Abo
  • Services:

OMEMO in der Praxis ausprobieren: Howto

Bisher hat OMEMO noch keine offizielle XEP-Nummer erhalten, ist also ein Standardentwurf. Grund für die Verzögerung ist die Tatsache, dass die Referenzimplementierung auf dem Signal-Protokoll aufbaut, das unter der GNU General Public License (GPLv3) lizenziert ist. Wäre das beim offiziellen Standard genauso, wäre es unmöglich für proprietäre XMPP-Clients, OMEMO zu implementieren. Aus diesem Grund wird der Standardentwurf dahingehend angepasst, dass dieser eine freie Version des gleichen Double-Ratchet-Algorithmus verwendet. Ein möglicher Kandidat hierfür ist zum Beispiel Olm. Bei dieser Anpassung wird dann auch Feedback aus dem Audit berücksichtigt.

Stellenmarkt
  1. MCQ TECH GmbH, Blumberg
  2. BWI GmbH, Meckenheim, München

Für den Endanwender und Benutzer eines GPL-lizenzierten XMPP-Clients spielt es jedoch keine Rolle, ob der Standard bereits offiziell ist oder nicht. Immerhin wurden OTR und OpenPGP auch jeweils über zehn Jahre lang benutzt, ohne überhaupt einen Standard für XMPP zu haben.

Um OMEMO auszuprobieren, benötigt man zunächst einen XMPP-Account. Zahlreiche Organisationen stellen kostenlose XMPP-Server der Allgemeinheit zur Verfügung. Vor dem Anlegen lohnt sich ein Blick in den XMPP Compliance Tester, da OMEMO auf die serverseitigen Erweiterungen Message Carbons (XEP-0280) und PEP aufbaut. Zudem verhindern Bugs in alten Versionen der Serversoftware die korrekte Funktion von OMEMO. Ein gutes Abschneiden im Compliance Tester ist ein guter Indikator für einen aktuellen Server.

Erstellt werden kann der Account auf den meisten Servern direkt aus dem Client heraus. Dazu ist lediglich ein Haken bei 'Neuen Account auf dem Server anlegen' zu setzen. Fertige OMEMO-Implementierungen gibt es aktuell im Desktopclient Gajim und dem Android-Client Conversations. An einer Implementierung für den iOS-Client Chatsecure wird aktuell gearbeitet.

Gajim benötigt OMEMO-Plugin

Für Gajim ist das OMEMO-Plugin notwendig, das aus dem Programm heraus installiert werden kann. Außerdem empfiehlt es sich, das HTTP Upload Plugin und das Image Preview Plugin zu nutzen, um den Bildversand zwischen Conversations und Gajim zu ermöglichen.

Damit OMEMO als verfügbar angezeigt wird, müssen sich beide Kontakte gegenseitig in ihrer Kontaktliste haben. OMEMO für Gruppenchats wird in Conversations zurzeit noch als experimentell eingestuft und hat ein paar Voraussetzungen, die in den FAQ von Conversations erläutert werden. Für Gajim befindet sich die Unterstützung für Gruppenchats gerade in Arbeit.

Auch wenn noch nicht alle Arbeiten abgeschlossen sind, kann OMEMO bereits als leistungsfähige Alternative für verschlüsselte Chats über XMPP genutzt werden. Der größte Vorteil im Vergleich mit anderen Kryptomessengern: Nutzer können unter verschiedenen Clients auswählen und sind nicht auf einen einzelnen Hersteller angewiesen.

Hinweis: Der Autor dieses Artikels war an der Entwicklung von OMEMO maßgeblich beteiligt.

 Geräte werden einzeln verifiziert
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 119,98€ (Release 04.10.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

MathiasRenner 29. Nov 2016

"Setup Whatsapp-like chat messaging that respects your privacy " https://medium.com...

kill4the 15. Nov 2016

In Ubuntu 16.10 klappts noch nicht. Aber trotzdem nutze ich schon seit 16.04 Gajim...

Syntafin 05. Nov 2016

Frage ich mich auch gerade.

EQuatschBob 17. Okt 2016

Es gibt Menschen, die wenn sie eine Frage beantworten, die Frage immer nochmal...

EQuatschBob 17. Okt 2016

Mit prosody klappt es in der Tat out-of-the-box, aber der Server muß PEP (Personal...


Folgen Sie uns
       


Toshiba Dynaedge ausprobiert

Das Dynaedge ist wie Google Glass eine Datenbrille. Allerdings soll sie sich an den industriellen Sektor richten. Die Brille paart Toshiba mit einem tragbaren PC - für Handwerker, die beide Hände und ein PDF-Dokument brauchen.

Toshiba Dynaedge ausprobiert Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Bezahlbare Drachen und dicke Bären
Mobile-Games-Auslese
Bezahlbare Drachen und dicke Bären

Rundenbasierte Strategie auf dem Smartphone mit Chaos Reborn Adventure Fantasy von Nintendo in Dragalia Lost - und dicke Alpha-Bären: Die Mobile Games des Monats bieten spannende Unterhaltung für jeden Geschmack.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Städtebau und Lebenssimulation für unterwegs
  2. Mobile-Games-Auslese Barbaren und andere knuddelige Fantasyhelden
  3. Seismic Games Niantic kauft Entwickler von Marvel Strike Force

Lichtverschmutzung: Was Philips Hue mit der Tierwelt im Garten macht
Lichtverschmutzung
Was Philips Hue mit der Tierwelt im Garten macht

LEDs für den Garten sind energiesparend und praktisch - für Menschen und manche Fledermäuse. Für viele Tiere haben sie jedoch fatale Auswirkungen. Aber mit einigen Änderungen lässt sich die Gartenbeleuchtung so gestalten, dass sich auch Tiere wohlfühlen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Play und Signe Neue farbige Philips-Hue-Leuchten für indirektes Licht
  2. Smart Home Weitere Hue-Leuchten fürs Badezimmer vorgestellt
  3. Badezimmerspiegel Philips Hue kommt ins Bad

Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

    •  /