Abo
  • Services:

Omni: Gopro stellt VR-Kamerakäfig für sechs Actionkameras vor

Gopro hat mit Omni eine Halterung für sechs Actionkameras des Typs Gopro Black vorgestellt, die so befestigt werden, dass eine Rundumaufnahme möglich wird.

Artikel veröffentlicht am ,
Gopro Omni
Gopro Omni (Bild: Gopro)

Die Kamerahalterung Omni von Gopro nimmt sechs Actionkameras auf, die so angeordnet werden, dass eine sphärische Erfassung der gesamten Umgebung möglich wird. Die sechs Kameras vom Typ Hero 4 Black allein kosten zusammen etwa 2.700 Euro, was auf den ersten Blick teuer erscheint. Im Vergleich zu anderen VR-Lösungen ist dies allerdings recht preiswert.

Stellenmarkt
  1. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart

Nokias Panoramakamera Ozo kostet beispielsweise 60.000 US-Dollar. In ihrem kugelförmigen Kopf, der einen Durchmesser von etwa 20 Zentimetern hat, stecken allerdings gleich acht miteinander synchronisierte Kameras, deren Sensoren jeweils eine Auflösung von 2.000 x 2.000 Pixeln haben. Jede Kameralinse hat einen Bildwinkel von 195 Grad. Zusammen zeichnen sie stereoskopische Panoramavideos auf, deren Sichtfeld in der Vertikalen 180 Grad und in der Horizontalen 360 Grad umfasst. Für die Audioaufzeichnung gibt es acht Mikrofone.

Die Gopro Omni nimmt allerdings keine stereoskopischen Bilder auf. Das System soll mit der Software Kolor zusammenarbeiten, deren Hersteller Gopro 2015 übernommen hatte. Mit Kolor ist es möglich, Bilder von mehreren Kameras zu einem Panorama zu verbinden.

  • Gopro Omni (Bild: Gopro)
Gopro Omni (Bild: Gopro)

Den Preis für die Omni hat Gopro bisher nicht verraten. Er wird vermutlich auf der Fachmesse NAB genannt, die vom 16. bis 21. April 2016 in Las Vegas stattfindet.

Das Omni-Kameragestell ist nicht das erste, das Gopro vorgestellt hat. Im September 2015 präsentierte Gopro mit der Odyssey eine Halterung für Googles VR-Plattform Jump, in der 16 im Kreis montierte Gopro-Kameras stecken. Das gesamte Gestell kostet mitsamt Kameras knapp 13.500 Euro.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€
  2. (nur für Prime-Mitglieder)

nixidee 08. Apr 2016

Wo steht denn so ein Müll geschrieben? Ein stereoskopischer Effekt mag das Gefühl der...


Folgen Sie uns
       


Vampyr - Fazit

Vampyr überzeugt uns relativ schnell im Test. Nach einer Weile flacht die Blutsaugerei aber wegen langweiliger Gespräche und Probleme mit der Kameraführung ab.

Vampyr - Fazit Video aufrufen
Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

Cruijff Arena: Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus
Cruijff Arena
Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus

Die Johann-Cruijff-Arena in Amsterdam ist weltweit das erste Stadion, das seine Energieversorgung mit einem Speichersystem sichert, das aus Akkus von Elektroautos besteht. Der englische Sänger Ed Sheeran hat mit dem darin gespeichertem Solarstrom schon seine Gitarre verstärkt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Energiewende Warum die Bundesregierung ihre Versprechen nicht hält
  2. Max Bögl Wind Das höchste Windrad steht bei Stuttgart

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

    •  /