Abo
  • Services:

Omni ROM: Offizielle Nightly Builds für zahlreiche Geräte verfügbar

Mittlerweile sind die ersten offiziellen Nightly Builds der neuen alternativen Android-Distribution Omni ROM für über 20 Geräte verfügbar. Wie versprochen erscheinen sie für die meisten Smartphones und Tablets täglich.

Artikel veröffentlicht am ,
Omni ROM hat Nightly Builds für weitere Geräte veröffentlicht.
Omni ROM hat Nightly Builds für weitere Geräte veröffentlicht. (Bild: Omni ROM)

Die Programmierer der neuen alternativen Android-Distribution Omni ROM haben offizielle Nightly Builds für weitere Geräte veröffentlicht. Die auf Android 4.4 alias Kitkat basierenden ROMs sind mittlerweile für mehr als 20 Geräte verfügbar. Einige der Versionen gibt es allerdings auch nur für unterschiedliche US-Varianten ein und desselben Smartphones.

Tägliche Nightly Builds

Stellenmarkt
  1. i-SOLUTIONS Health GmbH, Bochum, Düsseldorf
  2. pco Personal Computer Organisation GmbH & Co. KG, Osnabrück

Nutzer können jetzt unter anderem auf Samsungs Galaxy S2 und S3, die beiden Nexus-7-Tablets, das HTC One und das Nexus 4 die ersten Versionen von Omni ROM installieren. Die Versionen erscheinen wie im Vorfeld von den Machern versprochen in der Regel täglich.

Die Nightly Builds sollen laut den Programmierern von Omni ROM keine potenziell unsicheren Testversionen für neue Funktionen sein, wie es bei anderen alternativen ROMs der Fall ist. Dazu haben die Macher ein Testsystem entwickelt, das ausschließen soll, dass fehlerhafte Versionen in Umlauf kommen.

Neue Funktionen

Gleichzeitig wurde der Funktionsumfang der Nightly Builds erweitert. So sollen ankommende Anrufe jetzt in einem unauffälligen, kleinen Fenster am unteren Bildschirmrand angezeigt werden können. Dies ist hilfreich, wenn der Nutzer beispielsweise ein Spiel spielt und eigentlich keinen Anruf annehmen möchte. Das Spiel soll dann nicht unterbrochen werden.

Außerdem haben die Programmierer die Klangsteuerung DSP verbessert. So kann jetzt die Center-Frequenz des Bass Boosts eingestellt werden. Zudem wurde der Stereoeffekt verbessert. Zusätzlich können App-Berechtigungen jetzt einzeln in den Einstellungen verwaltet werden. Das Omni-ROM-Team hat weitere Änderungen angekündigt.

Installation über Custom Recovery

Die Nightly Builds können auf der Downloadseite von Omni ROM heruntergeladen werden. Der angekündigte Installer steht offenbar noch nicht bereit, die ROMs müssen demnach manuell über ein Custom-Recovery-System wie Clockworkmod oder TWRP installiert werden. Wer die Nightly Builds nicht auf eine frühere Version von Omni ROM installiert, sollte vor dem Aufspielen das Smartphone oder Tablet komplett zurücksetzen und auch die Caches löschen. Davor empfiehlt sich ein Backup der Daten auf dem Gerät.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. für 2€ (nur für Neukunden)
  2. 4,99€
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.02.)
  4. (-78%) 8,99€

Tombstone81 05. Dez 2013

Direkt nen super Eindruck hinterlassen der erste Versuch schon mal fehlanzeige. Naja

Seitan-Sushi-Fan 05. Dez 2013

Hinter Omni ROM steht der Typ, der die Kamera-App Focal geschrieben hat und Focal...

Anonymer Nutzer 04. Dez 2013

Nightly bedeutet bei einer Custom-Rom von Android auch immer,dass eine gleichbleibende...

bofhl 04. Dez 2013

Der User "infected_" aus Portugal hat den (US-Versions-) Code von der Webseite genommen...


Folgen Sie uns
       


Smartes Feuerzeug Slighter angesehen (CES 2019)

Das smarte Feuerzeug Slighter gibt Rauchern nicht immer Feuer.

Smartes Feuerzeug Slighter angesehen (CES 2019) Video aufrufen
Varjo VR-Headset im Hands on: Schärfer geht Virtual Reality kaum
Varjo VR-Headset im Hands on
Schärfer geht Virtual Reality kaum

Das VR-Headset mit dem scharfen Sichtfeld ist fertig: Das Varjo VR-1 hat ein hochauflösendes zweites Display, das ins Blickzentrum des Nutzers gespiegelt wird. Zwar sind nicht alle geplanten Funktionen rechtzeitig fertig geworden, die erreichte Bildschärfe und das Eyetracking sind aber beeindruckend - wie auch der Preis.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Und täglich grüßt das Murmeltier Sony bringt VR-Spiel zu Kultfilm mit Bill Murray
  2. Steam Hardware Virtual Reality wächst langsam - aber stetig
  3. AntVR Stirnband soll Motion Sickness in VR verhindern

Emotionen erkennen: Ein Lächeln macht noch keinen Frohsinn
Emotionen erkennen
Ein Lächeln macht noch keinen Frohsinn

Wer lächelt, ist froh - zumindest in der Interpretation eines Computers. Die gängigen Systeme zur Emotionserkennung interpretieren den Gesichtsausdruck als internes Gefühl. Die interne Gefühlswelt ist jedoch sehr viel komplexer. Ein Projekt des DFKI entwickelt ein System, das Gefühle besser erkennen soll.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Ökostrom Wie Norddeutschland die Energiewende vormacht
  2. Magnetfeld Wenn der Nordpol wandern geht
  3. Computational Periscopy Forscher sehen mit einfacher Digitalkamera um die Ecke

Honor Magic 2 im Test: Die Smartphone-Revolution ist aufgeschoben
Honor Magic 2 im Test
Die Smartphone-Revolution ist aufgeschoben

Ein Smartphone, dessen vordere Seite vollständig vom Display ausgefüllt wird: Diesem Ideal kommt Honor mit dem Magic 2 schon ziemlich nahe. Nicht mit Magie, sondern mit Hilfe eines Slider-Mechanismus. Honor verschenkt beim Magic 2 aber viel Potenzial, wie der Test zeigt.
Ein Test von Tobias Czullay

  1. Honor Neues Magic 2 mit Slider und ohne Notch vorgestellt
  2. Huawei Neues Honor 8X kostet 250 Euro
  3. Honor 10 vs. Oneplus 6 Oberklasse ab 400 Euro

    •  /