Abo
  • Services:
Anzeige
Omni ROM soll die Nutzer mehr in den Entstehungsprozess neuer Funktionen einbinden.
Omni ROM soll die Nutzer mehr in den Entstehungsprozess neuer Funktionen einbinden. (Bild: Omni ROM)

Multi-Window und eigener Installer

Anzeige

Die bisher genannten Funktionen von Omni ROM beinhalten unter anderem ein aufklappbares Schnelleinstellungsmenü, eine Multi-Window-Funktion, eine eingebaute Leistungskontrolle und einen "Multi-Workspace". Omni ROM soll künftig über einen eigenen Installer für jeden leicht installierbar sein. Dieser Omniinstaller soll als Open-Source-Projekt für jedes Betriebssystem verfügbar sein.

  • Die neue Android-Distribution Omni ROM soll offener für Nutzervorschläge sein und ausgereifte Nightly Builds veröffentlichen. (Bild: Xplodwild)
  • Das ROM nutzt den Standard-Launcher von Android. (Bild: Xplodwild)
  • Zu den Funktionen gehören ein Schnelleinstellungsmenü, Multi-Window und eine eingebaute Leistungskontrolle. (Bild: Xplodwild)
Die neue Android-Distribution Omni ROM soll offener für Nutzervorschläge sein und ausgereifte Nightly Builds veröffentlichen. (Bild: Xplodwild)

Momentan werden das Nexus 4, die beiden Nexus-7-Tablets, das Nexus 10, das Oppo Find 5, das Sony Xperia Z und das Xperia Tablet Z unterstützt. Interessierte Nutzer müssen sich das ROM allerdings noch selbst aus dem Quelltext kompilieren, der bei Github zur Verfügung steht. Diskussionen um aktuelle Quelltextänderungen können Interessenten bei Gerrit verfolgen.

Prominente Programmierer

Die drei Chefprogrammierer von Omni ROM sind in der Android-Welt keine Unbekannten. Chainfire hat unter anderem das Root-Programm SuperSU und das Dienstprogramm Triangle Away geschrieben, mit dem sich der interne Zähler bei Samsung-Geräten zurücksetzen lässt. Dieser zählt, wie oft das Gerät mit einer ROM bespielt wurde und blockiert anschließend bestimmte Programme. Zudem kann der Zähler zu Problemen bei Garantiefragen führen. Kürzlich hat Chainfire eine App veröffentlicht, die den neuen Region-Lock beim Galaxy Note 3 beseitigen soll.

Xplodwild ist der Programmierer der Kamera-App Focal, die ursprünglich als neue Standard-Kamera-App für Cyanogenmod gedacht war. Im Zuge der Kommerzialisierung von CM hatten dessen Programmierer offenbar von Xplodwild gefordet, die Rechte an seiner App zumindest teilweise abzutreten, was dieser ablehnte. Dees_Troy ist der Programmierer der Custom-Recovery-Software TWRP.

 Omni ROM: Neues Android-ROM setzt auf stabile Nightly Builds

eye home zur Startseite
mikamir 15. Okt 2013

Paranoid Android hat den Unterbau schon seit einiger Zeit von CM auf AOSP gewechselt.

warum_ich 15. Okt 2013

Du hast ihn falsch verstanden. Er hat keinerlei Probleme und alle 2-3 Tage macht er...

Cyrano_B 15. Okt 2013

Îch hab gerade massiv mit Youtube und der Kamera rumgespielt. Rotiert ohne Ende, konnte...

Zwangsangemeldet 14. Okt 2013

Für viele Geräte, die heute noch gut funktionieren und hochwertige Smartphones mit genug...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. T-Systems International GmbH, München
  2. Isar Kliniken GmbH, München
  3. Daimler AG, Sindelfingen
  4. B. Braun Melsungen AG, Melsungen


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Game of Thrones, The Big Bang Theory)
  2. (u. a. Mad Max, Legend of Tarzan, Conjuring 2, San Andreas, Creed)
  3. 299,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. IEEE 802.11ax

    Broadcom bietet Chip-Plattform für das nächste 5-GHz-WLAN

  2. Alternativer PDF-Reader

    ZDI nötigt Foxit zum Patchen von Sicherheitslücken

  3. Elektro-Cabriolet

    Vision Mercedes-Maybach 6 mit 500 km Reichweite

  4. Eufy Genie

    Ankers Echo-Dot-Konkurrenz kostet 50 Euro

  5. Kaby Lake Refresh

    Intel bringt 15-Watt-Quadcores für Ultrabooks

  6. Indiegames

    Erfahrungen mit der zufallsgenerierten Apokalypse

  7. Microsoft

    Hungrige Dinos, schicke Konsolen und die Sache mit Age 4

  8. Hollywoodstudios

    Apple will Kinofilme kurz nach der Premiere streamen

  9. I.D. Buzz

    VW baut den Elektro-Bulli

  10. Animationstechnologie

    Remedy Games verwendet Motion Matching in P7



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sysadmin Day 2017: Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte
Sysadmin Day 2017
Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte

Ausweis: Prepaid-Registrierung bislang nicht konsequent umgesetzt
Ausweis
Prepaid-Registrierung bislang nicht konsequent umgesetzt
  1. 10 GBit/s Erste 5G-Endgeräte sind noch einen Kubikmeter groß
  2. Verbraucherzentrale Datenlimits bei EU-Roaming wären vermeidbar
  3. Internet Anbieter umgehen Wegfall der EU-Roaming-Gebühren

Orange Pi 2G IoT ausprobiert: Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
Orange Pi 2G IoT ausprobiert
Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
  1. Odroid HC-1 Bastelrechner besser stapeln im NAS
  2. Bastelrechner Nano Pi im Test Klein, aber nicht unbedingt oho

  1. Re: Sieht ja chic aus

    DetlevCM | 10:32

  2. Re: 80km was soll man den damit

    Niaxa | 10:31

  3. Re: Ja, EA, mal wieder was gegen die Wand gefahren.

    sodom1234 | 10:31

  4. Re: ~50¤ ? für Familien brauchbar

    Azzuro | 10:30

  5. Re: Nestle dürfte die besten Anwälte der Welt haben

    Drusera | 10:29


  1. 10:06

  2. 09:47

  3. 09:26

  4. 09:06

  5. 09:00

  6. 08:48

  7. 08:19

  8. 07:50


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel