One Mix 4: 10-Zoll-Mini-Notebook erinnert an alte Netbooks

Das One Mix 4 gehört zu den großen Geräten von One Netbook und ist trotzdem recht winzig. Im Vergleich zu alten Netbooks kann es auch mehr.

Artikel veröffentlicht am ,
Ein erstes Bild des One Mix 4 zeigt ein Convertible mit 360-Grad-Scharnier.
Ein erstes Bild des One Mix 4 zeigt ein Convertible mit 360-Grad-Scharnier. (Bild: One Netbook)

Nicht nur hat der Hersteller One Netbook den Verkauf des Mini-Gaming-Laptops One Gx1 Pro gestartet, das Unternehmen hat auch ein neues kleines Notebook vorgestellt, das die Ära der Netbooks anscheinend erneut aufleben lassen möchte. Liliputing hat die bisherigen bekannten Informationen des One Mix 4 zusammengestellt.

Es verwendet etwa einen 10,1-Zoll-Touchscreen im 16:10-Format und ein 360-Grad-Scharnier statt des klassischen von Netbooks bekannten Clamshell-Designs. Außerdem sind die Displayränder merklich kleiner geworden. Das Gerät gehört mit 10-Zoll-Display zu den größeren Produkten des Herstellers, der normalerweise auf 7- oder 8-Zoll-Formate setzt. Per Stift-Digitizer ist zudem eine Eingabe per Stylus möglich. Die Displayhelligkeit soll bei 320 cd/m² liegen.

One Netbook gibt zunächst grobe Informationen zum geplanten Notebook bekannt. So soll es etwa mit einem Tige-Lake-UP4-Chip ausgestattet werden. Diese Intel-SoCs sind speziell für niedrige Leistungen von 7 bis 15 Watt ausgelegt. Denkbar wäre hier etwa ein Core i5-1130G7 oder ein Core i7-1160G7, wie er bereits beim One Gx1 Pro verbaut wurde.

Das Notebook hat zudem Zugriff auf Thunderbolt 4, welches mit Tiger Lake möglich wird. Es ist aber nicht offiziell bestätigt, ob der Hersteller die Schnittstelle auch verwendet oder auf das günstigere USB 4 mit identischem Stecker setzt. Auf einem ersten Produktbild ist zudem mindestens ein USB-A-Port zu sehen. Weitere Infos zum Arbeitsspeicher oder dem Massenspeicher sind bisher sehr unvollständing. Es soll etwa eine NVMe-SSD (PCIe 3.0 x4) dort hineinpassen. Klar ist auch, dass ein WLAN-Modul für Wi-Fi-6-Empfang genutzt wird.

Der Hersteller will das kleine Notebook ab Frühling 2021 verkaufen. Im 10,1-Zoll-Format könnte es sich auch für gelegentliche Schreibarbeiten eignen, obwohl One Netbook es sicher auch als eine Art Konkurrenz zu Produkten wie dem Surface Go sieht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
27, 32 und 34 Zoll
Warum OLED-Monitore (noch) nichts fürs Büro sind

Hersteller bringen ihre OLED-Panels in immer besseren Displaygrößen heraus. Damit sie sich im Büro etablieren, muss aber noch viel passieren.
Eine Analyse von Oliver Nickel

27, 32 und 34 Zoll: Warum OLED-Monitore (noch) nichts fürs Büro sind
Artikel
  1. Börsenkurs fällt: Googles Chatbot Bard patzt in der ersten Präsentation
    Börsenkurs fällt
    Googles Chatbot Bard patzt in der ersten Präsentation

    Googles Chatbot Bard ist in einem Werbevideo angeteasert worden - und hat falsche Antworten geliefert. Der Aktienkurs von Alphabet fiel.

  2. Android: Google veröffentlicht erste Vorschau von Android 14
    Android
    Google veröffentlicht erste Vorschau von Android 14

    Entwickler können beginnen, ihre Apps auf Android 14 vorzubereiten. Platform Stability soll im Juni oder Juli 2023 erreicht werden.

  3. Cloudgaming: Google Stadia hatte weniger als 10 Prozent Marktanteil
    Cloudgaming
    Google Stadia hatte weniger als 10 Prozent Marktanteil

    Xbox dominiert den weltweiten Cloudgaming-Markt. Das geht aus Informationen der britischen Kartellbehörde hervor, die Microsoft untersucht.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Finale der PCGH Cyber Week • MindStar: XFX RX 6950 XT 799€ • Neue Tiefstpreise DDR4/DDR5 • Lenovo 27" WQHD 165 Hz 299,99€ • Philips OLED TV 55" 120 Hz Ambilight -44% • Samsung SSD 2TB Heatsink (PS5-komp.) 189,99€ • Roccat Vulcan 121 Aimo 139,99€ • Asus RX 7900 XT 939,90€ [Werbung]
    •  /