Abo
  • Services:
Anzeige
Das neue Infocenter von Windows 10
Das neue Infocenter von Windows 10 (Bild: Microsoft)

Onedrive: Windows 10 mit Backups und App-Daten in der Cloud

Das neue Infocenter von Windows 10
Das neue Infocenter von Windows 10 (Bild: Microsoft)

Für Windows 10 zeichnet sich eine weitergehende Integration von Onedrive ab. Backups und die gekauften Apps können in der Cloud gespeichert werden, was auch auf ein System ähnlich wie bei Chrome OS hindeutet.

Neowin hat in dem inoffiziellen Build 9901 von Windows 10 neue Funktionen für Microsofts Cloudspeicher Onedrive entdeckt. Die aktuell im Rahmen der Technical Preview verteilte Version des Betriebssystems ist das Build 9879, mit einer neuen Ausgabe ist nicht vor Januar 2015 zu rechnen.

Anzeige

Dann könnte sich aber zeigen, was Build 9901 schon jetzt bietet: Damit können Backups von lokalen Laufwerken bei Onedrive gespeichert werden. Ebenso ist das Festhalten der Einstellungen für das Startmenü in der Cloud möglich. Letzteres kommt Nutzern von Windows ab Version 8 wohl bekannt vor: Wenn man dort mit einem Microsoft-Konto angemeldet ist, tauchen die vorher bezogenen Apps auch bei künftigen Windows-Installationen mit diesem Konto auf dem Startbildschirm wieder auf.

Da Microsoft inzwischen den Speicherplatz bei Onedrive recht großzügig beispielsweise für Nutzer von Office 365 verteilt, könnten Apps künftig wohl auch aus der Cloud gestreamt werden. Das meint unter anderem PC World mit Bezug auf die neuen Funktionen des inoffiziellen Builds von Windows 10. Damit, so das US-Medium weiter, könnte Microsoft unter anderem sehr günstige Geräte forcieren, die nur noch wenig lokalen Speicherplatz mitbringen.

Das wäre ein Konzept, das auch Google mit den Chromebooks verfolgt. Da Microsoft zudem auch für die Nutzung von Windows selbst über Abomodelle nachdenkt, wäre das auch für die Apps und die Nutzung von Onedrive als Cloudspeicher nicht mehr nur für Anwendungsdaten ein logischer Schritt. Offiziell will sich Microsoft zu seinen weiteren Plänen mit Windows 10 erst nach der Messe CES äußern, dafür hat das Unternehmen eine eigene Veranstaltung am 21. Januar 2015 angesetzt.


eye home zur Startseite
Captain 17. Dez 2014

das geht sogar mit Helium, appmonster free und MyPhone Explorer , habe grade alle Daten...

Captain 17. Dez 2014

ohne das Online Gedöns, das wäre es mal...

ichbinsmalwieder 17. Dez 2014

Das wär mir ja sowas von zu blöd... Was soll denn passieren? In mittlerweile fast 20...

ichbinsmalwieder 17. Dez 2014

Hä? Das habe ich schon oft hinbekommen, wo soll da das Problem sein?

Wallbreaker 17. Dez 2014

Dir ist aber schon klar was ein Algorithmus ist? Hier geht es um wenige Bytes an Code...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, Erlangen
  2. STAUFEN.AG, Köngen
  3. Max Weishaupt GmbH, Schwendi
  4. Bertrandt Services GmbH, Karlsruhe


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  2. (u. a. Game of Thrones, Big Bang Theory, The Vampire Diaries, Supernatural)
  3. (u. a. Hacksaw Ridge, Deadpool, Blade Runner, Kingsman, Arrival)

Folgen Sie uns
       


  1. iOS, MacOS und WatchOS

    Apple verteilt Updates wegen Telugu-Bug

  2. Sicherheitslücken

    Mehr als 30 Klagen gegen Intel wegen Meltdown und Spectre

  3. Nightdive Studios

    Arbeit an System Shock Remake bis auf Weiteres eingestellt

  4. FTTH

    Landkreistag fordert mit Vodafone Glasfaser bis in Gebäude

  5. Programmiersprache

    Go 1.10 cacht besser und baut Brücken zu C

  6. Letzte Meile

    Telekom macht Versuche mit Fixed Wireless 5G

  7. PTI und IBRS

    FreeBSD erhält Patches gegen Meltdown und Spectre

  8. Deutsche Telekom

    Huawei und Intel zeigen Interoperabilität von 5G

  9. Lebensmittel-Lieferservices

    Für Berufstätige auf dem Lande oft "praktisch nicht nutzbar"

  10. Fertigungstechnik

    Intel steckt Kobalt und 4,5 Milliarden US-Dollar in Chips



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Fujitsu Lifebook U727 im Test: Kleines, blinkendes Anschlusswunder
Fujitsu Lifebook U727 im Test
Kleines, blinkendes Anschlusswunder
  1. Palmsecure Windows Hello wird bald Fujitsus Venenscanner unterstützen
  2. HP und Fujitsu Mechanischer Docking-Port bleibt bis 2019
  3. Stylistic Q738 Fujitsus 789-Gramm-Tablet kommt mit vielen Anschlüssen

Kingdom Come Deliverance im Test: Mittelalter, Speicherschnaps und klirrende Klingen
Kingdom Come Deliverance im Test
Mittelalter, Speicherschnaps und klirrende Klingen
  1. Kingdom Come Deliverance Von unendlich viel Rettungsschnaps und dem Ninja-Ritter
  2. Kingdom Come Deliverance Auf der Xbox One X wird das Mittelalter am schönsten
  3. Kingdom Come Deliverance angespielt Und täglich grüßt das Mittelalter

Chargery: 150 Kilo Watt auf drei Rädern
Chargery
150 Kilo Watt auf drei Rädern
  1. Europa-SPD Milliardenfonds zum Ausbau von Elektrotankstellen gefordert
  2. Elektromobilität China subventioniert Elektroautos mit großer Reichweite
  3. Elektromobilität Dyson entwickelt drei Elektroautos

  1. Re: Schließung des Forums

    HorkheimerAnders | 03:57

  2. Entwickler gesucht, gerne auch ältere

    Techfinder | 02:49

  3. Re: Besteht denn abseits von Großstadt-Hipstern...

    Squirrelchen | 02:44

  4. Re: Wurde laut BSD-Podcast am 24.12.17 bekannt

    MarioWario | 02:25

  5. Re: So kann man auch den Ausbau verhindern ;)

    bombinho | 02:24


  1. 00:27

  2. 18:27

  3. 18:09

  4. 18:04

  5. 16:27

  6. 16:00

  7. 15:43

  8. 15:20


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel