Abo
  • Services:
Anzeige
Mit OMEMO können Nutzern auf vielen Geräten verschlüsselt chatten - das bieten nur wenige Messenger.
Mit OMEMO können Nutzern auf vielen Geräten verschlüsselt chatten - das bieten nur wenige Messenger. (Bild: Martin Wolf/Golem.de/OMEMO)

Geräte werden einzeln verifiziert

Da jedes Gerät eigenes Schlüsselmaterial hat, muss auch jedes Gerät einzeln verifiziert werden. Vor dem Schreiben der ersten Nachricht wird ein OMEMO-fähiger XMPP-Client dem Benutzer die Fingerprints von allen aktiven Geräten präsentieren und sie bestätigen lassen. Die Verifikation des Fingerprints geschieht out-of-Band, also zum Beispiel über die Webseite des Gegenübers, ein Telefonat oder ein persönliches Treffen. Dabei können einzelne Geräte auch gezielt ausgenommen werden.

Anzeige

Hat das Gegenüber zum Beispiel nur einen Fingerprint auf seiner Webseite angegeben, benutzt aber zwei Geräte, kann auch zunächst nur einem Gerät vertraut werden. Die Nachrichten werden dann nur an die schon verifizierten Geräte verschlüsselt geschickt. Den Geräten einzeln zu vertrauen, mag zwar auf den ersten Blick etwas umständlich klingen, hat aber Vorteile, wenn eines von mehreren Geräten kompromittiert wird. Statt das Vertrauen in dieser Situation komplett neu etablieren zu müssen, kann man das Vertrauen mittels eines anderen Geräts neu aufbauen.

Im Mai dieses Jahres wurden der Protokollentwurf und die Referenzimplementierung von der Security Consulting Firma Radically Open Security einem Audit(PDF) unterzogen. Dabei wurden keine kritischen Probleme gefunden.

Ebenfalls seit Mai 2016 gibt es parallel zu OMEMO auch erstmals einen offiziellen Standard für die Verwendung von OpenPGP in XMPP (XEP-0373). Auch Golem hat darüber schon berichtet, deshalb sei an dieser Stelle kurz auf die Unterschiede eingegangen.

Limitierungen durch Forward-Secrecy

Die Forward-Secrecy, die OMEMO mitbringt, verhindert ein wichtiges Einsatzszenario: Fügt der Benutzer ein neues Gerät hinzu, ist dieses nicht in der Lage, auf die Nachrichtenhistorie zuzugreifen. Oder mit anderen Worten ausgedrückt: Ein Gerät, das zum Zeitpunkt der Verschlüsselung noch nicht existiert hat, wird niemals in der Lage sein, die Nachricht zu entschlüsseln.

Des Weiteren kann jedes Gerät jede Nachricht nur genau einmal entschlüsseln. Danach wird das Schlüsselmaterial im Rahmen der Forward-Secrecy automatisch gelöscht. Das heißt allerdings, wenn ein Gerät die lokal verfügbaren Nachrichten, zum Beispiel aus Platzmangel, löscht, können diese nicht wiederhergestellt werden. Eine auf OpenPGP basierende Lösung ist von dieser Problematik nicht betroffen, erkauft sich diesen Vorteil allerdings mit dem Wegfall von Forward-Secrecy. Beide Ansätze haben folglich ihre Daseinsberechtigung und es bleibt dem Benutzer überlassen, anhand der konkreten Bedrohung den für ihn richtigen Kompromiss aus Komfort und Sicherheit zu wählen. Abschließend wollen wir demonstrieren, wie Nutzer OMEMO bereits heute nutzen können.

 Der Gesprächspartner muss nicht online seinOMEMO in der Praxis ausprobieren: Howto 

eye home zur Startseite
MathiasRenner 29. Nov 2016

"Setup Whatsapp-like chat messaging that respects your privacy " https://medium.com...

kill4the 15. Nov 2016

In Ubuntu 16.10 klappts noch nicht. Aber trotzdem nutze ich schon seit 16.04 Gajim...

Syntafin 05. Nov 2016

Frage ich mich auch gerade.

EQuatschBob 17. Okt 2016

Es gibt Menschen, die wenn sie eine Frage beantworten, die Frage immer nochmal...

EQuatschBob 17. Okt 2016

Mit prosody klappt es in der Tat out-of-the-box, aber der Server muß PEP (Personal...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Schwarz IT Infrastructure & Operations Services GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  2. Haufe Gruppe, Freiburg im Breisgau
  3. über Baumann Unternehmensberatung AG, Ingolstadt, München, Stuttgart
  4. ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, München


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Fast & Furious 1-7 Blu-ray 26,49€, Indiana Jones Complete Blu-ray 14,76€, The Complete...
  2. (u. a. The Revenant, Batman v Superman, James Bond Spectre, Legend of Tarzan)
  3. 16,99€ (ohne Prime bzw. unter 29€ Einkauf + 3€ Versand)

Folgen Sie uns
       


  1. Heiko Maas

    "Kein Wunder, dass Facebook seine Vorgaben geheim hält"

  2. Virtual Reality

    Oculus Rift unterstützt offiziell Roomscale-VR

  3. FTP-Client

    Filezilla bekommt ein Master Password

  4. Künstliche Intelligenz

    Apple arbeitet offenbar an eigenem AI-Prozessor

  5. Die Woche im Video

    Verbogen, abgehoben und tiefergelegt

  6. ZTE

    Chinas großes 5G-Testprojekt läuft weiter

  7. Ubisoft

    Far Cry 5 bietet Kampf gegen Sekte in und über Montana

  8. Rockstar Games

    Waffenschiebereien in GTA 5

  9. Browser-Games

    Unreal Engine 4.16 unterstützt Wasm und WebGL 2.0

  10. Hasskommentare

    Bundesrat fordert zahlreiche Änderungen an Maas-Gesetz



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Debatte nach Wanna Cry: Sicherheitslücken veröffentlichen oder zurückhacken?
Debatte nach Wanna Cry
Sicherheitslücken veröffentlichen oder zurückhacken?
  1. Sicherheitslücke Fehlerhaft konfiguriertes Git-Verzeichnis bei Redcoon
  2. Hotelketten Buchungssystem Sabre kompromittiert Zahlungsdaten
  3. Onlinebanking Betrüger tricksen das mTAN-Verfahren aus

Sphero Lightning McQueen: Erst macht es Brummbrumm, dann verdreht es die Augen
Sphero Lightning McQueen
Erst macht es Brummbrumm, dann verdreht es die Augen

Quantencomputer: Nano-Kühlung für Qubits
Quantencomputer
Nano-Kühlung für Qubits
  1. IBM Q Mehr Qubits von IBM
  2. Quantencomputer Was sind diese Qubits?
  3. Verschlüsselung Kryptographie im Quantenzeitalter

  1. Ausgerechnet Heiko Maas predigt Transparenz

    elgooG | 17:49

  2. Re: Diese ganzen Online DLCs nerven langsam!

    Proctrap | 17:48

  3. Re: Siri und diktieren

    andi_lala | 17:41

  4. Nachtrag nicht 100% richtig

    U.S.tooth | 17:38

  5. Re: Forken

    sniner | 17:34


  1. 12:54

  2. 12:41

  3. 11:44

  4. 11:10

  5. 09:01

  6. 17:40

  7. 16:40

  8. 16:29


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel