stelle aber die Hardware auch deutlich abgewertet. Herausgekommen ist ein Smartphone, bei dem wir uns nicht sicher sind, welche Zielgruppe es ansprechen soll.

Die Leistungssteigerung verglichen mit dem 10 Pro halten wir im Alltag für nicht relevant. Die Kamera macht gute Bilder und bei Nacht sogar bessere, ist aber wesentlich eingeschränkter, was den Zoom-Bereich betrifft. Das 10T lädt deutlich schneller als das 10 Pro, kann dafür aber nicht drahtlos aufgeladen werden.

  • Ein mit der Hauptkamera des Oneplus 10T aufgenommenes Bild (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Das gleiche Motiv mit dem Oneplus 10 Pro aufgenommen - die Schatten sind etwas dunkler. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Bei Superweitwinkelaufnahmen ist es umgekehrt: Die mit dem Oneplus 10T gemachte Aufnahme ist dunkler ...
  • ... als die mit dem Oneplus 10 Pro gemachte Aufnahme. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Gegenlichtaufnahmen beherrscht das Oneplus 10T gut. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Beim Pro-Modell sind die Schatten dunkler. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Bei Nachtaufnahmen macht das 10T im Nachtmodus scharfe Aufnahmen, die Belichtung ist aber dunkler als bei manchen Konkurrenten. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Das Oneplus 10 Pro macht im Vergleich etwas weniger scharfe Bilder. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Der Nachtmodus funktioniert auch mit dem Superweitwinkelobjektiv, die dunklen Bereiche bleiben aber dunkel. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Das gleiche Motiv mit dem Oneplus 10 Pro aufgenommen (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Durch die fehlende Hasselblad-Farbkorrektur sind die mit dem Oneplus 10T gemachten Bilder etwas neutraler, was die Farbtemperatur betrifft. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Das gleiche Motiv mit dem Oneplus 10 Pro aufgenommen (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Im Alltag sind die Bilder des Oneplus 10T von der Schärfe her identisch ...
  • ... mit denen des Oneplus 10 Pro, der generelle Bildeindruck ist sehr ähnlich. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Das Gleiche gilt für Superweitwinkelaufnahmen mit dem Oneplus 10T ...
  • ... und dem 10 Pro. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Die Nahaufnahmen mit der Makrokamera des 10T sind qualitativ schlecht. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Ein mit dem Oneplus 10T gemachtes Bild (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Ein mit dem Oneplus 10 Pro gemachtes Bild (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Ein mit dem Oneplus 10T gemachtes Bild (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Ein mit dem Oneplus 10 Pro gemachtes Bild (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Ein mit dem Oneplus 10T gemachtes Bild (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Ein mit dem Oneplus 10 Pro gemachtes Bild (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Der Zoom des Oneplus 10T ist ausschließlich digital. Bei geringer Vergrößerung ist die Qualität noch mit der ...
  • ... des Oneplus 10 Pro vergleichbar. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Bei hohen Vergrößerungen haben die Bilder nur noch dokumentarischen Charakter. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Ein mit dem Oneplus 10T gemachtes Bild (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Ein mit dem Oneplus 10 Pro gemachtes Bild (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Das Oneplus 10T in zartem Blau und mit glänzender Rückseite (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Das Oneplus 10T hat wie das 10 Pro ein auffälliges Kameramodul mit drei Kameras. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Neben der Hauptkamera mit 50 Megapixeln gibt es eine Superweitwinkelkamera und eine unnötige Makrokamera. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Die Parallelen beim Design zwischen dem 10T und dem 10 Pro sind klar zu sehen. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Das Kameramodul geht beim 10 Pro etwas eleganter in den Rahmen über. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Das Oneplus 10T hat ein 6,7 Zoll großes AMOLED-Display. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Auf den Alert Slider hat Oneplus beim 10T leider verzichtet. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Die Verarbeitung des Oneplus 10T ist sehr hochwertig. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Das Oneplus 10T ist ab 700 Euro erhältlich. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
Auf den Alert Slider hat Oneplus beim 10T leider verzichtet. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Für fast jede Verbesserung beim 10T hat Oneplus eine kleine Verschlechterung mit eingebaut. Der Hersteller bewirbt das Smartphone als Gerät für Nutzer, die auf Leistung setzen - warum Oneplus allerdings denkt, dass sie eine weniger versatile Kamera, ein schlechteres Display und kein drahtloses Laden haben wollen, erschließt sich uns nicht.

Oneplus 10 Pro
Display6,7 Zoll AMOLED, 2.412 x 1.080 Pixel. 60/90/120 Hz Bildrate
ProzessorQualcomm Snapdragon 8+ Gen1
Speicher8 GByte LPDDR5-RAM und 128 GByte Flash (UFS 3.1), 16 GByte LPDDR5-RAM und 256 GByte Flash (UFS 3.1)
Kamera50-Megapixel-Hauptkamera mit f/1.8 und OIS (Sony IMX766), 8-Megapixel-Superweitwinkelkamera mit bis zu 120 Grad Bildwinkel, 2-Megapixel-Makrokamera
Frontkamera16 Megapixel
Akku4.800 mAh, Laden mit 150 Watt, kein drahtloses Laden
Netzwerk5G, Wifi 6, Bluetooth 5.3
Größe163 × 75,4 × 8,75 mm
Gewicht204 Gramm
BetriebssystemAndroid 12 Oxygen OS
Technische Daten des Oneplus 10T
Golem Karrierewelt
  1. Airtable Grundlagen: virtueller Ein-Tages-Workshop
    31.08.2022, Virtuell
  2. IT-Grundschutz-Praktiker mit Zertifikat: Drei-Tage-Workshop
    21.-23.11.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Das Oneplus 10T ist etwas günstiger als das 10 Pro, vor allem der Preis des Einstiegsmodells mit 700 Euro erscheint verlockend. Das 10 Pro mit 8 GByte RAM und 128 GByte Speicher kostet bei Oneplus auf Amazon momentan 875 Euro, bis zum 7. August 2022 gibt es noch einen Rabatt von 50 Euro. Im Endeffekt ist das 10 Pro momentan also nur 125 Euro teurer. Das Gesamtpaket beim 10 Pro halten wir bei diesem Preisunterschied für besser.

Letztlich würden wir das Oneplus 10T schlicht auslassen und auf das kommende Oneplus 11 warten: Oneplus wird wohl Anfang 2023 seine neue Smartphone-Generation auf den Markt bringen, die die Hardwarevorteile des 10T und 10 Pro vereinen könnte. Vielleicht entschließt sich Oneplus ja auch, dann wieder ein normales Modell und zusätzlich ein Pro-Gerät zu veröffentlichen - und nicht wie in diesem Jahr nur das Oneplus 10 Pro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Superschnelles Laden - aber nur mit Kabel
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4


Destroyer2442 06. Aug 2022 / Themenstart

Wo ist das Problem sich eine richtige Kamera zu kaufen wenn man sowas braucht? Und Wieso...

B0SS4K 04. Aug 2022 / Themenstart

Wie siehts mit den Benachrichtigungen aus? Gibt es hierfür wieder eine LED? Ich finde es...

Fluppi 04. Aug 2022 / Themenstart

Der Alert-Slider war für mich *DAS* Alleinstellungsmerkmal von OnePlus, was die Geräte...

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Elektromobilität
Wohnmobile werden unter Strom gesetzt

Auf dem Caravan-Salon in Düsseldorf werden die ersten Wohnmobile mit Elektroantrieb gezeigt. Doch die Branche tut sich schwer mit der Antriebswende.
Ein Bericht von Franz W. Rother

Elektromobilität: Wohnmobile werden unter Strom gesetzt
Artikel
  1. Quadcopter Pixy: Snap stellt fliegende Kamera ein
    Quadcopter Pixy
    Snap stellt fliegende Kamera ein

    Nur vier Monate nach der Einführung ist für die Snap Pixy Schluss: Der Snap-CEO streicht die Weiterentwicklung der Drohne.

  2. Hacking: Der Bad-USB-Stick Rubber Ducky wird noch gefährlicher
    Hacking
    Der Bad-USB-Stick Rubber Ducky wird noch gefährlicher

    Mit einer neuen Version des Bad-USB-Sticks Rubber Ducky lassen sich Rechner noch leichter angreifen und neuerdings auch heimlich Daten ausleiten.

  3. Aonic übernimmt Exmox: Hamburger Adtech-Start-up für 100 Millionen Euro verkauft
    Aonic übernimmt Exmox
    Hamburger Adtech-Start-up für 100 Millionen Euro verkauft

    Mit der schwedischen Aonic Group investiert nach Unity ein weiteres Unternehmen in die Monetarisierung von Mobilegames.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bei Computeruniverse bestellbar • MindStar (MSI RTX 3090 Gaming 1.269€, Seagate Festplatte ext. 18 TB 295€) • PS5-Deals (Uncharted Legacy of Thieves 15,38€, Horzizon FW 39,99€) • HP HyperX Gaming-Maus -51% • Alternate (Kingston Fury DDR5-6000 32GB 219,90€ statt 246€) • Samsung Galaxy S22+ 5G 128 GB 839,99€ [Werbung]
    •  /