One-Nachfolger: Oneplus plant für dieses Jahr zwei Smartphones

Oneplus will nach dem One noch in diesem Jahr zwei weitere Smartphones auf den Markt bringen. Am bisherigen Einladungssystem wird der Hersteller dabei festhalten. Für das One gibt es nun das Update auf Cyanogen OS 12.

Artikel veröffentlicht am ,
Two-Smartphone für drittes Quartal 2015 angekündigt
Two-Smartphone für drittes Quartal 2015 angekündigt (Bild: Oneplus)

Oneplus hat sich für dieses Jahr viel vorgenommen: Das Smartphone-Startup hatte bisher mit dem One nur ein Smartphone im Sortiment. In diesem Jahr sollten zwei neue Modelle auf den Markt kommen, erklärte der Oneplus-Chef Pete Lau der Nachrichtenagentur Bloomberg. Zunächst ist für das dritte Quartal 2015 das Two geplant, das Nachfolgemodell des One. Für Ende des Jahres ist dann ein Smartphone geplant, das preisgünstiger sein soll und vermutlich auch keine Oberklassen-Ausstattung haben wird.

Oneplus Two wird es nur mit Einladung geben

Stellenmarkt
  1. Backend Developer (f/m/d)
    HEINE Optotechnik GmbH & Co. KG, Weimar, Gilching, remote
  2. Remote Product Quality Specialist (m/w/d)
    Scrum Masters GmbH, deutschlandweit (Home-Office)
Detailsuche

Oneplus wollte sich noch nicht zu technischen Details der geplanten Modelle äußern. Dafür ist bereits bekannt, dass das Einladungssystem zum Kauf eines Smartphones auch für das Two gelten wird. Beim One war es anfangs nicht leicht, an eine Einladung zu kommen, um das Smartphone zu kaufen. Seit Februar 2015 kann das Gerät einmal in der Woche regulär gekauft werden.

Dieses Einladungssystem erspart Oneplus weitgehend die Lagerhaltung. Die produzierten Geräte gehen direkt an die Kunden. Wenn das Two auf den Markt kommt, soll es das One-Modell aber ohne Beschränkungen zu kaufen geben.

Oneplus lässt seine Smartphones in Fabriken von Oppo bauen. Die beiden Oneplus-Gründer Carl Pei und Pete Lau haben früher bei Oppo gearbeitet.

Oneplus sucht Geldgeber

Golem Akademie
  1. Webentwicklung mit React and Typescript: virtueller Fünf-Halbtage-Workshop
    6.–10. Dezember 2021, Virtuell
  2. Scrum Product Owner: Vorbereitung auf den PSPO I (Scrum.org): virtueller Zwei-Tage-Workshop
    3.–4. März 2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Oneplus ist derzeit in den USA auf der Suche nach Investitionspartnern. Das Unternehmen will schon bald auf 1.500 Angestellte wachsen. Zudem will sich Oneplus stärker als bisher auf den Verkauf von Software und Diensten konzentrieren. Ein erster Schritt ist die Veröffentlichung eines eigenen Android-ROMs, Oxygen OS. Damit will Oneplus eine Plattform etablieren, die Endkunden mehr Auswahl bieten soll.

Bisher besteht das Hauptgeschäft von Oneplus in dem Verkauf von Geräten. Im vergangenen Jahr wurden etwas mehr als eine Million One-Smartphones verkauft. Dabei wurden zwei Drittel der Geräte in die USA, nach Europa und nach Indien verkauft. Die Absatzmenge soll in diesem Jahr auf 3 bis 5 Millionen erhöht werden. Im nächsten Jahr will das Unternehmen 10 Millionen Geräte verkaufen.

One-Smartphone erhält Cyanogen OS 12

In dieser Woche hat Oneplus mit Verspätung das Update auf Cyanogen OS 12 veröffentlicht. Es basiert auf Android 5.0.2 alias Lollipop. Ursprünglich sollte das Update im Februar 2015 erscheinen, wurde auf März 2015 verschoben, dann wurde ein Erscheinen Ende März 2015 zugesichert, aber auch dieser Termin konnte nicht eingehalten werden.

Mit dem Update erhält Cyanogen OS Boxer als neue E-Mail-App, die in der Premium-Version enthalten ist. Zudem soll die Kamera im One-Smartphone nach dem Update eine bessere Leistung bieten, vor allem bei schlechten Lichtbedingungen und bei Serienbildaufnahmen. Die Kompatibilität bezüglich WLAN und Bluetooth soll besser sein. Mit Hilfe von Optimierungen soll sich die Oberfläche flüssiger bedienen lassen, und eine verlängerte Akkulaufzeit wird versprochen.

Nachtrag vom 20. April 2015, 13:24 Uhr

Das Oneplus One ist schon ab sofort ohne Einladung erhältlich, wie der Hersteller angekündigt hat.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Wechselgänger 16. Apr 2015

Konzertkarten und Karten für Sportveranstaltungen werden auch gerne mal mit ordentlichem...

HiddenX 16. Apr 2015

Ich hab es sogar erfolgreich über OxygenOS geflasht ohne Daten/Appverlust. Das einzige...

Atzeonacid 16. Apr 2015

Und eins davon habe ich...mein Gott bin ich exklusiv^^



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Cloud-Ausfall
Eine AWS-Region als Single Point of Failure

Ein stundenlanger Ausfall der AWS-Cloud legte zentrale Dienste und sogar Amazon selbst teilweise lahm. Das zeigt die Grenzen der Cloud-Versprechen.
Ein Bericht von Sebastian Grüner

Cloud-Ausfall: Eine AWS-Region als Single Point of Failure
Artikel
  1. Ampelkoalition: Das Verkehrsministerium wird zum Digitalministerium
    Ampelkoalition
    Das Verkehrsministerium wird zum Digitalministerium

    Aus dem geplanten Ministerium für Verkehr und Digitales wird ein Ministerium für Digitales und Verkehr. Minister Wissing erhält zusätzliche Kompetenzen.

  2. Bundesnetzagentur: 30 Messungen an drei unterschiedlichen Kalendertagen
    Bundesnetzagentur
    30 Messungen an drei unterschiedlichen Kalendertagen

    Die Bundesnetzagentur hat festgelegt, wann der Netzbetreiber/Provider den Vertrag nicht erfüllt. Es muss viel gemessen werden.

  3. Euro NCAP: Renault Zoe mit katastrophalem Crash-Ergebnis
    Euro NCAP
    Renault Zoe mit katastrophalem Crash-Ergebnis

    Mit dem Renault Zoe sollte man keinen Unfall bauen. Im Euro-NCAP-Crashtest erhielt das Elektroauto null Sterne.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Acer-Monitore zu Bestpreisen (u. a. 27" FHD 165Hz OC 199€) • Kingston PCIe-SSD 1TB 69,90€ & 2TB 174,90€ • Samsung Smartphones & Watches günstiger • Saturn: Xiaomi Redmi Note 9 Pro 128GB 199€ • Alternate (u. a. Razer Opus Headset 69,99€) • Release: Halo Infinite 68,99€ [Werbung]
    •  /