Abo
  • Services:
Anzeige
Guillaume Lesniak redet im Golem.de-Interview über Cyanogenmod und Omni ROM.
Guillaume Lesniak redet im Golem.de-Interview über Cyanogenmod und Omni ROM. (Bild: Guillaume Lesniak)

Das Drama nimmt seinen Lauf

Anzeige

Außerdem fühlte sich Lesniak bei dem Gedanken unwohl, dass seine Software modifiziert und weiterverkauft werden würde. Nach zahlreichem Hin und Her einigte er sich mit dem CM-Team schließlich darauf, Focal wieder aus der Android-Distribution herauszunehmen. Der Trennung seien einige unschöne Gespräche mit Steve Kondik und anderen CM-Mitgliedern vorausgegangen, sagt Lesniak. In einem privaten Posting auf Google+ hatte er bereits kurz danach die Trennung als "Drama" beschrieben.

CM-Unterstützer haben kaum Chancen auf nachträgliche Bezahlung

Über den Streit ist Lesniak inzwischen hinweggekommen, wie er sagt; mit unentgeltlichen Beiträgen zahlreicher freiwilliger Unterstützer Geld zu verdienen, findet er allerdings weiter unfair. "Natürlich ist es das", sagt er. "Cyanogenmod wäre ohne die ganzen freiwilligen Unterstützer und Programmierer nicht da, wo es heute ist."

Programmierer, die bisher zum Quelltext Cyanogenmods beigetragen haben, hätten aber kaum Chancen auf eine rückwirkende Bezahlung. "Die Quelltextteile der freiwilligen Unterstützer laufen unter der Apache-Lizenz, also kann jeder Änderungen daran vornehmen." Die Apache-Lizenz kennt anders als die GPL kein Copyleft-Prinzip: Apache-Software beinhaltende Programme können auch unter einer anderen Lizenz unter Nennung des Urhebers weitervermarktet werden.

"Die Cyanogenmod-Macher könnten mit den Autoren reden und versuchen, eine gute Lösung zu finden. Sie sind aber nicht gezwungen, den bisherigen Unterstützern etwas zu zahlen", erklärt Lesniak. "Entweder sie lassen es einfach, oder sie müssten wohl allen Unterstützern etwas zahlen. Und das könnte das ganze Projekt gefährden."

Lesniak ist nicht nachtragend

Das wünscht Lesniak dem CM-Chef Steve Kondik und seinem Projekt nicht, denn im Grunde gehe es ihnen um dasselbe, sagt er: "Hoffentlich können wir in der Zukunft an etwas zusammenarbeiten und unser gemeinsames Ziel verfolgen: die Entwicklung von Android voranzutreiben."

An dieser Entwicklung arbeitet Lesniak derzeit selbst: Zusammen mit den Android-Programmierern Chainfire und Dees_Troy hat er vor kurzem die alternative Android-Distribution Omni ROM vorgestellt. "Omni war schon länger in den Köpfen einiger Leute, lange bevor ich den Streit mit Cyanogenmod hatte. Deren Kommerzialisierung und der Streit waren der Funke, der Omni letztlich entzündet hat."

 Omni ROM: "CM wäre ohne Freiwillige nicht da, wo es heute ist"Omni ROM soll stabile Nightly Builds bringen 

eye home zur Startseite
strauch 12. Nov 2013

Ja hab ich und nicht zu wenig. Konnte man zumindest ein Smartphone von kaufen, das haben...

Fuchs 06. Nov 2013

Magst du mir die betreffende Stelle zeigen und kurz begründen?

GodsBoss 06. Nov 2013

Ich habe schonmal gefragt, aber dann tue ich das eben nochmal: Welches GPL-Werk konkret...

Lord Gamma 05. Nov 2013

Überschrift ;-)



Anzeige

Stellenmarkt
  1. azh GmbH, Aschheim Raum München
  2. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Bad Homburg
  3. Popken Fashion Services GmbH, Rastede
  4. PRÜFTECHNIK AG, Ismaning (Raum München), Weingarten (Raum Ravensburg)


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (Rebel Galaxy beim Kauf eines Spiels aus der Aktion gratis dazu - u. a. Full Throttle Remastered 11...
  2. 6,99€
  3. 11,49€

Folgen Sie uns
       


  1. Frontier Development

    Weltraumspiel Elite Dangerous für PS4 erhältlich

  2. Petya-Ransomware

    Maersk, Rosneft und die Ukraine mit Ransomware angegriffen

  3. Nach Einigung

    Bündnis hält Facebook-Gesetz weiterhin für gefährlich

  4. SNES Classic Mini

    Nintendo produziert zweite Retrokonsole in höherer Stückzahl

  5. 5 GHz

    T-Mobile startet LTE-U im WLAN-Spektrum mehrerer US-Städte

  6. Dirt 4 im Test

    Vom Fahrschüler zum Rallye-Weltmeister

  7. Ende der Störerhaftung

    Koalition ersetzt Abmahnkosten durch Netzsperren

  8. NNabla

    Sony gibt Deep-Learning-Bibliothek frei

  9. Mobilfunk

    Deutsche Telekom betreibt noch 9.000 Richtfunkstrecken

  10. Global Internet Forum

    Social-Media-Verbund gegen Terrorpropaganda



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mieten bei Ottonow und Media Markt: Miet mich!
Mieten bei Ottonow und Media Markt
Miet mich!
  1. United-Internet-Übernahme Drillisch will weg von Billigangeboten
  2. Prime Reading Amazon startet dritte Lese-Flatrate in Deutschland
  3. Übernahmen Extreme Networks will eine Branchengröße werden

WD Black SSD im Test: Mehr Blau als Schwarz
WD Black SSD im Test
Mehr Blau als Schwarz
  1. NAND-Flash Toshiba legt sich beim Verkauf des Flashspeicher-Fab fest
  2. SSD WD Blue 3D ist sparsamer und kommt mit 2 TByte
  3. Western Digital Mini-SSD in externem Gehäuse schafft 512 MByte pro Sekunde

Amateur-Hörspiele: Drei Fragezeichen, TKKG - und jetzt komm' ich!
Amateur-Hörspiele
Drei Fragezeichen, TKKG - und jetzt komm' ich!
  1. Internet Lädt noch
  2. NetzDG EU-Kommission will Hate-Speech-Gesetz nicht stoppen
  3. Equal Rating Innovation Challenge Mozilla will indische Dörfer ins Netz holen

  1. Re: Beweis, dass die Erde flach ist...

    Kletty | 19:21

  2. Re: undurchschaubares Produkt-Sortiment

    ArcherV | 19:19

  3. Re: Flightsticks

    David64Bit | 19:19

  4. Re: Crossplay?

    David64Bit | 19:18

  5. Re: Ach ja...

    Ovaron | 19:16


  1. 17:35

  2. 17:01

  3. 16:44

  4. 16:11

  5. 15:16

  6. 14:31

  7. 14:20

  8. 13:59


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel