Omega: Lotus plant Elektro-Supersportwagen für 2,2 Millionen Euro

Der Autohersteller Lotus Cars plant einem Magazinbericht zufolge einen 1.000 PS starken E-Supersportwagen für einen Kaufpreis von umgerechnet 2,2 Millionen Euro. Auf dem Markt wird der Omega mit einem alten Weggefährten konkurrieren.

Artikel veröffentlicht am ,
Lotus plant E-Supersportwagen.
Lotus plant E-Supersportwagen. (Bild: Lotus)

Lotus plant unter dem Codenamen Omega einen elektrischen Supersportwagen, der in den kommenden Monaten vorgestellt werden und Anfang des nächsten Jahrzehnts auf den Markt kommen soll. Das berichtet das Automagazin Autocar. Das Fahrzeug soll mit dem McLaren P1, dem Laferrari und dem Bugatti Chiron konkurrieren.

Autocar zufolge wird Lotus versuchen, dem Auto auch durch die Akkutechnik der nächsten Generation zu mehr Aufmerksamkeit zu verhelfen. Diese trägt dazu bei, das Leergewicht des Autos gemäß der Unternehmensphilosophie niedrig zu halten.

Lotus hatte durch seine Produktionspartnerschaft mit Tesla früh Kontakt mit Elektroautos. Der erste Tesla Roadster wurde zusammen mit Lotus entwickelt, wobei viele Teile der Lotus Elise übernommen wurden. Mit dem Tesla Roadster 2 kehrt der kalifornische Autobauer 2020 zu seinen Wurzeln zurück und wird mit dem Lotus Omega konkurrieren.

Vollelektrische Supersportwagen werden auch von Rimac und künftig auch von Automobili Pininfarina angeboten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Grover 11. Dez 2018

...Neuauflage wäre doch auch mal wieder nett, da könnte man das neue Fahrzeug auch gleich...

AndyMt 11. Dez 2018

Sowas geht: Etwa 15kWh/100km, aber ich bezahl nur ca 12ct im Nachttarif.

SanderK 11. Dez 2018

Da ist was dran ;-) Auch wenn ich nicht glaube, dass Du auf meinen Post antworten wolltest.

Konstantin/t1000 11. Dez 2018

Bin vor kurzem erst wieder rum gefahren bei -1° Reichweite 40 % weniger und wenn man die...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Suchmaschine
Bing mit ChatGPT war für kurze Zeit online

Microsoft will ChatGPT in die Suchmaschine Bing einbauen. Was uns erwartet, konnten einige Nutzer kurzfristig sehen.

Suchmaschine: Bing mit ChatGPT war für kurze Zeit online
Artikel
  1. Politische Ansichten auf Google Drive: Letzte Generation mit Datenschutz-Super-GAU
    Politische Ansichten auf Google Drive
    Letzte Generation mit Datenschutz-Super-GAU

    Die Aktivisten der Letzten Generation haben Daten von Unterstützern mitsamt politischer Meinung und Gefängnisbereitschaft ungeschützt auf Google Drive gelagert.

  2. Madison Square Garden: Gesichtserkennungs-Software weist unliebsame Besucher ab
    Madison Square Garden
    Gesichtserkennungs-Software weist unliebsame Besucher ab

    Im New Yorker Madison Square Garden kommt seit Jahren Gesichtserkennungs-Software zum Einsatz - mit unangenehmen Folgen für Kanzleimitarbeiter.

  3. Nach Prämiensenkung: Weniger Marktanteil für Elektroautos 2023 erwartet
    Nach Prämiensenkung
    Weniger Marktanteil für Elektroautos 2023 erwartet

    Die Förderprämien für Elektroautos wurden gesenkt, was nach Ansicht der Autohersteller zu einem Rückgang des Marktanteils führen wird.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Roccat Magma + Burst Pro 59€ • Roccat Vulcan 121 89,99€ • Gigabyte B650 Gaming X AX 185,99€ • Alternate: Toshiba MG10 20 TB 299€ • Alternate Weekend Sale • MindStar: Fastro MS200 SSD 2TB 95€ • Mindfactory DAMN-Deals: Grakas, CPUs & Co. • RAM-Tiefstpreise • PCGH Cyber Week [Werbung]
    •  /