Abo
  • Services:

Omni ROM: Neues Android-ROM setzt auf stabile Nightly Builds

Das neue Android-ROM Omni ROM soll die bisherige Nightly-Build-Praxis ändern: Statt möglicherweise instabiler Testversionen sollen Nutzer auch hier immer eine stabile Build erhalten. Die Macher Chainfire, Xplodwild und Dees_Troy bitten dabei explizit um Bug-Reports und Nutzervorschläge.

Artikel veröffentlicht am ,
Omni ROM soll die Nutzer mehr in den Entstehungsprozess neuer Funktionen einbinden.
Omni ROM soll die Nutzer mehr in den Entstehungsprozess neuer Funktionen einbinden. (Bild: Omni ROM)

Die drei bekannten Android-Programmierer Chainfire, Xplodwild und Dees_Troy haben sich zusammengetan, um künftig eine eigene alternative Android-Distribution zu erstellen. Omni ROM soll leistungsstark, innovativ, kostenlos und gleichzeitig offener als andere ROMs für Nutzervorschläge sein. Dabei wollen die Macher explizit sowohl erfahrene als auch unerfahrene Programmierer sowie Nutzer einbeziehen.

  • Die neue Android-Distribution Omni ROM soll offener für Nutzervorschläge sein und ausgereifte Nightly Builds veröffentlichen. (Bild: Xplodwild)
  • Das ROM nutzt den Standard-Launcher von Android. (Bild: Xplodwild)
  • Zu den Funktionen gehören ein Schnelleinstellungsmenü, Multi-Window und eine eingebaute Leistungskontrolle. (Bild: Xplodwild)
Die neue Android-Distribution Omni ROM soll offener für Nutzervorschläge sein und ausgereifte Nightly Builds veröffentlichen. (Bild: Xplodwild)
Inhalt:
  1. Omni ROM: Neues Android-ROM setzt auf stabile Nightly Builds
  2. Multi-Window und eigener Installer

Die Omni-ROM-Programmierer möchten mit ihrer Android-Distribution zudem die aktuell übliche Verfahrensweise der Nightly Builds ändern. Bei zahlreichen anderen ROMs, beispielsweise Cyanogenmod (CM), wird stets darauf verwiesen, dass die beinahe täglich erscheinenden Versionen eigentlich nicht für den Endnutzer gedacht seien. Dementsprechend häufig findet sich die Aussage, bitte keine Fehlerberichte zu den Nightly Builds zu schicken, da diese als Testversionen ohne Gewähr angesehen werden.

Stabile Nightly Builds statt Testversionen

Die Macher von Omni ROM zweifeln allerdings daran, dass diese Sichtweise der Nightly Builds noch zeitgemäß ist. Viele Nutzer wollen eine stabile ROM-Version nutzen, die auf dem aktuellen Stand ist und neue Funktionen beinhaltet. Daher planen die Programmierer, ihre eigenen Nightly Builds als stabile Endnutzerversionen mit ausgereiften Funktionen zu veröffentlichen, und nicht als Testversionen, um Quelltextänderungen auszuprobieren. Neue Funktionen sollen im Vorfeld veröffentlicht werden, um Nutzermeinungen zu erhalten, bevor die Änderungen in den Quelltext eingebunden werden.

Die Macher des ROM ermuntern ihre künftigen Nutzer, ihnen jederzeit Fehlerberichte, Erfahrungsberichte und Vorschläge für neue Funktionen zu schicken - auch und gerade bei den Nightly Builds. Anhand dieser versprechen sich die Programmierer, schneller auf die Wünsche der Endnutzer eingehen zu können.

Multi-Window und eigener Installer 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

mikamir 15. Okt 2013

Paranoid Android hat den Unterbau schon seit einiger Zeit von CM auf AOSP gewechselt.

warum_ich 15. Okt 2013

Du hast ihn falsch verstanden. Er hat keinerlei Probleme und alle 2-3 Tage macht er...

Cyrano_B 15. Okt 2013

Îch hab gerade massiv mit Youtube und der Kamera rumgespielt. Rotiert ohne Ende, konnte...

Zwangsangemeldet 14. Okt 2013

Für viele Geräte, die heute noch gut funktionieren und hochwertige Smartphones mit genug...


Folgen Sie uns
       


Casio WSD-F30 - Hands on (Ifa 2018)

Die WSD-F30 von Casio ist eine Smartwatch, die sich besonders gut fürs Wandern eignen soll. Sie zeigt verschiedene Messwerte an - auch auf einem zweiten LC-Display.

Casio WSD-F30 - Hands on (Ifa 2018) Video aufrufen
Elektroroller-Verleih Coup: Zum Laden in den Keller gehen
Elektroroller-Verleih Coup
Zum Laden in den Keller gehen

Wie hält man eine Flotte mit 1.000 elektrischen Rollern am Laufen? Die Bosch-Tochter Coup hat in Berlin einen Blick hinter die Kulissen der Sharing-Wirtschaft gewährt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neue Technik Bosch verkündet Durchbruch für saubereren Diesel
  2. Halbleiterwerk Bosch beginnt Bau neuer 300-mm-Fab in Dresden
  3. Zu hohe Investionen Bosch baut keine eigenen Batteriezellen

Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


    Network Slicing: 5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?
    Network Slicing
    5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?

    Ein Digitalexperte warnt vor einem "deutlichen Spannungsverhältnis" zwischen der technischen Basis des kommenden Mobilfunkstandards 5G und dem Prinzip des offenen Internets. Die Bundesnetzagentur gibt dagegen vorläufig Entwarnung.
    Ein Bericht von Stefan Krempl

    1. T-Mobile US Deutsche Telekom gibt 3,5 Milliarden US-Dollar für 5G aus
    2. Ericsson Swisscom errichtet standardisiertes 5G-Netz in Burgdorf
    3. Masterplan Digitalisierung Niedersachsen will flächendeckende Glasfaserinfrastruktur

      •  /