Abo
  • Services:

One 2 und Galaxy S5: Neue Topmodelle von HTC und Samsung im Februar

Voraussichtlich zum Mobile World Congress im Februar 2014 zeigen sowohl HTC als auch Samsung Neuauflagen ihrer Oberklasse-Smartphones. Von Samsung wird das Galaxy S5 erwartet und von HTC wird wohl das One 2 kommen.

Artikel veröffentlicht am ,
Samsung will das Galaxy S5 auf dem MWC 2014 zeigen.
Samsung will das Galaxy S5 auf dem MWC 2014 zeigen. (Bild: Jung Yeon-Je/AFP/Getty Images)

Samsung will den Nachfolger des Galaxy S4 schon auf dem Mobile World Congress (MWC) 2014 vorstellen, der Ende Februar 2014 in Barcelona stattfindet. Das berichtet die koreanische Webseite inews24, die das von einem Samsung-Manager erfahren hat. Dong-hoon Chang ist Samsungs Vice President und Leiter der Abteilung Design Strategy und erklärte anlässlich eines Neujahrempfangs, dass Samsung auf dem MWC 2014 das Galaxy S5 zeigen wolle.

Stellenmarkt
  1. Simovative GmbH, München
  2. BICO Zweirad Marketing GmbH, Verl

Laut Chang verwendet Samsung für das Galaxy S5 neue Materialien und es soll ein flexibles Display haben. Damit wäre eine Bauform wie etwa beim Galaxy Round von Samsung oder beim G Flex von LG möglich. Während das Galaxy Round horizontal gebogen ist, ist das Gehäuse des G Flex vertikal gebogen.

Das Galaxy S4 wurde im März 2013 vorgestellt. Die vergleichsweise schlechten Verkaufszahlen des aktuellen Topmodells könnten Samsung bewogen haben, den Nachfolger früher vorzustellen. Ein anderer Grund könnte sein, dass Samsung diesmal HTC zuvorkommen will. Im vergangenen Jahr hatte HTC das One Mitte Februar 2013 enthüllt und war damit einen Monat vor Samsung dran.

Richter nennt Vorstellungstermin von HTCs One 2

In einem Patentrechtsverfahren in den USA wurde bereits ein grober Zeitplan für die Vorstellung des One-Nachfolgers enthüllt. Demnach will HTC das One 2 im Februar oder März 2014 veröffentlichen. Damit wäre eine Vorstellung zum MWC 2014 durchaus wahrscheinlich. Derzeit ist noch unklar, ob HTC und Samsung ihre neuen Topmodelle auf eigenen Veranstaltungen vorstellen oder sie im Rahmen des MWC 2014 erstmals zeigen werden.

Im vergangenen Jahr hatte sich HTC ganz bewusst dafür entschieden, das One kurz vor dem MWC 2013 zu zeigen, um eine höhere Aufmerksamkeit zu erreichen als bei einer Präsentation während des MWC. Es ist davon auszugehen, dass HTC diese Strategie auch beim One 2 wählen wird. Dementsprechend müsste sich Samsung beeilen, wenn der Hersteller diesmal vor HTC sein aktuelles Topmodell zeigen will.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,67€
  2. (-30%) 4,61€
  3. 4,99€
  4. (-15%) 12,74€

genab.de 06. Jan 2014

sollte HTC wie eine Rakete durchstarten wollen, dann einfach Micto sd umd wechselakku...

Anonymer Nutzer 04. Jan 2014

Und dann kauft es EA irgendwann und der erste Ableger heißt dann wahrscheinlich Wii f...

Anonymer Nutzer 03. Jan 2014

Leider versuchen quasi alle Hersteller die Laufzeit nicht über den Akku zu erhöhen...

Markus08 03. Jan 2014

Also der Akku ist größer und der neue Prosessor ist sparsamer im Verbrauch. Da wir in der...

HTC ever 03. Jan 2014

Das Resultat zählt und der klang ist spitze


Folgen Sie uns
       


Shadow Ghost - Test

Wir testen die Streamingbox Shadow Ghost und finden Bildartefakte und andere unschöne Fehler. Der Streamingdienst hat mit der richtigen Hardware aber Potenzial.

Shadow Ghost - Test Video aufrufen
Pie: Google und die verschollenen Android-Zahlen
Pie
Google und die verschollenen Android-Zahlen

Bis Oktober 2018 hat Google jeden Monat Zahlen zur Verbreitung der verschiedenen Android-Versionen veröffentlicht. Daran ließ sich unter anderem ablesen, wie schnell sich eine neue Version am Markt durchsetzt. Seit gut einem halben Jahr schweigt Google aber - was ist da los?
Von Tobias Költzsch

  1. Google Neue Android-Q-Beta bringt App-Blasen
  2. Security Patch Google beseitigt im April Qualcomm-Sicherheitslücken
  3. Android 10 Google veröffentlicht erste Betaversion von Android Q

Cascade Lake AP/SP: Das können Intels Xeon-CPUs mit 56 Kernen
Cascade Lake AP/SP
Das können Intels Xeon-CPUs mit 56 Kernen

Während AMD seine Epyc-Chips mit 64 Cores erst im Sommer 2019 veröffentlichen wird, legt Intel mit den Cascade Lake mit 56 Kernen vor: Die haben mehr Bandbreite, neue Instruktionen für doppelt so schnelle KI-Berechnungen und können persistenten Speicher ansprechen.
Von Marc Sauter

  1. Cascade Lake Intel legt Taktraten der Xeon SP v2 offen
  2. Optane DC Persistent Memory So funktioniert Intels nicht-flüchtiger Speicher
  3. Cascade Lake AP Intel zeigt 48-Kern-CPU für Server

Verschlüsselung: Ärger für die PGP-Keyserver
Verschlüsselung
Ärger für die PGP-Keyserver

Die Schlüsselserver für PGP sind so ausgelegt, dass sie fast alles ungeprüft akzeptieren. Das führt zu zahlreichen Problemen, zuletzt wurden die Keyserver aufgrund von Angriffen mit vergifteten Schlüsseln immer unzuverlässiger.
Ein Bericht von Hanno Böck

  1. OpenPGP/GnuPG Signaturen fälschen mit HTML und Bildern
  2. GPG-Entwickler Sequoia-Projekt baut OpenPGP in Rust

    •  /