Omni ROM: Lollipop-Version kommt aktuell nur für wenige Geräte

Dem Omni-ROM-Team fehlen weiterhin die Maintainer: Die Nightly Builds auf Lollipop-Basis kommen offenbar erst einmal nur für einige wenige Geräte, da den Programmierern die Betreuer fehlen. Die Verteilung soll bald beginnen.

Artikel veröffentlicht am ,
Dem Team von Omni ROM fehlen die Betreuer.
Dem Team von Omni ROM fehlen die Betreuer. (Bild: Omni ROM)

Das Programmierteam der alternativen Android-Distribution Omni ROM hat sich erneut zum Stand der Einbindung von Android 5.0 alias Lollipop geäußert. Eigenen Angaben zufolge steht die Veröffentlichung der ersten Nightly Builds kurz bevor. Allerdings fehlt es dem Team immer noch an Mitstreitern, die sich hauptverantwortlich um die verschiedenen Geräte kümmern.

Maintainer gesucht

Stellenmarkt
  1. Data Scientist (m/w/d)
    Versicherungskammer Bayern Versicherungsanstalt des öffentlichen Rechts, München
  2. IT-Service Techniker (m/w/d) für den Innen- und Außendienst
    VORAX-IT GmbH, Heddesheim, Speyer
Detailsuche

Diese sogenannten Maintainer sind für mindestens ein Smartphone oder Tablet verantwortlich. Sie koordinieren die Code-Pflege und erledigen häufig einen Großteil der Programmierung selbst. Aktuell gibt es bei Omni ROM offenbar nur ungefähr ein Dutzend Geräte, die Betreuer für die Einbindung von Lollipop haben.

Dabei betreuen einige Programmierer mehrere Geräte auf einmal. In ihrem aktuellen Blogbeitrag rufen die Macher von Omni ROM erneut dazu auf, sich als Maintainer zu melden - wie bereits im November 2014, als die ersten Fortschritte bei der Einbindung von Android 5.0 präsentiert wurden.

Einige Android-Geräte werden aktuell auch nicht bearbeitet, weil laut Omni ROM nicht genügend Informationen seitens der Hersteller zur Verfügung gestellt werden. Das gilt etwa für fast alle Samsung-Geräte mit Prozessoren der Exynos-4er-Reihe, etwa das Galaxy S3.

Kitkat-Nightlies werden nicht weiterentwickelt

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Offenbar führt der Personalmangel bei Omni ROM auch dazu, dass es künftig keine auf Android 4.4 basierenden Nightly Builds mehr geben wird. Allerdings soll es weiterhin Bugfixes geben, so dass Sicherheitslücken auch bei nicht mehr weitergeführten Builds geschlossen werden.

Omni ROM wurde von einigen ehemaligen Mitstreitern von Cyanogenmod gegründet, nachdem das Cyanogenmod-Team die Firma Cyanogen Inc. gründete. Einer der Hauptverantwortlichen bei Omni ROM ist Guillaume Lesniak alias Xplodwild, der sich nach Lizenzstreitigkeiten von Cyanogenmod löste.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Mozilla
Firefox verliert 20 Prozent Nutzer in zweieinhalb Jahren

Die offiziellen Nutzer-Statistiken des Firefox-Browsers sehen für Mozilla nicht gut aus. Immerhin wird der Browser intensiver genutzt.

Mozilla: Firefox verliert 20 Prozent Nutzer in zweieinhalb Jahren
Artikel
  1. Raumfahrt: Strahlungsresistente Speicher für die Raumfahrt von Infineon
    Raumfahrt
    Strahlungsresistente Speicher für die Raumfahrt von Infineon

    NOR Flash Speicher soll hohe Strahlungsresistenz und bis zu 250 Jahre Datenerhalt für FPGAs, Mikrocontroller und Bildspeicher garantieren.

  2. Kryptowährung: Warschauer Polizei findet illegales Mining im Hauptquartier
    Kryptowährung
    Warschauer Polizei findet illegales Mining im Hauptquartier

    Wo würde die Polizei am wenigsten illegales Krypto-Mining vermuten? In ihrem Hauptquartier, dachte wohl ein polnischer IT-Techniker.

  3. Fahrrad-Navigation im Test: Rechenpower für Radfahrer
    Fahrrad-Navigation im Test
    Rechenpower für Radfahrer

    Schnell, sicher und schön ans Ziel: Das schaffen Bike-Computer besser als jedes Smartphone. Wir haben die Top-Geräte ausprobiert - und günstige Alternativen.
    Von Peter Steinlechner

Jasmin26 11. Feb 2015

Er wollt nur sagen das google doch keine fehler macht. die sind vollkommen, und wenn was...



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Samsung Galaxy Vorbesteller-Aktion • Speicherwoche bei Media Markt • Samsung Odyssey G5 (34 Zoll, 165 Hz) 399€ • 15% auf Xiaomi-Technik • McAfee Total Protection ab 15,99€ • Saturn: 1 Produkt zahlen, 2 erhalten • Final Fantasy VII HD Remake PS4 25,64€ [Werbung]
    •  /