Abo
  • Services:
Anzeige
Mit OMEMO können Nutzern auf vielen Geräten verschlüsselt chatten - das bieten nur wenige Messenger.
Mit OMEMO können Nutzern auf vielen Geräten verschlüsselt chatten - das bieten nur wenige Messenger. (Bild: Martin Wolf/Golem.de/OMEMO)

Der Gesprächspartner muss nicht online sein

Ein weiter Fortschritt des Signal-Protokolls im Vergleich mit OTR ist, dass für den initialen Schlüsselaustausch die Gegenstelle nicht mehr zwangsläufig online sein muss. Erreicht wird das, indem der erste Schritt dieses Schlüsselaustausches in Form sogenannter Prekeys auf dem Server vorgehalten wird. Ein Client, der eine Signal-Protokoll-Sitzung starten möchte, muss infolgedessen die Gegenstelle nicht mehr explizit um Schlüsselmaterial bitten. Die Prekeys werden regelmäßig vom Client neu erzeugt und ausgetauscht.

Anzeige

Die Firma Openwhispersystems, die das Signal-Protokoll ursprünglich entwickelt hat, hat es erst vor kurzem so genannt. In diversen Dokumentationen ist noch die alte Bezeichnung zu lesen: Axolotl. Der Algorithmus, der beschreibt, wie genau die Nachrichtenschlüssel aus der Ratchet erzeugt werden und wie eine Ratchet aus den Prekeys erstellt wird, hieß ebenfalls Axolotl. Um Verwirrung zu vermeiden, wurde der Algorithmus in Double-Ratchet umbenannt und das Protokoll, das beschreibt, in welcher Form die Daten tatsächlich übertragen werden, ist das Signal-Protokoll. Der Algorithmus ist Public Domain und das Signal-Protokoll ist unter der GPLv3 lizenziert.

OMEMO ist noch kein offizieller Standard

OMEMO ist ein Entwurf für einen Standard, der aus dem Signal-Protokoll eine XMPP-Erweiterung macht und gleichzeitig die Möglichkeit schafft, Nachrichten an mehrere Geräte zu verschlüsseln. Dazu baut OMEMO Sitzungen mit allen beteiligten Geräten auf. Benutzen sowohl Sender als auch Empfänger zum Beispiel je einen Desktop und einen mobilen XMPP-Client, werden pro Gerät jeweils drei Signal-Sitzungen aufgebaut: eine mit dem jeweils anderen eigenen Gerät und zwei Sitzungen mit den Geräten des Gegenübers.

Diese Sitzungen werden nun benutzt, um pro Nachricht einen zufällig generierten Nachrichtenschlüssel zu übertragen. Die ursprüngliche Nachricht wird dann symmetrisch mit dem Verschlüsselungsmodus AES-GCM und diesem Schlüssel verschlüsselt. Eine OMEMO-Nachricht besteht somit aus n-Signal-Protokoll-Nachrichten sowie dem Payload, der den eigentlichen Inhalt enthält. Der Empfänger stellt fest, welche der Nachrichten für sein Gerät bestimmt ist und entschlüsselt sie, um in Besitz des Nachrichtenschlüssels zu gelangen, mit dem dann die eigentliche Nachricht entschlüsselt wird.

Die Prekeys werden in PEP abgelegt. PEP (XEP-0163) ist eine XMPP-Erweiterung, die es einem Benutzer ermöglicht, serverseitig eine Information abzulegen und diese seinen Kontakten automatisch zur Verfügung zu stellen. Benutzt wird dies zum Beispiel für die Veröffentlichung des Avatars. Aktualisiert ein Benutzer seinen Avatar, werden automatisch alle Kontakte darüber informiert. OMEMO benutzt das gleiche System. Jedes Gerät veröffentlicht seinen eigenen Satz von Prekeys. Kommt ein neues Gerät hinzu oder wird eines entfernt, werden automatisch alle Kontakte darüber in Kenntnis gesetzt und können bei Bedarf eine neue Signal-Sitzung mit dem neuen Gerät erstellen. Das bedeutet zwar etwas mehr Arbeit, weil die Geräte einzeln verifiziert werden müssen, hat aber Vorteile.

 Eine Lösung der Probleme: OMEMOGeräte werden einzeln verifiziert 

eye home zur Startseite
MathiasRenner 29. Nov 2016

"Setup Whatsapp-like chat messaging that respects your privacy " https://medium.com...

kill4the 15. Nov 2016

In Ubuntu 16.10 klappts noch nicht. Aber trotzdem nutze ich schon seit 16.04 Gajim...

Syntafin 05. Nov 2016

Frage ich mich auch gerade.

EQuatschBob 17. Okt 2016

Es gibt Menschen, die wenn sie eine Frage beantworten, die Frage immer nochmal...

EQuatschBob 17. Okt 2016

Mit prosody klappt es in der Tat out-of-the-box, aber der Server muß PEP (Personal...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. BAGHUS GmbH, München
  2. Wolfgang Westarp GmbH, Beckum
  3. Magazino GmbH, München oder Home-Office
  4. Faubel & Co. Nachf. GmbH, Melsungen


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 77,00€ (Bestpreis!)

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Globale SAP-Anwendungsunterstützung durch Outsourcing


  1. Nokia 3, 5 und 6

    HMD Global bringt drei Nokia-Smartphones mit Android

  2. Moto G5 und Moto G5 Plus im Hands on

    Lenovos kompakte Mittelklasse ist zurück

  3. Handy-Klassiker

    HMD Global bringt das Nokia 3310 zurück

  4. Galaxy Tab S3 im Hands on

    Samsung präsentiert Oberklasse-Tablet mit Eingabestift

  5. Galaxy Book im Hands on

    Samsung bringt neuen 2-in-1-Computer

  6. Mobilfunk

    "5G muss weit mehr als LTE bieten"

  7. UHS-III

    Neuer (Micro-)SD-Karten-Standard schafft über 600 MByte/s

  8. Watch 2 im Hands on

    Huaweis neue Smartwatch soll bis zu 21 Tage lang durchhalten

  9. LG G6 im Hands on

    Schlankes Smartphone hat zwei Kameralinsen

  10. P10 und P10 Plus im Hands on

    Huaweis neues P10 kostet 600 Euro



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Trappist-1: Der Zwerg und die sieben Planeten
Trappist-1
Der Zwerg und die sieben Planeten
  1. Weltraumteleskop Erosita soll Hinweise auf Dunkle Energie finden
  2. Astrophysik Ferne Galaxie schickt grelle Blitze zur Erde
  3. Astronomie Vera Rubin, die dunkle Materie und der Nobelpreis

Limux: Die tragische Geschichte eines Leuchtturm-Projekts
Limux
Die tragische Geschichte eines Leuchtturm-Projekts
  1. Limux München prüft Rückkehr zu Windows
  2. Limux-Projekt Windows könnte München mehr als sechs Millionen Euro kosten
  3. Limux Münchner Stadtrat ignoriert selbst beauftragte Studie

Wacoms Intuos Pro Paper im Test: Weg mit digital, her mit Stift und Papier!
Wacoms Intuos Pro Paper im Test
Weg mit digital, her mit Stift und Papier!
  1. Wacom Brainwave Ein Graph sagt mehr als tausend Worte
  2. Canvas Dells Stift-Tablet bedient sich bei Microsoft und Wacom
  3. Intuos Pro Wacom verbindet Zeichentablet mit echtem Papier

  1. Re: Theoretischer vs. praktischer Wert

    ve2000 | 02:51

  2. Re: 50 Euro, hoffentlich nur UVP

    minion1990 | 02:33

  3. Re: An alle die den Grund für das Verbot nicht...

    .LeChuck. | 02:33

  4. Re: An alle die den Grund für das Verbot nicht...

    Abseus | 02:33

  5. Leicht OT: Tablet mit 8" (notfalls 7"), 2GB RAM...

    ve2000 | 02:29


  1. 21:13

  2. 20:32

  3. 20:15

  4. 19:00

  5. 19:00

  6. 18:45

  7. 18:10

  8. 17:48


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel