One Gx1 Pro: 7-Zoll-Mini-Laptop mit Gamepad kann gekauft werden

Das Handheld verwendet Intels Tiger Lake und dessen integrierte Iris-XE-GPU. Trotz des winzigen Formates gibt es hier USB-C und USB-A.

Artikel veröffentlicht am ,
Der One Gx1 Pro ist Spielekonsole und Mininotebook in einem.
Der One Gx1 Pro ist Spielekonsole und Mininotebook in einem. (Bild: One Netbook)

One Netbooks winziger Gaming-Laptop hat noch einmal ein Upgrade erfahren. Das Handheld kann mittlerweile als One Gx1 Pro bei Onlineshops wie Geekbuying und Aliexpress vorbestellt werden. Ein wichtiges Detail: Das System verwendet einen Intel Core i7-1160G7 als Prozessor. Für Spiele ist hier auch die integrierte Xe-Grafikeinheit entscheidend, die wesentlich schneller ist als bei vorherigen Intel-Generationen. Der Hersteller nutzt zudem die volle Ausbaustufe mit 96 EUs.

Stellenmarkt
  1. Application Support Engineer (w/m/d)
    Cryptshare AG, Freiburg im Breisgau
  2. Data Scientist für Mobilitätsdaten und vernetzte Fahrzeuge (w/m/d)
    HUK-COBURG Versicherungsgruppe, Coburg
Detailsuche

Der One Gx1 Pro ist dabei weiterhin ein kleines Notebook mit aufklappbarem 7-Zoll-Display. Das löst mit 1.920 x 1.200 Pixeln auf. Im Gehäuse sind zudem 16 GByte LPDDR4X-RAM und eine 512 GByte große PCIe-SSD verbaut. Im aufgeklappten Zustand ist auch eine Miniaturtastatur nutzbar, die zudem RGB-beleuchtet ist. Statt eines Trackpads müssen allerdings ein Touchpoint und zwei kleine dedizierte Tasten ausreichen.

Eventuell zu klein für Büroarbeiten

Dass eine so kleine Lösung nur bedingt zum Schreiben oder für andere produktive Arbeiten genutzt werden kann, hatte Golem.de bereits beim Test des GPD Pocket festgestellt. Mit ähnlich großen Abmessungen dürfte das beim One Gx1 Pro nicht anders sein. Allerdings soll dieser auch primär für Spiele unterwegs herhalten. Das bestätigen auch die separat erhätlichen Gamepad-Adapter, die links und rechts an das Mini-Notebook angesteckt werden. Das ähnelt Nintendos Spielekonsole Switch.

  • One Gx1 Pro (Bild: One Netbook)
  • One Gx1 Pro (Bild: One Netbook)
  • One Gx1 Pro (Bild: One Netbook)
  • One Gx1 Pro (Bild: One Netbook)
  • One Gx1 Pro (Bild: One Netbook)
  • One Gx1 Pro (Bild: One Netbook)
  • One Gx1 Pro (Bild: One Netbook)
  • One Gx1 Pro (Bild: One Netbook)
  • One Gx1 Pro (Bild: One Netbook)
One Gx1 Pro (Bild: One Netbook)

Interessant: Das Notebook verwendet trotz der geringen Größe einen USB-A-Port (3.2 Gen1) und zusätzlich zwei USB-4-Buchsen, die an der an Alienware-Notebooks erinnernden Rückseite zu finden sind. Daran soll etwa auch eine externe GPU angeschlossen werden können, was angesichts des so schon hohen Preises des Notebooks aber teuer werden könnte. Auch Micro-HDMI ist vorhanden. Neben den Anschlüssen sind ein optionales Mobilfunkmodul für 4G und 5G und ein Wi-Fi-6-Modem bestellbar. Der 12.000-mAh-Akku sollte für ein paar Stunden reichen.

Das One Gx1 Pro ist wie gesagt nicht ganz günstig: Die 4G-Version kostet ohne Gamepad-Adapter und ohne LTE-Modem 1.175 Euro. Mit 4G-Modul sind es 1.210 Euro, während die 5G-Version sogar 1.450 Euro kostet. Das Gamepad-Zubehör kostet noch einmal 42 Euro Aufpreis. Nicht enthalten sind hier eventuelle Zoll- und Mehrwertsteuerzusatzkosten, die für eine Einfuhr noch dazukommen können.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Nachfolger von Windows 10
Dinge, die es in Windows 11 nicht mehr geben wird

Bei Windows 11 kommt viel Neues hinzu, auf der anderen Seite entfernt Microsoft eine Menge Ballast - eine Übersicht.
Von Oliver Nickel

Nachfolger von Windows 10: Dinge, die es in Windows 11 nicht mehr geben wird
Artikel
  1. Smartphones, Tablets und Co.: Bundestag beschließt Update-Pflicht
    Smartphones, Tablets und Co.
    Bundestag beschließt Update-Pflicht

    Elektronische Geräte müssen künftig verpflichtend aktualisiert werden - das Gleiche gilt auch für Apps.

  2. Crackonosh: Hacker verstecken Mining-Malware in illegalen Spielekopien
    Crackonosh
    Hacker verstecken Mining-Malware in illegalen Spielekopien

    Experten melden die massenweise Verbreitung von Mining-Malware über illegal kopierte Spiele. Crackonosh bringt den Kriminellen demnach Millionen ein.

  3. Logistik: Hamburger Hafen testet autonom fahrenden Lkw
    Logistik
    Hamburger Hafen testet autonom fahrenden Lkw

    Wie werden Container angemessen zu einem automatisierten Hafenterminal angeliefert? Von einem autonom fahrenden Lkw.

Kleba 16. Dez 2020

Du hast aber schon den Artikel gelesen, oder? Hab jetzt die restliche Ausstattung nicht...

blbm9 16. Dez 2020

Vor 20 Jahren gab's sowas mal von Sony, Stichwort Vaio C1, U1, U3 und UX-1. Danach gab's...


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Alternate: Ryzen 7 5800 X 359€, Ryzen 5 5600 X 249€ • Gigabyte Z490M 119,90€ • Mega-Wiedereröffnung bei MediaMarkt - bis zu 30 Prozent Rabatt • Samsung SSD 980 Pro PCIe 4.0 1TB 166,59€ • Trust Gaming Audio-Zubehör • Kaspersky Flash Sale: 60% Rabatt auf Security-Programme [Werbung]
    •  /