Abo
  • Services:
Anzeige
Two-Smartphone für drittes Quartal 2015 angekündigt
Two-Smartphone für drittes Quartal 2015 angekündigt (Bild: Oneplus)

One-Nachfolger: Oneplus plant für dieses Jahr zwei Smartphones

Two-Smartphone für drittes Quartal 2015 angekündigt
Two-Smartphone für drittes Quartal 2015 angekündigt (Bild: Oneplus)

Oneplus will nach dem One noch in diesem Jahr zwei weitere Smartphones auf den Markt bringen. Am bisherigen Einladungssystem wird der Hersteller dabei festhalten. Für das One gibt es nun das Update auf Cyanogen OS 12.

Anzeige

Oneplus hat sich für dieses Jahr viel vorgenommen: Das Smartphone-Startup hatte bisher mit dem One nur ein Smartphone im Sortiment. In diesem Jahr sollten zwei neue Modelle auf den Markt kommen, erklärte der Oneplus-Chef Pete Lau der Nachrichtenagentur Bloomberg. Zunächst ist für das dritte Quartal 2015 das Two geplant, das Nachfolgemodell des One. Für Ende des Jahres ist dann ein Smartphone geplant, das preisgünstiger sein soll und vermutlich auch keine Oberklassen-Ausstattung haben wird.

Oneplus Two wird es nur mit Einladung geben

Oneplus wollte sich noch nicht zu technischen Details der geplanten Modelle äußern. Dafür ist bereits bekannt, dass das Einladungssystem zum Kauf eines Smartphones auch für das Two gelten wird. Beim One war es anfangs nicht leicht, an eine Einladung zu kommen, um das Smartphone zu kaufen. Seit Februar 2015 kann das Gerät einmal in der Woche regulär gekauft werden.

Dieses Einladungssystem erspart Oneplus weitgehend die Lagerhaltung. Die produzierten Geräte gehen direkt an die Kunden. Wenn das Two auf den Markt kommt, soll es das One-Modell aber ohne Beschränkungen zu kaufen geben.

Oneplus lässt seine Smartphones in Fabriken von Oppo bauen. Die beiden Oneplus-Gründer Carl Pei und Pete Lau haben früher bei Oppo gearbeitet.

Oneplus sucht Geldgeber

Oneplus ist derzeit in den USA auf der Suche nach Investitionspartnern. Das Unternehmen will schon bald auf 1.500 Angestellte wachsen. Zudem will sich Oneplus stärker als bisher auf den Verkauf von Software und Diensten konzentrieren. Ein erster Schritt ist die Veröffentlichung eines eigenen Android-ROMs, Oxygen OS. Damit will Oneplus eine Plattform etablieren, die Endkunden mehr Auswahl bieten soll.

Bisher besteht das Hauptgeschäft von Oneplus in dem Verkauf von Geräten. Im vergangenen Jahr wurden etwas mehr als eine Million One-Smartphones verkauft. Dabei wurden zwei Drittel der Geräte in die USA, nach Europa und nach Indien verkauft. Die Absatzmenge soll in diesem Jahr auf 3 bis 5 Millionen erhöht werden. Im nächsten Jahr will das Unternehmen 10 Millionen Geräte verkaufen.

One-Smartphone erhält Cyanogen OS 12

In dieser Woche hat Oneplus mit Verspätung das Update auf Cyanogen OS 12 veröffentlicht. Es basiert auf Android 5.0.2 alias Lollipop. Ursprünglich sollte das Update im Februar 2015 erscheinen, wurde auf März 2015 verschoben, dann wurde ein Erscheinen Ende März 2015 zugesichert, aber auch dieser Termin konnte nicht eingehalten werden.

Mit dem Update erhält Cyanogen OS Boxer als neue E-Mail-App, die in der Premium-Version enthalten ist. Zudem soll die Kamera im One-Smartphone nach dem Update eine bessere Leistung bieten, vor allem bei schlechten Lichtbedingungen und bei Serienbildaufnahmen. Die Kompatibilität bezüglich WLAN und Bluetooth soll besser sein. Mit Hilfe von Optimierungen soll sich die Oberfläche flüssiger bedienen lassen, und eine verlängerte Akkulaufzeit wird versprochen.

Nachtrag vom 20. April 2015, 13:24 Uhr

Das Oneplus One ist schon ab sofort ohne Einladung erhältlich, wie der Hersteller angekündigt hat.


eye home zur Startseite
Wechselgänger 16. Apr 2015

Konzertkarten und Karten für Sportveranstaltungen werden auch gerne mal mit ordentlichem...

HiddenX 16. Apr 2015

Ich hab es sogar erfolgreich über OxygenOS geflasht ohne Daten/Appverlust. Das einzige...

Atzeonacid 16. Apr 2015

Und eins davon habe ich...mein Gott bin ich exklusiv^^



Anzeige

Stellenmarkt
  1. OPITZ CONSULTING Deutschland GmbH, verschiedene Standorte
  2. HIT Hanseatische Inkasso-Treuhand GmbH, Hamburg
  3. LivingData GmbH, Landshut, Nürnberg
  4. BENTELER-Group, Düsseldorf


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Far Cry Primal Digital Apex Edition 22,99€, Total War: WARHAMMER 16,99€ und Total War...
  2. 259€ + 5,99€ Versand

Folgen Sie uns
       


  1. Fahrdienst

    London stoppt Uber, Protest wächst

  2. Facebook

    Mark Zuckerberg lenkt im Streit mit Investoren ein

  3. Merged-Reality-Headset

    Intel stellt Project Alloy ein

  4. Teardown

    Glasrückseite des iPhone 8 kann zum Problem werden

  5. E-Mail

    Adobe veröffentlicht versehentlich privaten PGP-Key im Blog

  6. Die Woche im Video

    Schwachstellen, wohin man schaut

  7. UAV

    Matternet startet Drohnenlieferdienst in der Schweiz

  8. Joint Venture

    Microsoft und Facebook verlegen Seekabel mit 160 Terabit/s

  9. Remote Forensics

    BKA kann eigenen Staatstrojaner nicht einsetzen

  10. Datenbank

    Börsengang von MongoDB soll 100 Millionen US-Dollar bringen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Kein App Store mehr: iOS-Nutzer sollten das neue iTunes nicht installieren
Kein App Store mehr
iOS-Nutzer sollten das neue iTunes nicht installieren
  1. Apple iOS 11 Wer WLAN und Bluetooth abschaltet, benutzt es weiter
  2. Drei Netzanbieter warnt vor Upgrade auf iOS 11
  3. Betriebssystem Apple veröffentlicht Goldmaster für iOS, tvOS und WatchOS

Inspiron 5675 im Test: Dells Ryzen-Gaming-PC reicht mindestens bis 2020
Inspiron 5675 im Test
Dells Ryzen-Gaming-PC reicht mindestens bis 2020
  1. Android 8.0 im Test Fertig oder nicht fertig, das ist hier die Frage
  2. Logitech Powerplay im Test Die niemals leere Funk-Maus
  3. Polar vs. Fitbit Duell der Schlafexperten

Energieversorgung: Windparks sind schlechter gesichert als E-Mail-Konten
Energieversorgung
Windparks sind schlechter gesichert als E-Mail-Konten
  1. Optimierungsprogramm Ccleaner-Malware sollte wohl Techkonzerne ausspionieren
  2. Messenger Wire-Server steht komplett unter Open-Source-Lizenz
  3. Apache Struts Monate alte Sicherheitslücke führte zu Equifax-Hack

  1. wie kommt ihr darauf, dass QI bei anderen...

    Lutze5111 | 20:09

  2. Re: Lumia 950 hat schon 1709...

    Jesterfox | 20:09

  3. Re: Aber PGP ist schuld ...

    snape_case | 19:58

  4. Unzureichende Ladungssicherung!

    Vögelchen | 19:56

  5. Re: 197 MBit/s über vodafone.de Speedtest - 30...

    RedRose | 19:45


  1. 15:37

  2. 15:08

  3. 14:28

  4. 13:28

  5. 11:03

  6. 09:03

  7. 17:43

  8. 17:25


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel