Abo
  • Services:

One M8s: HTC bringt neue Version des One M8 für 500 Euro

Mit dem One M8s bringt HTC eine leicht abgewandelte Version seines letztjährigen Top-Modells: Es kommt mit einem schwächeren Prozessor, dafür aber mit einer besseren Kamera. Anders als beim One M9 ist auch die zweite Rückkamera wieder dabei.

Artikel veröffentlicht am ,
Das neue HTC One M8s
Das neue HTC One M8s (Bild: HTC)

HTC hat das One M8s vorgestellt, eine überarbeitete Variante des letztjährigen Top-Smartphones One M8. Äußerlich unterscheiden sich beide Geräte nicht, der taiwanische Hersteller hat auch viele Hardwaredetails beibehalten. An einigen Stellen wurden hingegen Änderungen vorgenommen.

  • Das neue One M8s von HTC (Bild: HTC)
  • Das neue One M8s von HTC (Bild: HTC)
  • Das neue One M8s von HTC (Bild: HTC)
Das neue One M8s von HTC (Bild: HTC)
Stellenmarkt
  1. ING-DiBa AG, Frankfurt
  2. Software AG, verschiedene Standorte

So arbeitet im One M8s ein Snapdragon-615-Prozessor, ein 64-Bit-Modell mit acht Kernen, das unter anderem auch in HTCs Mittelklasse-Smartphone Desire 820 steckt. Der Snapdragon 615 hat vier A57-Kerne mit einer Taktrate von 1,7 GHz und vier A53-Kerne mit einer Taktrate von 1 GHz. Diese arbeiten im Big-Little-Verfahren, teilen sich die Arbeit also auf.

Unverändert hat HTC die Speicherausstattung gelassen: Das One M8s kommt wie das One M8 mit 2 GByte Arbeitsspeicher, der eingebaute Flash-Speicher ist 16 GByte groß. Auch der Bildschirm unterscheidet sich nicht von dem des One M8: Er ist 5 Zoll groß und hat eine Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln.

13-Megapixel-Kamera mit zweiter Linse

Die Ultrapixel-Kamera mit 4 Megapixeln hat HTC beim neuen One M9 bereits durch ein gutes 20-Megapixel-Modell ersetzt, beim One M8s wurde sie ebenfalls gestrichen. Stattdessen wird eine 13-Megapixel-Kamera verbaut. Womöglich um die Unterscheidung zum neuen One M9 zu betonen, hat HTC dem One M8s jedoch die zweite rückseitige Kameralinse gelassen: Diese zeichnet weiterhin Tiefeninformationen auf, wodurch bei Fotos im Nachhinein einfach der Fokuspunkt geändert werden kann. Die Frontkamera hat 5 Megapixel.

Das One M8s unterstützt Quad-Band-GSM, UMTS und LTE auf den Frequenzbändern 3, 5, 7, 8 und 20. WLAN beherrscht das Smartphone nach 802.11a/b/g/n und ac, Bluetooth läuft in der Version 4.1. Ein NFC-Chip und ein GPS-Empfänger sind eingebaut. Auf der Frontseite hat das Smartphone wieder die bei vielen HTC-Smartphones üblichen Boomsound-Lautsprecher.

Akkulaufzeit soll deutlich besser sein

Die Nennladung des nicht ohne weiteres wechselbaren Akkus liegt bei 2.840 mAh und ist damit 240 mAh höher als beim One M8. Die Standby-Zeit soll im UMTS-Modus bei über 31 Tagen liegen - was deutlich mehr ist als beim ursprünglichen One M8. Ausgeliefert wird das One M8s mit Android 5.0, worauf HTCs eigene Benutzeroberfläche Sense installiert ist.

In Deutschland soll das One M8s ab Mai 2015 erhältlich sein. Der Preis soll 500 Euro betragen. Das ursprüngliche One M8 ist aktuell im Onlinehandel für unter 440 Euro zu haben.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,99€
  2. 15,49€
  3. 53,99€ statt 69,99€
  4. 46,99€ (Release 19.10.)

plutoniumsulfat 02. Apr 2015

Neuer Akku?

plutoniumsulfat 02. Apr 2015

Da hätten sich die Entwickler aber ganz schön ranhalten müssen ;)


Folgen Sie uns
       


i-Cristal autonomer Bus - Interview (englisch)

Der nächste Schritt steht an: Der französische Verkehrsbetrieb plant einen Test mit einem autonom fahenden Bus. Er soll Anfang 2020 in einer französischen Großstadt im normalen Verkehr fahren.

i-Cristal autonomer Bus - Interview (englisch) Video aufrufen
Xilinx-CEO Victor Peng im Interview: Wir sind überall
Xilinx-CEO Victor Peng im Interview
"Wir sind überall"

Programmierbare Schaltungen, kurz FPGAs, sind mehr als nur Werkzeuge, um Chips zu entwickeln: Im Interview spricht Xilinx-CEO Victor Peng über überholte Vorurteile, den Erfolg des Interposers, die 7-nm-Fertigung und darüber, dass nach dem Tape-out der Spaß erst beginnt.
Ein Interview von Marc Sauter

  1. Versal-FPGAs Xilinx macht Nvidia das AI-Geschäft streitig
  2. Project Everest Xilinx bringt ersten FPGA mit 7-nm-Technik

Apple Watch im Test: Auch ohne EKG die beste Smartwatch
Apple Watch im Test
Auch ohne EKG die beste Smartwatch

Apples vierte Watch verändert das Display-Design leicht - zum Wohle des Nutzers. Die Uhr bietet immer noch mit die beste Smartwatch-Erfahrung, auch wenn eine der neuen Funktionen in Deutschland noch nicht funktioniert.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartwatch Apple Watch Series 4 mit EKG und Sturzerkennung
  2. Smartwatch Apple Watch Series 4 nur mit sechs Modellen
  3. Handelskrieg Apple Watch und anderen Gadgets drohen Strafzölle

Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

    •  /