Abo
  • Services:

Omni: Gopro stellt VR-Kamerakäfig für sechs Actionkameras vor

Gopro hat mit Omni eine Halterung für sechs Actionkameras des Typs Gopro Black vorgestellt, die so befestigt werden, dass eine Rundumaufnahme möglich wird.

Artikel veröffentlicht am ,
Gopro Omni
Gopro Omni (Bild: Gopro)

Die Kamerahalterung Omni von Gopro nimmt sechs Actionkameras auf, die so angeordnet werden, dass eine sphärische Erfassung der gesamten Umgebung möglich wird. Die sechs Kameras vom Typ Hero 4 Black allein kosten zusammen etwa 2.700 Euro, was auf den ersten Blick teuer erscheint. Im Vergleich zu anderen VR-Lösungen ist dies allerdings recht preiswert.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Eisenach
  2. Forever Digital GmbH, Hamburg

Nokias Panoramakamera Ozo kostet beispielsweise 60.000 US-Dollar. In ihrem kugelförmigen Kopf, der einen Durchmesser von etwa 20 Zentimetern hat, stecken allerdings gleich acht miteinander synchronisierte Kameras, deren Sensoren jeweils eine Auflösung von 2.000 x 2.000 Pixeln haben. Jede Kameralinse hat einen Bildwinkel von 195 Grad. Zusammen zeichnen sie stereoskopische Panoramavideos auf, deren Sichtfeld in der Vertikalen 180 Grad und in der Horizontalen 360 Grad umfasst. Für die Audioaufzeichnung gibt es acht Mikrofone.

Die Gopro Omni nimmt allerdings keine stereoskopischen Bilder auf. Das System soll mit der Software Kolor zusammenarbeiten, deren Hersteller Gopro 2015 übernommen hatte. Mit Kolor ist es möglich, Bilder von mehreren Kameras zu einem Panorama zu verbinden.

  • Gopro Omni (Bild: Gopro)
Gopro Omni (Bild: Gopro)

Den Preis für die Omni hat Gopro bisher nicht verraten. Er wird vermutlich auf der Fachmesse NAB genannt, die vom 16. bis 21. April 2016 in Las Vegas stattfindet.

Das Omni-Kameragestell ist nicht das erste, das Gopro vorgestellt hat. Im September 2015 präsentierte Gopro mit der Odyssey eine Halterung für Googles VR-Plattform Jump, in der 16 im Kreis montierte Gopro-Kameras stecken. Das gesamte Gestell kostet mitsamt Kameras knapp 13.500 Euro.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 3,82€
  2. 299€
  3. 499€ + Versand
  4. (-80%) 3,99€

nixidee 08. Apr 2016

Wo steht denn so ein Müll geschrieben? Ein stereoskopischer Effekt mag das Gefühl der...


Folgen Sie uns
       


Razer-Nommo-Chroma-Boxen - Test

Haartrockner oder doch Lautsprecher? Wir testen Razers Nommo-Chroma-Boxen und tendieren zu Ersterem.

Razer-Nommo-Chroma-Boxen - Test Video aufrufen
Mobilfunk: Was 5G im Bereich Security bringt
Mobilfunk
Was 5G im Bereich Security bringt

In 5G-Netzwerken werden Sim-Karten für einige Anwendungsbereiche optional, das Roaming wird für Netzbetreiber nachvollziehbarer und sicherer. Außerdem verschwinden die alten Signalisierungsprotokolle. Golem.de hat mit einem Experten über Sicherheitsmaßnahmen im kommenden 5G-Netzwerk gesprochen.
Von Hauke Gierow

  1. Mobilfunk Nokia erwartet ersten 5G-Start noch dieses Jahr in den USA
  2. IMSI Privacy 5G macht IMSI-Catcher wertlos
  3. DAB+ Radiosender hoffen auf 5G als Übertragungsweg

Patscherkofel: Gondelbahn mit Sicherheitslücken
Patscherkofel
Gondelbahn mit Sicherheitslücken

Die Steuerungsanlage der neuen Gondelbahn am Innsbrucker Patscherkofel ist ohne Sicherheitsmaßnahmen im Netz zu finden gewesen. Ein Angreifer hätte die Bahn aus der Ferne übernehmen können - trotzdem beschwichtigt der Hersteller.
Von Hauke Gierow

  1. Hamburg Sensoren melden freie Parkplätze
  2. Edge Computing Randerscheinung mit zentraler Bedeutung
  3. Software AG Cumulocity IoT bringt das Internet der Dinge für Einsteiger

God of War im Test: Der Super Nanny
God of War im Test
Der Super Nanny

Ein Kriegsgott als Erziehungsberechtigter: Das neue God of War macht nahezu alles anders als seine Vorgänger. Neben Action bietet das nur für die Playstation 4 erhältliche Spiel eine wunderbar erzählte Handlung um Kratos und seinen Sohn Atreus.
Von Peter Steinlechner

  1. God of War Papa Kratos kämpft ab April 2018

    •  /