Abo
  • Services:
Anzeige
Dem Team von Omni ROM fehlen die Betreuer.
Dem Team von Omni ROM fehlen die Betreuer. (Bild: Omni ROM)

Omni ROM: Lollipop-Version kommt aktuell nur für wenige Geräte

Dem Team von Omni ROM fehlen die Betreuer.
Dem Team von Omni ROM fehlen die Betreuer. (Bild: Omni ROM)

Dem Omni-ROM-Team fehlen weiterhin die Maintainer: Die Nightly Builds auf Lollipop-Basis kommen offenbar erst einmal nur für einige wenige Geräte, da den Programmierern die Betreuer fehlen. Die Verteilung soll bald beginnen.

Anzeige

Das Programmierteam der alternativen Android-Distribution Omni ROM hat sich erneut zum Stand der Einbindung von Android 5.0 alias Lollipop geäußert. Eigenen Angaben zufolge steht die Veröffentlichung der ersten Nightly Builds kurz bevor. Allerdings fehlt es dem Team immer noch an Mitstreitern, die sich hauptverantwortlich um die verschiedenen Geräte kümmern.

Maintainer gesucht

Diese sogenannten Maintainer sind für mindestens ein Smartphone oder Tablet verantwortlich. Sie koordinieren die Code-Pflege und erledigen häufig einen Großteil der Programmierung selbst. Aktuell gibt es bei Omni ROM offenbar nur ungefähr ein Dutzend Geräte, die Betreuer für die Einbindung von Lollipop haben.

Dabei betreuen einige Programmierer mehrere Geräte auf einmal. In ihrem aktuellen Blogbeitrag rufen die Macher von Omni ROM erneut dazu auf, sich als Maintainer zu melden - wie bereits im November 2014, als die ersten Fortschritte bei der Einbindung von Android 5.0 präsentiert wurden.

Einige Android-Geräte werden aktuell auch nicht bearbeitet, weil laut Omni ROM nicht genügend Informationen seitens der Hersteller zur Verfügung gestellt werden. Das gilt etwa für fast alle Samsung-Geräte mit Prozessoren der Exynos-4er-Reihe, etwa das Galaxy S3.

Kitkat-Nightlies werden nicht weiterentwickelt

Offenbar führt der Personalmangel bei Omni ROM auch dazu, dass es künftig keine auf Android 4.4 basierenden Nightly Builds mehr geben wird. Allerdings soll es weiterhin Bugfixes geben, so dass Sicherheitslücken auch bei nicht mehr weitergeführten Builds geschlossen werden.

Omni ROM wurde von einigen ehemaligen Mitstreitern von Cyanogenmod gegründet, nachdem das Cyanogenmod-Team die Firma Cyanogen Inc. gründete. Einer der Hauptverantwortlichen bei Omni ROM ist Guillaume Lesniak alias Xplodwild, der sich nach Lizenzstreitigkeiten von Cyanogenmod löste.


eye home zur Startseite
Jasmin26 11. Feb 2015

Er wollt nur sagen das google doch keine fehler macht. die sind vollkommen, und wenn was...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  2. Robert Bosch GmbH, Reutlingen
  3. Flottweg SE, Vilsbiburg Raum Landshut
  4. Polizeipräsidium Westhessen, Wiesbaden


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 15,29€
  2. 17,99€
  3. 1,49€

Folgen Sie uns
       


  1. Android 8.1

    Oreo erkennt Qualität von WLAN-Netzwerk vor Verbindung

  2. Protektionismus

    Trump-Regierung verhängt Einfuhrzölle auf Solarzellen

  3. Stylistic Q738

    Fujitsus 789-Gramm-Tablet strahlt mit 1.300 cd/m2

  4. Far Cry 5

    Vier Hardwareanforderungen für Hope County

  5. Quartalsbericht

    Netflix wächst trotz Preiserhöhung stark

  6. Zhaoxin KX-5000

    Auch Chinas x86-Chips sind anfällig für Spectre

  7. Spectre

    Neuer Microcode für Haswell und Broadwell ist fast fertig

  8. Konfigurator

    Tesla bietet neue Optionen für das Model 3

  9. Body Cardio

    Nokia macht intelligente Waage etwas dümmer

  10. Luxuslimousine

    Jaguar XJ - die Katze wird elektrisch



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Computerforschung: Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
Computerforschung
Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
  1. Tangle Lake Intel zeigt 49-Qubit-Chip
  2. Die Woche im Video Alles kaputt
  3. Q# und QDK Microsoft veröffentlicht Entwicklungskit für Quantenrechner

Netzsperren: Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste
Netzsperren
Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste

Star Citizen Alpha 3.0 angespielt: Es wird immer schwieriger, sich auszuloggen
Star Citizen Alpha 3.0 angespielt
Es wird immer schwieriger, sich auszuloggen
  1. Cloud Imperium Games Star Citizen bekommt erst Polituren und dann Reparaturen
  2. Star Citizen Reaktionen auf Gameplay und Bildraten von Alpha 3.0
  3. Squadron 42 Mark Hamill fliegt mit 16 GByte RAM und SSD

  1. Re: Das ist doch eh wieder nur ein weitere Far...

    Oktavian | 11:08

  2. Re: Kleinerer Akku?

    |=H | 11:07

  3. Re: ganz einfach

    ralf_oop | 11:07

  4. Ist das in Deutschland anders?

    HerrMannelig | 11:07

  5. Re: Höttges stellt eine offensichtliche Tatsache...

    Inori-Senpai | 11:06


  1. 10:54

  2. 10:39

  3. 10:21

  4. 10:06

  5. 09:51

  6. 09:36

  7. 08:51

  8. 07:41


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel